Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

PC stürzt beim booten ab





Frage

Hallo. Also ich habe meinen alten PC (ASRock K7VT4-4x, AMD Athlon 2400+, ATI Radeon 9800, 512MB DRR-Ram, Creative Audigy 2 ZS, Netgear WLAN, Western Digital 120GB HDD, Exelstor 80GB HDD, 300 Watt Netzteil) in ein neues Gehäuse eingebaut. So weit, so gut. Aber kurz nach dem einschalten, also nachdem er die HDDs gesucht hat kommt drunter eine Fehlermeldung "CMOS/GPNV Checksum Bad" und dann 3 kurze Piepstöne und dann geht er aus. Ich kann den PC erst wieder einschalten wenn ich ihm vom strom getrennt habe. Wenn ich ihn dann wieder sofort einschalte kommt die obige Fehlermeldung gar nicht mehr und auch die Piepstöne nicht und er schaltet sich einfach aus. Das CMOS hab ich jetzt schon öfters gelöscht, allerdings ohne Erfolg.

Antwort 1 von Ralfman

Hallo Loop2k5,
da Tippe ich mal auf Stromversorgung, bau mal das Alte Netzteil in´s neue Gehäuse.
Dein CMOS kannst Du übrigens gar nicht löschen, allerhöchstens auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
Bitte Stell im Bios mal alles richtig ein - Datum, Zeit, Grafikkarte, Festplattenerkennung u.s.w.

Antwort 2 von Loop2k5

Das alte Netzteil is im neuen gehäuse... beim thermaltake kandalf is keins dabei. ich warte aber schon auf mein Tagan EasyCon 530Watt.

Im Bios kann ich ja nichts verändern, da sich er pc, bevor ich überhaupt ins bios komm abschaltet

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: