Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

WinPro zu WinHome





Frage

Hallo, ich habe letztens ein Firmennotebook gekauft "IBM Thinkpad R52" ,worauf immer noch ein Supervisor Passwort drauf ist . Das letzte Betriebssystem war Windows Proffessional. Leider war das auch noch Admin geschützt, deshalb hab ich als letzte möglichkeit gesehen, die Festplatte zu formatieren. Da das auf dem Notebook nicht möglich war, hab ich es in mein Medion 94500 eingebaut und Windows Home SP2 drauf gespielt. Als ich es nun ins IBM einbaute, kam nur noch ein schwarzer Bildschirm mit einem blinkenden weißen schreifens links oben in der Ecke. Ich komm leider allein nicht weiter! WAS SOLL ICH JETZT TUN ?

Antwort 1 von steffen2

steck die Windows-XP-Home CD ins Laufwerk und boote mit der und installiere

Gruß Steffen

Antwort 2 von Griemokhan

Das wird wohl nur eine Medion-Recovery-Version sein.

Antwort 3 von Freiheitskämpfer

Leider kann ich nicht von der CD booten , da in der Bootreihenfolge nur die Festplatte eingestellt ist. und an der Bootreihenfolge kann ich ja nichts ändern, wegen dem Supervisor Passwort.

Antwort 4 von predi

Bios resetten ,dann müsste passwort weg sein

Antwort 5 von predi

hier noch was:

BIOS Masterpasswörter
BIOS-Passwort vergessen? Dann könnte eines der folgenden Master-passwörter Ihren PC wieder entsperren. Bitte beachten Sie, dass beim PC-Start die amerikanische Tastaturbelegung aktiv ist - das heisst "y" anstatt "z" und "?" anstatt "_" und umgekehrt !
AWARD Masterpasswörter
01322222 bios lkw peter
1EAAh BIOS lkwpeter
256256 biostar PASSWORD
589589 biosstar SER
589721 CONCAT setup
?award CONDO SKY_FOX
admin condo SWITCHES_SW
alfarome djonet Sxyz
aLLy efmukl SZYX
aPAf g6PJ t0ch88
award h6BB t0ch20x
award_? HELGA-S ttptha
award.sw HEWITT RAND TTPTHA
AWARD SW HLT TzqF
AWARD_SW j09F wodj
AWARD_PW j256 ZAAADA
award_ps j262 zbaaaca
AWARD?SW j322 zjaaadc
awkward j64 zjaaade

AMI Masterpasswörter
ami amiami CMOSPWD
amidecod AMI.KEY KILLCMOS
amipswd AMISETUP 589589
AMIPSWD AMI?SW ami.kez
AMI AMI!SW ami°
A.M.I. AMI_SW helgasss
aammii bios310 HEWITT RAND
AMI~ BIOSPASS


Masterpasswörter diverser Hersteller
Advance Integration: Advance
Amptron: Polrty
AST: SnuFG5
Biostar: Biostar / Q54arwms
Compaq:compaq
Concord: last
CTX International: CTX_123
CyberMax: Congress
Daytek+Daewoo:Daytec/Daewuu
DELL: DELL
Digital Equipment: komprie
Enox: xo11nE
Epox: central
Freetech: Posterie
HP Vectra Serie: hewlpack
IBM: IBM / MBIUO / sertafu
IBMAptiva: beide Maustasten
Iwill: iwill
Jet Way: spoom1
Joss Techn.: 57gbz6 / Technolgi
MachSpeed: sp99dd
Magic-Pro: prost
Megastar: Star
Micron: sldkj754 / xyzall
Micronics: dn_04rjc
M Technology: mMmM
Nimble: xdfk9874t3
Packard Bell: Bell9
QDI: QDI
Quantex: teX1 / xljlbj
Research: Col2ogro2
Shuttle: Spacve
Siemens Nixdorf: SKY_FOX
Speedeasy: lesarot1
SuperMicro: ksdjfg934t
Tiny: Tiny
TMC: BIGO
Toshiba:24Banc81/Toshiba/toshy99
ToshibaLaptops: linke Shifttaste
Vextrec Technology: Vextrec
Vobis: merlin
WIMBIOS v2.10: Compleri
Zenith: 3098z / Zenith
Zeos: zeosx





BIOS-Boot Passwort löschen
Startet der PC überhaupt nicht mehr, weil das Boot Passwort vergessen wurde, dann hilft u.U. ein Blick in das Handbuch für das Mainboard, oder nach dem Öffnen des PCs ein Blick auf das Mainboard.

Achtung: die hier beschriebenen Tipps haben zur Folge, dass danach sämtliche Einstellungen im BIOS gelöscht werden! Darunter auch die Festplattenparameter, Bootreihenfolge, spezielle Cpu- und Speicher-einstellungen, etc. Diese müssen dann von Hand wieder eingegeben werden, bzw. zum Teil per Autodetect erst wieder gefunden werden. Es wäre also, für weniger erfahrene User, hilfreich, sich diese Parameter schon kurz nach dem PC-Kauf aufzuschreiben.

Viele Mainboards besitzen einen Jumper (Steckbrücke), um das CMOS zu löschen. Seine Position liegt meistens in unmittelbarer Nähe der Batterie (oft als Knopfzelle), die diese CMOS-Daten (Festplattenparameter, Bootreihenfolge, Passwörter,...) speichert/puffert. Beschriftet ist dieser Jumper mit z.B.: "CLEAR CMOS"," CLRCMOS", CLRCMS", etc. Dieser Jumper muss entweder umgesteckt, entfernt oder gesetzt werden, um die Daten zu löschen.

Fehlt dieser Jumper, kann man als nächstes versuchen die Batterie zu entfernen und so abzuwarten, bis man die Batterie wieder einsetzt. (Zeitdauer von 1 - 5 Minuten, über 24 Stunden bis hin zu 1 Jahr (!) ). Weiterhin besteht noch die Möglichkeit, die Kontakte der entfernten Batterieaufnahme kurzzuschliessen, was aber nur funktionieren kann, wenn auf dem Mainboard keine Dioden vorgeschaltet sind, die z.B. oft bei speziellen Mainboards für Server vorhanden sind.





BIOS-Setup Passwort löschen
Sie benötigen dazu eine DOS Bootdiskette und eine der folgenden Dateien:
Datei Quellcode I Quellcode II
DEBUG.EXE - o 70 2E
- o 71 FF
- Q - o 70 17
- o 71 17
- Q
QBASIC.EXE
- 10 OUT &H70,17
- 20 OUT &H71,0
- 10 OUT &H70,&H17
- 20 OUT &H71,&H17





BIOS-Setupzugang
Tastencodes, um beim Bootvorgang überhaupt erstmal ins BIOS-Setup zu gelangen:
Tastenkombination Mainboardhersteller
Entf AMI, AWARD
ESC Toshiba
F1 Toshiba, Phoenix und spätere Modelle von Late model PS/1 Value Point and 330s
F2 NEC
F10 Compaq
Einfg IBM PS/2s
2-mal die Resettaste Dell
Alt+Eingabetaste Dell
Alt+"?" einige PS/2-Modelle
Strg+Esc General
Strg+Einfg einige PS/2-Modelle
Strg+Alt+Esc AST Advantage, Award, Tandon
Strg+Alt+"+" General
Strg+Alt+S Phoenix
Strg+Alt+Einfg Zenith, Phoenix
Strg+S Phoenix
Strg+Umschalt+Esc Tandon 386er
Strg+Umschalt+Alt +Entf(num.Tastenblock) Olivetti PC Pro
Setupdiskette Compaq, Epson, IBM, Toshiba, 286er

Antwort 6 von poldie-3

hallo

einfacher ist es wenn du mit dem admin der firma kontakt aufnehmen würdest und du ihm das passwort entlocken würdest

gruß

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: