Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsVista

O&O Defrag, TuneUp Utilities, CCleaner: Ja/Nein?





Frage

Hallo miteinander, in dieser Woche bekomme ich meinen neuen PC mit Windows Vista. Bisher benutze ich XP und habe auch die Tools O&O Defrag, TuneUp Utilities und CCleaner installiert. Nun möchte ich mein neues System nicht gleich "zumüllen" und wollte mal aktuelle Meinungen einholen, ob ich diese Tools für Vista holen sollte oder ob Vista die Aufgaben ähnlich gut erledigen kann. Dies insbesondere bezogen auf den Umstand, dass ich im Moment Sonderangebote zum Update von O&O und TuneUp habe und deshalb jetzt entscheiden muss, ob ich mir die neuen Versionen hole oder nicht. Vielen Dank schon jetzt für eure Meinungen! Gruß Miboba

Antwort 1 von meupheus

hi .....

verwende seit fast einem jahr vista und alle drei programme haben da schon sehr gute dienste gemacht .....

o&o defrag ist sicher eines der besten defrag tools (das vista-eigene kannst du nähmlich vergessen und am besten gleich deaktivieren !!)

cc cleaner version 2.01.507 ist derzeit das aktuellste und bereinigt sehr gut und gründlich unter vista (ohne an den grundeinstellungen etwas zu ändern)

und auch tune up läuft ausgezeichnet und bietet die eine oder andere einstellmöglichkeit für dein vista ....

würde dir noch die programme von wise - registry cleaner und disc cleaner empfehlen (beides freeware) um die aufräumung bzw. bereinigungen zu vervollständigen!!

....viel spaß mit deinem neuen vista - ich würde meines nicht mehr hergeben !!

Antwort 2 von Opa53

Hallo,

von diesen Tools würde ich persönlich maximal O&O Defrag auf meinen Rechner lassen, wenn es unbedingt sein muss, egal unter welchem Windows.

Da du ohnehin nicht vorhast dein neues Vista (durch permanente Installationen und Deinstallationen) zuzumüllen, kannst du auch aus diesem Grund auf den Rest verzichten. Bei 'Brot für die Welt' ist aus meiner Sicht das Geld sinnvoller angelegt, aber über Sinn oder Unsinn solcher Tools gibt es zugegebenermaßen recht unterschiedliche Auffassungen.

Gruß vom
Opa

Antwort 3 von tomsan

Sehe das auch wie Opa53. O&O Defrag ist super, die anderen Programme nehme ich nicht.
Und wo Du schon Dein System nicht zumüllen willst, was willst Du dann mit Tools die es aufräumen? ;-)

(nebenbei ich bei solchen Programmen immer befürchte, das sie zu übereifrig Sachen löschen, die sie als unnötiog einstufen... aber aus irgendeinem Grund wurden die Dateien ja angelegt. Ich vertraue sochen "Tunern" nicht!)

Antwort 4 von Arno_Nym

Ach, es gibt doch noch sooo viele andere schöne Cleaning-Tuning-Optimizing-Performing-Unentbehrlich-Tools. Am besten alle mal ausprobieren, die man so findet. Viel hilft nämlich auch viel.

Arno

Antwort 5 von uwei

Wenn man TuneUp schon mal hat, als Sammlung der verschiedensten Registry Tweaks ist es doch ganz gut zu gebrauchen. Ähnlich TweakUI.
Hab jetzt kein Viista, aber da gibt es sicherlich auch jede Menge zu konfigurieren.
Die meisten Tools sind ja ganz nützlich, wenn man sie richtig nutzt. Wenn nicht, können sie auch zum Anfang aller Probleme werden.
Letztendlich eine Frage der überlegten Anwendung.

Diverse Sicherheitsprogramme "müllen" da beispielsweise wohl mehr zu als ein paar Tools.

Antwort 6 von Miboba

Danke für eure Antworten.

Ich werde mir dann O&O Defrag 10 bestellen.

Die TuneUp Utilities und CCleaner lasse ich erst mal weg. Ihr habt ja Recht, dass es an einem neuen System noch nichts aufzuräumen geben sollte, auch wenn es z. B. bei den TuneUp Utilities nicht nur ums Aufräumen, sondern auch ums Einstellen geht.

Wenn ich merke, dass mein Leben ohne Tuning-Tools sinnlos und leer ist, kann ich sie ja immer noch installieren ;-)

Viele Grüße

Miboba

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: