Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Führungszeugnis





Frage

hallo hab ne nachbarin , seit Jahren harz 4 empfängerin, die jetzt arbeit an ne tanke endlich arbeit hat. nu soll sie ein führung - zeugnis vorlegen welches sie auch heute gekriegt hat. nu steht sie drin wegen betrugs weil sie vor 2 jahrhen eine tiierarztrechnung nicht beglichen hat.(ca 200€) wie kann mann sich gegenüber dem arbeitgeber verhalten. es kann doch wohl nicht sein das mann des wegen gleich wieder sein job los ist bitte um meinungen und tips mephan

Antwort 1 von bloedi

Zitat:
nu steht sie drin wegen betrugs weil sie vor 2 jahrhen eine tiierarztrechnung nicht beglichen hat


Das ist kein Betrug, sondern Zivilrecht. Denn Betrug ist Strafrecht, und das steht wirklich für mind. 5 Jahre im Bundeszentralregister in Bonn.
Betrug
Und dann ist der Tankepächter auch gut beraten mit dem Führungszeugnis.

Antwort 2 von mephan

Danke blödi
sowas hab ich gesucht
mal ausdrucken und rübergehen.
auf den kommentar bin ich aber gespannt
danke mephan

Antwort 3 von guest234

na super. alles klar.
gehts noch?
Betrug oder zivilrecht?
also ich als arbeitgeber würde da jetzt grad kein grossen unterschied machen.
die person ist nicht vertrauenswürdig.
Und tschüss

Antwort 4 von Sue

Zitat:
Das ist kein Betrug, sondern Zivilrecht.

Eine nicht bezahlte Rechnung kann durchaus Betrug sein, wenn die Dame vorher schon wusste, dass sie die Rechnung nicht wird begleichen können und trotzdem die Leistung in Anspruch genommen hat.

Und da es im Führungszeugnis steht wird sie deswegen rechtskräftig verurteilt worden sein, also war es strafrechtlich relevant. Zivilrechtliche Sachen landen nicht im Führungszeugnis.

Zitat:
wie kann mann sich gegenüber dem arbeitgeber verhalten.

Die Sache ehrlich erklären?
Entweder gibt der Chef einem eine Chance - wenn man glaubhaft versichern kann, dass das eine einmalige Sache war, die sich nicht wiederholen wird - oder man ist den Job wieder los.
Gibt der Chef die Chance sollte man tunlichst nicht mal nen Kaugummi nehmen ohne ihn zu bezahlen. Möchte der Chef sie unter diesen Umständen nicht weiter beschäftigen ist das auch durchaus verständlich, schließlich bekommt man in ner Tankstelle ziemlich viel Geld zwischen die Finger.

Grüße,
Sue

Antwort 5 von bloedi

Ja Sue, dass hatte ich gestern noch vergessen hin zu zufügen, klar wenn es vorsätzlich ist, ist es natürlich auch Betrug.

Zum Beispiel, wissentlich mit nicht gedeckter EC Karte Einkaufen etc. und bezahlen (natürlich nur mit Unterschrift und ohne Geheimzahl möglich).

Danke für den Hinweis Timid.

Antwort 6 von mephan

hallo sue
dein tip war goldrichtig und eigentlich auch selbstverständlich
chef von ne tanke sacht is kein problem bei dem hintergrund

tach guest234
entweder hast du die fragestellung nicht richtig gelesen, oder du hast für meine meinung ne ganz kommische einstellung
aber trotzdem auch dir dank für deinen beitrag

und auch dir blödi herzlichen dank, nu bin ich wieder nen bischen schlauer. schon interessant was es alles an möglichkeiten zum betrug gibt.

gruß mephan

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: