Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Bildbearbeitung

VHS auf PC- Problem am unteren Rand spiegelt sich der aufgenommene Film





Frage

Hallo! Ich überspiele VHS Filme auf den PC. Leider sieht man am utneren Rand des Bildschirms dass sich der Film ein wenig spiegelt. Ca. 3 mm hoch. Weiß jemand was ich anders machen muss

Antwort 1 von ma.p

Hi,
Du könntest die 3mm z.B. mit der Cropping Funktion in VirtualDubMod abschneiden.
Triitt die Spiegelung erst auf nachdem der Film digitalisiert wurde oder ist diese auch schon auf den VHS Bändern vorhanden?

Gruß ma.p

Antwort 2 von woodi

Hi!

Also auf den VHS Bändern sind sie noch nicht drauf.

Übrigens, die Filme sind nicht digitalisiert. Ich überspiele sie mit nem Scartkabel vom Videorecorder über den Audio/Videoeingang und nehme sie mit Power Cinema auf. Funktioniert ganz gut, bis auf den Streifen unten.. Un wo bekomme ich dieses Programm her, von dem du da sprichst.??

LG.

Woodi

Antwort 3 von ma.p

Hi,
scheinbar liegt das an PowerCinema bzw. Einstellungen innerhalb des Programmms.
Übrigens, wenn Dein Film auf der Festplatte ist ist dieser digitalisiert, er liegt in digitaler Form auf Deiner Festplatte.

Das Programm findest Du h i e r .
Eine Hilfe zu VirtualDub die Du analog zu VirtualDubMod verwenden kannst findest Du h i e r.

Wenn Du nicht klar kommst, einfach nochmal nachfragen.

Gruß ma.p

Antwort 4 von woodi

Hi ma.p!

Habe mir das Programm VirtualDubMod beschafft.

scheint ein tolles Programm zu sein. Leider in Englisch.

ein Problem habe ich jetzt noch.

Wenn ich den Film mit Cropping bearbeitet habe und wieder abspiel dann fällt mir auf, dass der Ton immerfort unterbrochen ist und der Film ebenfalls. Dass heißt, der Ton geht immer an und aus. Dabei geht der Film auch immer nur ein Stück nach vor.

Vielleicht weisst du da auch eine Lösung für mich.

Danke im Voraus.

Antwort 5 von ma.p

Hi,
kannst auch das das deutsche VirtualDub nehmen. Ist eine Vorversion, glaube die bietet aber sonst auch alle Funktionen.
Wegen des Tonruckelns muß ich mal überlegen...
Gruß ma.p

Antwort 6 von woodi

Hi!

VirtualDubMod- Duetsch VErsin installiert. Bekomme beim Laden eines mpeg file diese Meldung:

MPEG Import: pack synchronisation error

Was immer das bedeuten mag

LG.

woodi

Antwort 7 von ma.p

... so, hab´das gerade nochmal bei mir probiert.
Ich gehe davon aus, das Du den Film mit dem Filter "Null Transform" und dann "Cropping" beschnitten hast.
Dann funktioniert das einwandfrei.

Leider kann das Ruckeln viele Ursachen haben.
Ich tippe mal, da der Film/Ton vorher (vor dem Beschneiden) o.k. war auf ein Kompressions-/Dekompressionsproblem.
Wie hast Du den Film komprimiert? Xvid, divx oder, oder ...

Sind die Codecs auch "sauber" installiert?

Gruß ma.p

Antwort 8 von ma.p

Zitat:
MPEG Import: pack synchronisation error

Nach google-Sprachtools:
Automatisch übersetzter Text:
MPEG Import: pack synchronisation error =
MPEG Import: Satzsynchrounisierung Störung

was auf eine fehlerhafte Datei hinweist.

Antwort 9 von woodi

Hi ma.p!

Kann es sein dass es am deutschen virtualDubMod Programm liegt. Dass da irgendwas nicht damit stimmt.

MfG. woodi.

Antwort 10 von woodi

Oder kann es sein, dass ich bei VirtualDubMod irgendwo eine Bildrate anders einstellen muss?? Zur Zeit habe ich im Programm noch nichts verstellt.

MfG.

woodi

Antwort 11 von ma.p

Hi,
ich habe bei beiden Programmen noch nie eine Bitratenänderung vorgenommen. Hab das nochmal ausprobiert, bei mir funzt das mit beiden Programmen so.

Überprüfe doch mal deine geänderte Datei mit diesem Tool:
GSpot 2.60.
Mit welchem Player spieltst Du die Dateien ab?

Zitat:
Leider kann das Ruckeln viele Ursachen haben.
Ich tippe mal, da der Film/Ton vorher (vor dem Beschneiden) o.k. war auf ein Kompressions-/Dekompressionsproblem.
Wie hast Du den Film komprimiert? Xvid, divx oder, oder ...

Sind die Codecs auch "sauber" installiert?


Mehrere Codec-Packs-installiert?

Gruß ma.p

Antwort 12 von woodi

Hallo ma.p!

Also ich spiel die Datei mit Windows Player 10 ab. Glaubst du dass es am Widows Media Player liegt?

MfG.

woodi.

Antwort 13 von woodi

Hallo ma.p!

Noch was. Habe jetzt einen Film mit dem Cropping bearbeitet. Mein Glück dass es nur ein halstündiger Film war ist gleich 46,6 GB. Jetzt ist meine Frage. Wie kann ich denn einen Film mit dem Cropping bearbeiten der z B 1,5 Stunden lang ist. Braucht ich da noch eine Externe Festplatte oder gibts auch eine andere Möglichkeit.

MfG.

woodi.

Antwort 14 von ma.p

Zum WMP10 kann ich DIr gar nicht sagen, da ich (wenn überhaupt mal) den WMP9 nutze. Ansonsten kannst Du ja mal VLC-Player versuchen, der Vorteil des VLC Players ist das er die meisten erforderlichen Codecs schon mitbringt. Diese Codecs sind aber nur vom VLC nutzbar, dafür spielt der aber (fast) alle Videos ab. Findest Du im Netz.

Zitat:
Mein Glück dass es nur ein halstündiger Film war ist gleich 46,6 GB.


Dann hast Du das Video unkomprimert abgespeichert.
Wähle vor der Abspeicherung einen entsprechenden Compressor, das findest Du im Programm Hier
Gruß ma.p

Antwort 15 von woodi

Hallo ma.p!

Die von dir angegebene Seite funktiniert bei mir nicht.

Kann ich dass auch mit dem VirtualdubMod Perogramm machen. Wenn ja, könntest du mir vielleicht sagen wie das funktiniert.

MfG.

Woodi

Antwort 16 von ma.p

Die "Seite" sind zwei Screenshoots von VirtualDub die ich Dir auf imagevenue (Bilderhoster) hochgeladen habe. Warum Du das nicht anklicken kannst entzieht sich meiner Kenntnis.

Zitat:
Kann ich dass auch mit dem VirtualdubMod Perogramm machen


Das sollst Du sogar mit VirtualDub machen und sicher kann ich Dir das auch sagen:
Bei bzw. vor der Abspeicherung mußt Du (unten links bei Video) einen Kompressionsmodus wählen, z.B. xvid, divx. Damit komprimierst Du das Video und die Datei wird, je nach gewähltem Kompressionsverfahren entsprechend kleiner.

Gruß ma.p

Antwort 17 von woodi

Hi du!

Ok hab ich gesehen. Nur welchen nehm ich. Dass heißt ich muss den film zuvor noch mit dem Cropping bearbeiten und dann möchte ich ihn auf die DVD 4,7 GB pressen.

MfG.

woodi.

Antwort 18 von ma.p

Hi,
Filmvorlage in Virtual einlesen,
Null Transform -> Cropping, (beschneiden)
Compressor wählen ( ob Divx oder xvid ist m.E. egal, komprimieren beide und die Qualität ist am Schluß auch noch gut).
abspeichern.

Gruß ma.p

P.S. Um ein DVD tauglichen Film zu bekommen (für Standalone DVD-Player sind noch weitere Schritte erforderlich.
(Umwandlung in DVD kompatible Dateien)
Meine Empfehlung wäre von vornherein ein Programm wie z.B. MagixVideoDeluxe zu nehmen. Das kostet zwar aber du kannst alles bis zum DVD brennen mit nur einem einzigen Programm machen. Mein Tip
Auf der Seite findest Du auch eine Testversion zum downloaden. Benutze das Programm seit etwa 3 Jahren selber und kann nur sagen, es ist das Geld wert!

Antwort 19 von woodi

Hi ma.p!

also wenn ich dass so mache wie du oben beschrieben hast, dann kommt bei mir diese Meldung:

"the source image format ist not acceptable. (error code-2)

Schön langsam verzweifle ich.

MfG.

woodi.

Antwort 20 von woodi

Hallo ma.p!

Da fällt mir noch was ein, weil gerade dabei bin. Also wenn ich einen Videofilm vom Videorecorder auf den PC überspiele, kann ich dann auch gleichzeitig mit dem Programm Divx konvertieren. Wäre doch genial wenn das ginge, dann könnte ich ja doch einen langen film komplett auf den PC überspielen und würde nicht soviel Speicherplatzu brauchen.

Bin schon auf deine Antworten gespannt.
MfG. woodi.

Antwort 21 von ma.p

Hi,
bitte schau mal in den Link weiter oben (Hilfe zu VirtualDub) Antwort 3.
Da ich selbst mit VirtualDub/VirtualDubMod noch nicht aufgenommen habe kann ich das Dir nicht sicher sagen, bin aber der Meinung das geht.(War mir persönlich nur zu kompliziert.)
Hier: Link
kannst Du auch mal reinschauen für Tips zu VirtualDub.

Wegen Deiner Fehlermeldungen

Hast Du GSpot runtergeladen, installiert und einmal Deinen Film analysiert? Wenn nein, mach das bitte.
Dort wirst Du mit Sicherheit erfahren können wie Dein Film nun codiert ist, ob etwas fehlt oder falsch ist.
Ansonsten mache bitte ein ca. 1 Minuten Film, lade diesen auf ein Webspace, dann sehe ich mir den mal an. Eventuell kann ich dann feststellen woran es hapert.

Gruß ma.p

Antwort 22 von woodi

Hallo ma.p!

Nun habe ich es geschafft das Video mit Power Cinema als Divx aufzunehmen. Ist nur 1,2 GB groß sollte kein Problem sein es auf eine DVD zu bekommen.

Nun aber macht mir VirtualDub eines. Es macht mir beim bearbeiten aus diesen 1,2 GB wine AVI- File mit 48 GB. Mit dem Compressor funktinierts im Virtual Dub nicht weil ich von den von dir erwähnten Compressoren nur zwei mit Divx 6 habe. Und wenn ich den Compressor anklicke dann erscheint rechts noch ein Fenster wo man noch was auswählen kann. Nur weis ich nicht was es heißt. Vielleicht kannst du mir dabei helfen. Danke im voraus, MfG.

woodi.

Antwort 23 von ma.p

Hi,

Zitat:
Mit dem Compressor funktinierts im Virtual Dub nicht weil ich von den von dir erwähnten Compressoren nur zwei mit Divx 6 habe.


Das ist einer zuviel.
Deinstalliere einen davon sauber aus dem System, vorzugsweise den ältesten. Codecs-deinstallieren

Zitat:
erscheint rechts noch ein Fenster wo man noch was auswählen kann. Nur weis ich nicht was es heißt. Vielleicht kannst du mir dabei helfen.


Dazu müßte ich das Fenster bzw. die Auswahlmöglichkeiten kennen, dann kann man eventuell auch helfen.


Meine EInstellungen sehen in so einem Fall so aus.

Gruß ma.p

Antwort 24 von Johanna

Hallo,

Soll dieser Film lediglich auf auf DVD ?
Am TV wird diese 3mm-Spiegelung
nicht sichtbar sein. siehe Overscan

mfG

Antwort 25 von woodi

Hallo!

Danke ich habe im Internet eine tolle Anleitung gefunden, mit der es jetzt funktioniert. Danke für eure Mühen.

Hab jetzt noch eine Frage:

Wenn ich einen Film vom Videorecorder auf den PC überspiele und wenn der etwas länger ist, dann teilt ihn windows XP home in mehrere mpeg-Files auf. Kann ich da was einstellen, dass er Film in einem file auf der Platte liegt.??

Danke

MfG.

woodi.

Antwort 26 von ma.p

Hi,

Zitat:
Danke ich habe im Internet eine tolle Anleitung gefunden, mit der es jetzt funktioniert.


Dann sei doch so nett und stelle den Link zu dieser Anleitung zur Verfügung damit auch anderer User davon profitieren können.


Zitat:
Wenn ich einen Film vom Videorecorder auf den PC überspiele und wenn der etwas länger ist, dann teilt ihn windows XP home in mehrere mpeg-Files auf. Kann ich da was einstellen, dass er Film in einem file auf der Platte liegt.??


Da XP keine Beschränkungen bei der Dateivolumengröße kennt ist das entweder eine Einstellung in der von Dir verwendeten Software oder Deine Festplatte ist FAT32 konvertiert. (überprüfen: Windowsexplorer-> Rechtsklick aufs Laufwerk ->Eigenschaften) Also einmal die Softwareeinstellungen überprüfen und/oder Festplatte auf NTFS konvertieren.

Gruß ma.p

Antwort 27 von woodi

Hallo Freunde der Blasmusik!

Hier ist die Seite, wo, so meine ich, eine tolle Anleitung für virtualDubMode ist.

Ich hoffe dass es bei euch funktioniert, lasst es mich wissen.

http://www.winfuture-forum.de

MfG.

woodi.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: