Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PC-Sonstiges

Zip-Achrive oder setup?





Frage

Hallo bei freeware im web sehe ich ganz oft, dass man zwischen einer install.exe oder einem zip-archiv wählen kann,. ich weiß das bei dem zip-archiv die registry nicht belastet wird, aslo das das progii ohne registry einträge läuft. was ist denn der vorteil einer install.exe mit registyr einträgen? ist das proggi dann schneller? danke

Antwort 1 von disco

moin

ich glaub das heisst nicht zwangseise, dass da etwas in die regisrty gepackt wird, sondern mit einer exe haste einen self-installer. also braucht du kein zip-proggi auf deinem rechner.

ansonsten kann eine programm auch nachträglich einträge in die registry schreiben.

mit der exe kannste es vielleicht dann auch gleich das programm gleich mit in die softwareliste von windows packen.

g,
disco

Antwort 2 von Arno_Nym

Zitat:
ich weiß das bei dem zip-archiv die registry nicht belastet wird, , aslo das das progii ohne registry einträge läuft.

Woher weißt du das? Du denkst es dir wohl eher...
Zitat:
was ist denn der vorteil einer install.exe mit registyr einträgen? ist das proggi dann schneller?

Der Vorteil ist meist nur, daß der ungeübte User für die Installation des Programms nur einen Doppelklick und evtl ein paarmal auf [OK] oder [Weiter] klicken muß. Die Install-Routine erstellt selbstständig ein Verzeichnis für das Programm, kopiert die Dateien an die richtige Stelle und erstellt meist Verknüpfungen auf dem Desktop/Startmenü. Weiterhin wird dabei oft ein Deinstallationsscript erstellt.

Bei einem ZIP-Archiv muß der User das "von Hand" erledigen.

Unabhängig davon erstellen die Programme meist bei ihrem ersten Start die benötigten Registry-Einträge, sofern sie denn überhaupt welche benutzen.

Arno

Antwort 3 von Luke_Filewalker

@silver-tiger
Da ich zufällig zu diesen Codern gehöre, die ihre Freeware sowohl als Zip und als Installer anbieten, erlaube ich mir auch ein paar Bemerkungen dazu aus der Sicht eines Coders.

Wie meine Vorposter bereits schrieben, sagt die Tatsache das ein Tool per Installer installiert wird, überhaupt nichts darüber aus, was es alles in der Registry hinterlässt. Meine Installer z.B. sind so ausgelegt, dass sie auch als simpler Selbstentpacker verwendet werden können. Also nichts in die Registry geschrieben wird (wenn man will). Komfortabler wird es aber natürlich wenn man den normalen Installationsvorgang laufen lässt, da dadurch z.B. die Tools (zumindest bei mir) auch immer in der Softwareliste erscheinen um sie dort wieder bequem deinstallieren zu können.

Ganz allgemein gilt, dass die eigentliche Installation mit einem Setup Programm in der Regel schneller und vor allem einfacher von der Hand geht. Das Setup ist aber nicht nur für ungeübte interessant. Ich programmiere nun seit mehr als 20 Jahren, sehe mich also nicht mehr als Ungeübten. *g* Trotzdem wähle ich auch bei Fremdprogrammen immer das Setup, wenn vorhanden. Ich bin einfach zu faul und habe schlicht keine Lust mich um jedes Detail einer Installation zu kümmern. ;)

Das Setup hat für uns Coder und auch schlussendlich für die Benutzer viele Vorteile: So kann z.B. schon während der Installation auf fehlende Fremd-Komponenten hingewiesen, oder vorbeitende Arbeiten gerade in der Registry erledigt werden. Oder einfach eine Verknüpfung in die Schnellstartleiste setzen. Und so weiter. Dazu muss man weiter unterscheiden: Es gibt Tools, so wie eben meine Freewaretools, die lassen sich ohne Probleme auch per Zip installieren, eben mit etwas mehr Aufwand. Es gibt aber auch Programme, die sind völlig unmöglich von Hand zu installieren, da es einfach dem Benutzer nicht zugemutet werden kann z.B. eine komplette ODBC Datenbank Verbindung zu einer Schnittstelle manuell einzurichten, oder aber andere hoch komplexe Umgebungen für ein Programm zu schaffen. Darum bieten wir z.B. in unserer Firma bestimmte Module ausschliesslich als Setups an. Die Installationsanweisungen die die Installer da automatisch durchführen, beinhalten teilweise mehrere hunderte bis tausende von Schritten. Nein, sowas kann keinem Benutzer zugemutet werden und wäre ausserdem fehlerträchtig ohne Ende. ;-)

Soviel zur Installation. Was dann die Registry Behandlung durch das/die Tool(s) betrifft, hier ein Beispiel an meinem XSubst: Es kann auch per Zip "installiert" werden. Nun heisst das aber nicht, dass es keine Registry Einträge vornimmt. Aktiviert man bestimmte Funktionen im Tool, werden sehr wohl Registry Einträge vorgenommen. Und das geht auch gar nicht anders, denn bestimmte Funktionen sind nur über die Registry möglich.

Du siehst also, ob Zip oder Installer, dass sagt nichts darüber aus, was das Tool tatsächlich in der Registry hinterlässt.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: