Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Internet Browser

Anonym surfen, in der Firma





Frage

Hallo, wenn ich mich auf meinem Firmen-PC eingelogt habe und dann im Internet unterwegs bin, werden doch auf dem Firmen-Server viele Dateien abgelegt (Surfspuren wie html, jpg, gif usw.), woraus ersichtlich ist, wer wann wo und wie lange im Internet unterwegs war. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu verschleiern oder ganz zu unterbinden? Wie man den eigenen PC rein halen kann, ist mir klar. Danke Gruß Peter

Antwort 1 von cmkatz

Hallo,

wenn du nicht Admin bist, dann wohl eher nicht.

Bedenke: Alle Sicherheitsmaßnahmen dienen meist zum Schutz der MItarbeiter und des Firmennetzwerks, damit es keinen Schnupfen bekommt und zu einem kleinen Troja wird. ;-)

Mitgeloggten Daten dürfen normalerweise eh nicht ausgewertet werden, nur wenn begründeter Verdacht auf Mißbrauch vorliegt.

Gruß
cmkatz

Antwort 2 von anwaltsliebling

hallo Peter50,
wenn das Surfen nicht erlaubt ist oder nur in den Pausen wirst du über kurz oder lang Probleme mit dem Arbeitgeber bekommen und dazu braucht ein Arbeitgeber keinen Keylogger um darzustellen wer wie lange und wo rumgekreuzt ist.

Antwort 3 von Solo

Hi, unter Beachtung des bereits gesagten, kann ich dir ein Programm empfehlen, welches von der Diskette aus alle Surfspuren beseitigt. Das habe ich selbst in mehreren Arbeitsamtslehrgängen erfolgreich verwendet.
Anleitung - ClearProg 1.42bnur von der Diskette/USBStick nutzen

In der neuesten Beta-Version kann man die Einstellungen in einer Ini-Datei speichern (Menü "Datei/Einstellungen in ini speichern"). Dabei wird nur noch diese ini verwendet, wenn man das Programm von einer Diskette/Stick betreibt. Zuständig dafür ist in der "ClearProg.ini" der Parameter "UseIni= ". Ändern sie diesen Wert von 0 auf 1. Dann werden beim Start des Programms die Einstellungen vom Datenträger geladen und auch dort gespeichert. Die Registry bleibt dadurch sauber. Dies ist günstig, wenn mann das Programm auf fremden Rechner einsetzt, um so keine Programmrückstände zu hinterlassen.
http://www.clearprog.de

MfG

Antwort 4 von Lutz1965

@Solo

Ich glaube nicht, das es auch bei einem Server geht.

Peter50 sollte sich lieber in der Firma schlau machen, was erlaubt ist und was nicht.......Immerhin ist es sein Arbeitsplatz......

Gruss

Lutz

Antwort 5 von Saturnring

und dann gibt es noch Router, die neben der IP des Rechners auch die aufgerufenen Seiten (Adressen) in einer Protokolldatei speichert.
Die Dinger speichern zwar nicht unendlich, aber für eine Blitzkontrolle reicht das allemal aus.

An den Router wirst Du wohl schwerlich drankommen

Dann nützt Dir das killen der Surfspuren wenig

Gruß
Saturnring

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: