Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

AMD und Intel Gerücht?





Frage

Hallo stimmt es, dass ca. 3GHz Intel gleich ca. 2.01GHz AMD sind? [*][quote][sup][i]Admininfo: bitte vermeide Mehrfachanfragen in verschiedenen, bzw. gleichen Gruppen. Siehe [url=https://supportnet.de/groupfaqs/3][u]FAQ2.[/u][/url][/i][/sup][/quote]

Antwort 1 von Magicman

Hallo,

es ist eigentlich ein bisschen blöd, 2 Gigahertz-Zahlen zu vergeichen (Das ist genau so, wenn du sagst 1=3). Ich denke mal du redest von der Leistung. Dazu: Natürlich hat AMD weniger Gh "unter der Haube". Aber es geht ja nicht nur um die Gigahertz. Intel taktet einfach sehr viel höher als AMD, das bringt ihnen aber keinen sichtbaren Vorteil (In der Spitzenklasse hat sogar immer noch AMD die Nase vorn. Der FX-60, das Spitzenmodell von AMD (FX62 jetzt erstmal ausgenommen), hat eine Taktrate von 2 x 2600 Ghz. Intels Spitzenmodell hat zwar 2 x 3733 Ghz, ist aber schlechter als der FX-60. Aber jetzt zu deiner Frage zurück: Wenn man es nicht sehr genau nimmt, dann stimmt deine Vermutung, aber wie gesagt geht es nicht nur um die Gigahertz. Beide Prozessorschmieden verwenden eben andere Baustrukturen und dabei kommt AMD eben mit weniger Ghz aus.

Hoffe ich konnte helfen und das ganze erklären.

Magicman

Antwort 2 von kuhlmann

stimmt, manche sind ja auch der Meinung, dass die Grösse nicht entscheidend ist.

Meistens die mit dem Kürzeren ;-)

Antwort 3 von S-to-the-d

Noch so eine sinnlose frage was soll das? wäre es dir ernst dann könntest du die 5 threads die du in wenigen stunden verfasst hast auch in einen stecken!

Antwort 4 von Locke

Ich vergleiche das immer gerne mit den Autos.
Da ist es ja auch so das manche ihre 200PS aus 2 Litern Hubraum bei 6000 U/min holen, andere halt mit 3 Litern Hubraum bei 5000 U/min.
Was nun besser ist kannst Du Dir selbst aussuchen, beide haben aber 200PS.

@Kuhlmann
Dein Vergleich hinkt sehr bei diesem Thema, denn es ist doch wirklich egal ob die Bratwürste jetzt lang oder kurz sind, hauptsache die sind lecker gegrillt ;-)


Gruß
Locke

Antwort 5 von kuhlmann

ich rolle meine halt gerne zur Schnecke, und da hilft nun mal die Länge

Antwort 6 von Dark-Blub

Ein Erklärungsversuch:
Bekannter Weise kommt es bei einem Chip neben der Taktrate auch auf die Architektur an. Vergleichen kann man das in etwa mit einem Park. Angenommen ein Park hat sehr gut gelegte Wege, dann braucht man auf den Wegen nicht so schnell zu gehen und ist trotzdem so schnell da wie bei einem anderen Park, bei dem man viele Umwege machen muss. Bei dem Intel P4 ist die Architektur nicht besondes gut (ist auch schon alt), bei dem AMD Athlon 64 etwas besser. D.h.: Die Daten sind einem P4 erheblich schneller, erreichen ihr Ziel jedoch trotzdem langsamer. Bei dem P4 Nachfolger Conroe wird sich das natürlich ändern. Der schnellste P4 hat 3,8 GHz (oder) und der schnellste Conroe nur ~2,7 GHz.

Ich hoffe ich hab in meiner Erklärung keine Denk-, oder Logikfehler und konnte den Unterschied verdeutlichen.

Antwort 7 von eye_

Ich habe gehört das Intel chipsätze oder ähnliches von amd aufkaufen möchte weil die chipsätze von amd um einiges besser sind als von intel.
intel schaft es einfach nicht das nachzustellen und somit kaufen sie es.
ist das nur ein gerücht?

grüße eye_

Antwort 8 von TheHappyJoker

@eye_:

So direkt würde ich es nicht ausdrücken. Ich bin mir sicher sowohl bei Intel als auch bei AMD arbeiten nahezu gleichgute Ingenieure (oder wie man die Chip-Entwickler nennt). Nur das manchmel eben die "Konkurenz" eine Idee etwas früher hat. AMD und Intel nehmen sich wirklich nicht viel. Intel hat z.B. mit den Pentium M gezeigt, dass sie auch in der Lage sind bei niedrigeren Taktraten sehr gute CPUs zu bauen.

Deine ´Aufkauftheorie´ basiert vermutlich auf AMD64. AMD hatte diese 64 Bit-Technik entwickelt, die zudem x86 kompatibel war - und hatte diese sehr früh zum Verkauf angeboten. Intel hatte zwar auch eine 64 Bit-Technik, aber die war zu 32 Bit-Systemen nicht kompatibel und litt zudem noch unter einigen "Vorserien-Krankheiten". Also "kaufte" Intel die Technik von AMD ab. Aber im Gegenzug bekam AMD die SSE3-Befehlsätze, die vorallen in der Videobearbeiten Geschwindigkeit bringen (sollen). Nicht unbedeutend war aber auch der Druck von Microsoft, da diese offiziel nur für eine 64 Bit-Technik Betriebssysteme entwickeln wollten - und zwar für AMD64.

<gruß thj>

Antwort 9 von Netzwerkpsycho1

Zitat:
Intel hat z.B. mit den Pentium M gezeigt, dass sie auch in der Lage sind bei niedrigeren Taktraten sehr gute CPUs zu bauen.

Nun ja - intel war mit der Netburst Architektur von Anfang an auf dem "Holzweg" was die Leistung pro MHz anging.

Der Pentium-M basiert im Grunde auf dem Pentium-Pro - ein abgewandelter Pentium1 Prozessor !!!

Man sieht das neues nicht unbeding besser sein muss.

NWP1

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: