Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Wo kann man IQ-Test machen ausserhalb des Internets





Frage

Hallo Meine Mutter hat mich mal beauftragt, das ich mal herrausfinden soll, wo man einen IQ Test machen kann. Das ganze hat den Hintergrund, das meine Schwester (15) auf der Grundschule nur einsen geschrieben hat und dann irgendwann immer weiter abgesackt ist (u.a. durch mobbing inner Schule und wegen der Scheidung meiner Eltern u.a.). Nun ist meine Schwester nachdem sie einmal sitztengeblieben ist in der 8 ten Klasse und ihr droht schon wieder, das Sie das Schuljahr nicht schafft und somit dann vom Gym auf die Realschule gehen soll. Natürlich hat das ganze auch was mit Ihrer Faulheit und Bockigkeit zu tun, aber meine Mutter ist der Meinung, das meine Schwester dennoch ein enormes Potential hat und evtl unterfordert ist. Nun wollte ich halt wissen, ob jemand von euch weiss, wo man im Raum Braunschweig, Peine, Salzgitter so eine IQ Test machen kann bzw schauen lassen kann, ob Sie "wirklich so doof ist oder nur so tut". Alternativ würde ich mich auch frreuen, wenn einer nicht hier aus der Nähe kommt, mir aber sagen kann, wer sowas wissen kann, ausser Google :D Gruss DonOssi

Antwort 1 von Timid

Hi,

geh mal in die Bücherei, da solltest du einige gute Bücher über Lerntechniken usw finden, die auch oft einen IQ-Test beinhalten.

Schau speziell mal nach Büchern, die von Mensa herausgegeben wurden. Ich kenne da einige mit "Rätseln" (von wegen welche Form passt nicht in die Reihe, welche Zahl muss eingesetzt werden damit ein Ergebnis stimmt etc), dort sind hinten dann auch noch IQ-Tests drin.

Und wenns dann doch online sein darf: Mensa und RTL.

Wo man einen "offiziellen" Test machen kann weiß ich leider nicht, aber ich denke da wäre entweder die Schule oder die zuständige Bezirksregierung eine Anlaufstelle, die müssten das wissen (wenn sie es dir sagen poste das mal hier, würd mich auch interessieren ;-) Ansonsten hoffe ich, dir erstmal weitergeholfen zu haben.

Gruß,
Sue

Antwort 2 von drago

Ich sehe da ein anderes Problem.
Deine Schwester hat starke Bauchschmerzen, und ihr wollt sie zum Zahnarzt schicken.
Könnte ja sein daß sie neben den Bauchschmerzen auch Zahnschmerzen hat,
von denen sie nichts weiß.


Nix für Ungut.
Scheidung ist eine grausame Sache, besonders für die Kinder.
Mobbing in der Schule, Scheidung der Eltern - was braucht ihr noch ?
Eindeutiger gehts nicht mehr.
(falls das alles zutrifft was du geschrieben hast)
Die Bockigkeit etc. kann zwar ein Persönlichkeitszug sein, sehr oft ist es aber einfach nur eine Reaktion auf die Umwelt.
Weil die Umwelt nichts wahrnimmt oder nichts wahrnehmen will.


Was deine Schwester sehr wahrscheinlich braucht, ist Verständnis, Zuwendung etc.
Und unter Umständen fachliche Unterstützung.
Mit Sicherheit hat Sie irgendwelche Probleme, mit denen sie
nicht zurechtkommt.

Antwort 3 von elianna

Hallo,

bei mir :-)

Ich muss tatsächlich in der nächsten Woche wieder Kinder testen (auf sonderpädagogischen Förderbedarf) und mache dann grundsätzlich auch einen IQ-Test mit den Kindern, um mich rechtlich etwas abzusichern. Und - ich hasse es!

Was versprichst du dir denn wirklich von so einem Test? Macht euch erst einmal klar, dass so ein Test eher einer Momentaufnahme entspricht.1 Jahr später kann so ein Ergebnis wieder deutlich aussehen (wobei sich diese Schwankungen natürlich in einer gewissen Bandbreite bewegen).

Dann kommt es auf den Test selbst an.Meiner Meinung nach kommen nur die sogenannten "sprachfreien" zu annähernd korrekten Aussagen.
Aber wie auch immer, solange ihr den Test nicht zu hoch bewertet, sondern ihn als Hilfsaussage nimmt, für einen momentanen Zustand.....

Fragt euren Kinder-/Hausarzt nach einem gutem Psychologen. Der kann so einen Test durchführen und kann sehr wahrscheinlich auch anders helfen. Lehrer dürfen es nur aufgrund bestimmter Ausbildungen und sind nur in bestimmten Bereichen dafür zuständig.

Du kannst dich aber auch an das Jugendamt wenden und da einfach mal von dem Problem erzählen. Ich hab da durchweg positive Erfahrungen gemacht. Die sind anscheinend richtig froh, wenn sie nicht nur Knallereinsätze haben, wo sie oft genug gegen Erziehungsberechtigte arbeiten müssen, sondern es auch mal mit Leuten zu tun haben, die von sich aus e3infach einen Rat suchen, oder Hilfe haben wollen.

Aber macht was für das Mädchen. Meine Tochter wird demnächst auch 15, das Alter ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig (für alle Betroffenen). Aber allein kommt sie da vielleicht unbeschadet wirklich nicht raus.

Alles Gute, elianna

PS Ich würde in so einem Fall die Finger von all diesen Selbsttests lassen!

Antwort 4 von Springmaus

und jetzt einen IQ-Test machen und ihr dann noch einen niederen IQ bescheinigen, wenn sie einen schlechten Tag hat oder keinen Bock sich wirklich dabei anzustrengen, das bewirkt sicher nichts positives.

Sie ist gewiss nicht doof, sonst wäre sie nicht auf dem Gymnasium bis zur 8. Klasse gekommen. Und wenn sie doof wäre, dann wäre es keine gute Idee sie von dort auf die Realschule zu schicken.

Wenn sie bockig ist und nix tut packt sie nämlich die auch nicht. Es wäre also sinnvoll mit ihr zu reden oder zu versuchen jemanden zu finden dem sie sich anvertraut um herauszufinden was ihre Haltung verursacht.

Oder aber ihr freizustellen, dass sie ja nicht mehr schulpflichtig ist und von der Schule gehen kann, wenn sie denn nichts tun möchte. Wenn sie in der 8. ist und schon eine Klasse wiederholt hat, ist sie nicht mehr schulpflichtig. Die Realschule muss sie übrigens auch nicht nehmen. Sie hat dann nicht einmal Hauptschulabschluss, vielleicht macht sie sich dann mal Gedanken ob sie nicht doch lieber ein wenig tun möchte, um nicht ohne Abschluss dazustehen??

Antwort 5 von SevenOffNein

Hallo donossi,

ich bin ausnahmsweise mal nicht nur eliannas, sondern sogar dragos und springmaus´ Meinung. Was nützt es den Eltern zu wissen, dass ihre Tochter eine Intelligenzbestie ist, wenn diese ihre Begabung aus irgendwelchen Gründen nicht nutzen kann oder will?

Ich könnte dir ne Story erzählen von einer Schülerin, die laut Intelligenz-Test angeblich so klug war wie nur 2% der Bevölkerung...tu ich aber nicht. Ihr flog alles zu, während einige Klassenkameraden büffeln mussten, bis der Arzt kam, um überhaupt im Mittelmaß mitzuschwimmen. Mindestens zwei dieser eher mittelmäßig Begabten sind inzwischen selber Ärzte/Ärztinnen, eine ist eine bekannte Fernsehredakteurin, einer Geschichtsprofessor usf.

Intelligenz ist eben Definitionssache und ein hoher IQ noch lange kein Garant für Erfolg in der Schule und im Berufsleben. Besser wäre es wirklich, den Grund für die Leistungsverweigerung des Mädchens heraus zu finden. Wenn es tatsächlich gemobbt wird, würde ich einen Schulwechsel (anderes Gymnasium oder Gesamtschule) in Betracht ziehen. So ein Neuanfang kann oft wahre Wunder bewirken. Nicht jedes Kind passt in jede Schule. Manche kommen mit den strengen Regeln eines konservativen Gymnasiums gut klar, andere rebellieren dagegen und können sich vielleicht in einer Waldorfschule besser entfalten. Ein vorübergehender Auslandsaufenthalt, sofern finanziell möglich (inkl. Schulbesuch, versteht sich), hat auch schon so manchen plötzlichen Schulversager wieder auf die Spur gebracht.

Viel Glück und Erfolg für deine Schwester!

@Springmaus
Hier in NRW gibts schon lange eine 10jährige Schulpflicht.

Gruß
Seven


Das Feedback ist das Brot des Supportnetlers.

SevenOffNein


Antwort 6 von Gruenbaer

Hallo donossi

neben all den gut gemeinten und auch guten Ratschlägen hier mal eine Antwort auf Deine eigentliche Frage.

bei --- www.jokers.de ---, das ist ein Rest- und Sonderpostenhändler für Bücher, gibt es unter der Bestellnummer 720 219 einen Intelligenztrainer mit IQ-Test auf CD-ROM, mit 150 Aufgaben, 259 Zahlen- und Worträtseln, Labyrinthen usw. für 4,95 € und auch sonst ganz preiswerte Literatzur für Schule und Bildung. Schau mal rein, vielleicht isses was...

beste Grüße
Emil

Antwort 7 von BettyBoo

Hallo donossi,

kann mich im Wesentlichen SoN nur anschließen.

Es nützt wirklich wenig, wenn ein hoher IQ vorhanden ist, sie aber ihr Potential nicht nutzt!

Es gibt nebenbei unterschiedliche Verfahren zur Messung eines IQ. Wie Elianna bereits erwähnte führen gute Psychologen solche Tests durch. Ich selber habe vor vielen Jahren dort so einen Test gemacht. Mein Sohn hat im letzten Jahr auch so einen sehr umfangreichen Test (für Kinder!) im Zentrum für Kindesentwicklung gemacht.

Es beruhigt mich zwar ungemein zu wissen, das er intelligent ist, aber wie in einem anderen Thread beschrieben, erlebe ich genau das Phänomen meines ersten Satzes :-§

Im Falle Deiner Schwester solltet ihr mal darüber nachdenken, wie man sie wieder motivieren kann. Die Gesamt- oder Waldorfschule wäre eine Alternative. Haben wir auch drüber nachgedacht ... ;-)

Liebe Grüße
BettyBoo

Antwort 8 von donossi

Hallo

Erstmal danke für die vielen Antworten und sorry das es etwas dauert, bis ich Antworte, aber im moment bin ich ein wenig im Prüfungsstres vonner uni...

Ihr geht jetzt alle davon aus, das meine Schwester wirklich inteligent ist....ich denke mal, das meine mutter wissen will, ob Sie wirklich auch das potential hat, das durchzuziehen und das Gymnasium zu schaffen. Es kann ja auch sein, das Sie gar nicht in der Lage ist, das zu schaffen und meine Mutter sie ganz dolle überschätzt.....


so, war jetzt nur, ne kurze Antwort, werde mich mitte nächster Woche noch einmal ausführlich mit dem Thread beschäftigen......

Muss jetzt weiter für Theoretische Informatik im Vordiplom büffeln, schreibe morgen Klausur und am Dienstag VD in Technischer Informatik...

Gruss

DonOssi

Antwort 9 von BettyBoo

Donossi,

diesbezüglich können Dir nur ihre Lehrer weiterhelfen, bzw. SIE muß es wollen!

Es gehört deutlich (...) mehr dazu, ein Gymnasium zu besuchen als nur ein hoher IQ!

Auf dem Gymnasium ist unter anderem Fleiß und Disziplin angesagt. Ich spreche da aus eigener Erfahrung...

Es reicht nicht, bei einer Hausaufgabe über Skarabäen nur 3 Sätze zu schreiben, und das für "völlig ausreichend" zu halten. (so geschehen gestern hier) :§

Liebe Grüße
BettyBoo

Antwort 10 von SevenOffNein

Hi DonOssi,

erst mal wünsche ich viel Glück bei deiner Klausur! :-)
Zitat:
Ihr geht jetzt alle davon aus, das meine Schwester wirklich inteligent ist....

Das hast du falsch verstanden. Niemand hier kann beurteilen, ob deine Schwester einen hohen IQ hat und auch nicht, ob sie im Gymnasium überfordert oder vielleicht sogar unterfordert ist, sich halb zu Tode langweilt und deshalb keinen Bock mehr hat.

Ich wollte halt zum Ausdruck bringen, dass es m.E. nur am Rande eine Frage der Intelligenz ist, ob ein Kind gut in der Schule ist oder nicht.

Den wichtigsten Faktor, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet, hat Betty genannt: SIE muss es wollen. Sie muss so viel Ehrgeiz entwickeln, dass sie auch Sachen lernt, die sie für unnötig hält und die es vielleicht sogar sind. (Stichwort -> Skarabäen ;-)) Sie braucht Durchhaltevermögen und Gelassenheit.

Man muss kein geistiger Überflieger sein, um Abitur zu machen und zu studieren. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass man aus jeder beliebigen Hauptschule die Hälfte der Schüler nehmen und mit entsprechender Förderung zu einem mindestens durchschnittlichen Abitur bringen könnte. Umgekehrt laufen auf den Gymnasien haufenweise Blindgänger rum, bei denen man nur beten kann, dass sie nicht auch noch auf Idee kommen zu studieren, um künftig zur "geistigen Elite" zu zählen.

Spiel es doch mal in Gedanken durch:

Angenommen, deine Schwester macht einen Intelligenztest und man pappt ihr ein Etikett mit irgendeiner Zahl auf die Stirn. Und dann? Liegt ihr IQ bei 130, weiß sie dann, dass sie zu blöd ist, ihr Potential zu nutzen, liegt er bei 75 weiß sie, dass sie eh doof ist und sich gar nicht erst anstrengen braucht.

Wem soll das nutzen?

Gruß
Seven

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: