Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Gedanken zum Schw ein





Frage

Guten Morgen, Ich dachte gerade zum ersten Mal ernsthaft über die evolutionäre Entwicklungsmöglichkeit der Schw eine nach. Wie man weiß, haben Sch weine ihren Orgasmus bis zu einer halben Stunde. Nun, diese Tatsache lädt ein, alberne Sprüche abzulassen, wie: "Im nächsten Leben will ich ein Sch wein sein" oder ähnliche. Doch wenn man, nur für einen kurzen Moment, in sich geht und tatsächlich überlegt, welche Entwicklung eine Spezies einschlägen könnte, wenn sie vom Schw ein abstammte und nicht wie der Mensch von der Spitzmaus(?). Dann würden die Nachfahren wohl auch Zweibeiner sein, eine Sprache entwickelt haben, Autos bauen, sich auf Tennisplätzen tummeln und vieles mehr. Interressanter aber ist zu bedenken, welche emotionale oder sozialpolitische Entwicklung sie einschlagen würden. Wäre es ein vergnügungssüchtiges Volk? Mehr als die heutigen Menschen? Affen und auch Menschen lösen Konflikte manchmal mit Sex. Wie elegant und fortgeschritten könnten dies erst die Nachfahren der Schw eine? Ihre Gesellschaft könnte aber auch zu purer Dekadenz verkommen, da sie wenig Platz für analytisches Denken bieten würde. Andererseits könnte eine Spezies, welche ihre Natur aus Orgasmen und Freude schöpft, zu Problemlösungen fähig sein, die im harmonische Einklang mit Ressourcen fähig wäre. Klingt etwas nach "Jesusfreak" mit selbstgestrickten Wollsocken über den Hufen. Sie wären aber der Kunst gegenüber sicherlich viel aufgeschlossener. Der Liebe würde womöglich eine grössere Bedeutung zukommen. Was wäre die zentrale Frage innerhalb der Gesellschaft der Schw eine und wie würde sie sich manifestieren? Welche Erfindungen würden die Nachfahren der Schw eine machen? Ähnliche wie wir? Ich glaube kaum. spectral.

Antwort 1 von kugelmeier

die genetische Übereinstimmung vom Mensch und Schwe in beträgt 95%

Antwort 2 von Nessus

@kugelmeier
Das erklärt warum es in manchen Wohnungen aussieht, wie in einer Schlammgrube. Dort fühlen sich *Z* sehr wohl ;-))

Nessus

Antwort 3 von Opa53

Hallo spectral,
rein äußerlich erinnert der Mensch tatsächlich mehr an ein Schw ein, als an einen Affen. (Haut, Augen, Wimpern usw.) Bei einigen Leuten kommen dann noch die dem Schw ein ungerechterweise unterstellten Charaktereigenschaften hinzu. Ein richtiges Schw ein suhlt sich zwar gerne mal im *Z*, ist aber ansonsten sehr auf persönliche Reinlichkeit bedacht. Und genau das macht den Unterschied zum Menschen aus! Oder umgekehrt.
Gruß vom
Opa

Antwort 4 von BettyBoo

Womit dann auch geklärt wäre, warum Schw-eine geschlachtet werden ;-)

In diesem Sinne
BB

Antwort 5 von MCC1

Die Antwort auf diese Frage findest du in Orwell´s Farm der Tiere.....

Gruss
Stefan

Antwort 6 von Korrektor

Zitat:
Andererseits könnte eine Spezies, welche ihre Natur aus Orgasmen und Freude schöpft, zu Problemlösungen fähig sein, die im harmonische Einklang mit Ressourcen fähig wäre.
???







Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Arthur Schopenhauer


Antwort 7 von spectral

@korrektor

Ja, da hat sich ein Formulierungsfehler eingeschlichen und das Ganze ist sehr spekulativ.

Sollte heißen, die Gesellschaft der Schweinenachfahren könnte weniger auf Besitzdenken, Macht und Kontrolle ausgerichtet sein.

spectral

Antwort 8 von spectral

Mein Gott, hier gehts um evolutionäre Überlegenheit einer Spezies, die wir zum Frühstück in der Pfanne braten, verdammt!

So viele Fragen, keine Antworten.
Gibt das nicht mehr her?
Oder liegt´s daran, daß Ferien sind und die Kids sich mit Cola-Rum zuballern und das Forum mit Quatsch?

spectral