Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Java mag nur wenn es Lust hat?





Frage

Hallo, ich habe insbesondere Probleme mit Seiten die ich häufig zur Navigation benutzen möchte´: Google Maps und Falk.de. Manchmal funktioniert alles ganz normal und manchmal bekomme ich keine Karte angezeigt (Falk zeigt "Loading..-Kästchen" und Google "Grafiken mit diesem Zoomwert..." usw.) Dabei ist es egal ob ich den Firefox od. IE (unter XP) benutze. Java ist aktiviert und ich habe es komplett de- und wieder neu installiert. Auch das löschen des Java-Caches habe ich mal probiert. Hat jemand ne Idee? Grüße

Antwort 1 von Jaja

Zitat:
Google "Grafiken mit diesem Zoomwert..." usw.


also das ist schon normal, wenn du zu sehr "hineinzoomst".
wenn java nicht funktioniert (im übrigen bei google maps so weit ich weiß eher javascript - hat nichts mit java zutun) sieht das doch anders aus.

Antwort 2 von sethko

Danke für deine Antwort.

Ich meinte damit es kommt nur diese Zoomwertfehlermeldung, egal bei welcher Stufe. Andermal funktioniert es wieder tadellos..

Du meinst Javascript ist der Feind?

Antwort 3 von Jaja

Zitat:
Du meinst Javascript ist der Feind?


;) ich denk schon.

allerdings ist es da schon komisch, das dieses problem bei beiden browsern auftritt.

eine lösung DAFÜR hab ich leider nicht.

es müsste ja an einer systembibliothek (evtl. von WIN) liegen, die beide javascript implementierungen nutzen. wohl eine, die für die darstellung von bildern sorgt...

Antwort 4 von gast42

Es gibt keine Windows-JavaScript-Systembibliotheken, JavaScript ist komplett integrierter Bestandteil der jeweiligen Browser. Selbst heute noch, Jahre nach den Schlachten des Browserkrieges, sind IE-JavaScript und Gecko-Maschinen-JavaScript nicht identisch.

Vermutlich liegt hier irgendeine Systemblockade vor. Irgendein Securityprogramm (oder ein Werbeblocker oder eine Toolbar) könnte da in in den Browserfunktionalitäten herumpfuschen und zB. den Download externer JavaScripte ganz oder teilweise beeinflussen.

Das ließe sich ausprobieren oder eingrenzen, wenn du den Rechner mal mit einem anderen Betriebssystem bootest (zB mit einer Knoppix-Live-CDrom). Wenn dann auch die Probleme auftreten liegt das Problem vor deinem Rechner.

Antwort 5 von Jaja

Zitat:
elbst heute noch, Jahre nach den Schlachten des Browserkrieges, sind IE-JavaScript und Gecko-Maschinen-JavaScript nicht identisch.


klar.

Zitat:
Vermutlich liegt hier irgendeine Systemblockade vor. Irgendein Securityprogramm (oder ein Werbeblocker oder eine Toolbar) könnte da in in den Browserfunktionalitäten herumpfuschen und zB. den Download externer JavaScripte ganz oder teilweise beeinflussen.


seh ich auch so... "könnte"

Zitat:
Das ließe sich ausprobieren oder eingrenzen, wenn du den Rechner mal mit einem anderen Betriebssystem bootest (zB mit einer Knoppix-Live-CDrom). Wenn dann auch die Probleme auftreten liegt das Problem vor deinem Rechner.


kann er machen, aber es ist mir zumindest schon mal 100% klar, das es an seinem windows liegt ;)
welche firewall oder falsch konfigurierte router o.ä. verursachen denn eine solche fehlfunktion - manchmal gehts manchmal nicht?
wäre zumindest meiner meinung nach nicht so ohne weiters möglich - zumindest nicht unbeabsichtigt.

Zitat:
Es gibt keine Windows-JavaScript-Systembibliotheken, JavaScript ist komplett integrierter Bestandteil der jeweiligen Browser.


javascript ist integraler bestandteil des jeweiligen browsers - keine frage.
aber am ende nutzt jedes win programm, also auch javascript in den browsern die win api, oder auch mal .net...

selbst das "echte" java nutzt unter win einfach mal die win api - wie solls sonst gehen?

Antwort 6 von gast42

dass du ein derartiges Verhalten nur Windows und nicht irgendwelchen Programmen (und die Security-Tools von Symantec sind hier im Forum oft genug Thema) zuschreibst zeigt zwar deine Haltung zu Bill Gates, aber so einfach sehe ich das nicht.

Die System-Bibliotheken werden vom Browser genutzt, nicht von JavaScript. Denn selbiges läuft innerhalb des Browsers und bietet nur Möglichkeiten um Eigenschaften von Seiten-Elementen zu ändern. Was der Browser nach der Änderung der Eigenschaften damit anstellt ist etwas anderes. Sollte es also Probleme in der Darstellung geben wären die demnach unabhängig von JavaScript.

Der JavaScript-Interpreter ist nicht nur kein Windows-Programm, es ist überhaupt kein eigenständiges Programm und Vergleiche mit Java sind irrelevant, du könntest es genauso sinnvoll mit C++ oder Pascal vergleichen.

Antwort 7 von Jaja

Zitat:
dass du ein derartiges Verhalten nur Windows und nicht irgendwelchen Programmen (und die Security-Tools von Symantec sind hier im Forum oft genug Thema) zuschreibst zeigt zwar deine Haltung zu Bill Gates, aber so einfach sehe ich das nicht.


hab doch dazu geschrieben:

Zitat:
seh ich auch so... "könnte"


Zitat:
Die System-Bibliotheken werden vom Browser genutzt, nicht von JavaScript.


richtig, d.h. wenn der browser die win api benutzt, läuft javascript auf der winapi.

Zitat:
Sollte es also Probleme in der Darstellung geben wären die demnach unabhängig von JavaScript.


yo- oder eben im zusammenhang mit javascript. und das scheint hier der fall zu sein.

Zitat:
Der JavaScript-Interpreter ist nicht nur kein Windows-Programm, es ist überhaupt kein eigenständiges Programm [..]


hab ich doch garnicht geschrieben..?!

Antwort 8 von sethko

Hui, vielen Dank für die Diskusion.. da kann man sicher viel lernen. ;)

So wie ich das jetzt herausgelesen bleibt also nur die alte Lösung: Windows neu installieren! :(

Ich kann mir nicht vorstellen welches Security-Prog reinpfuschen kann. ZoneAlarm müsste sich melden wenn es etwas möchte und die Windows-Firewall ist deaktiviert. Die Router-Firewall (T-Sinus 154 DSL) sollte auch enweder blocken oder nicht - oder?

Jedenfalls vielen Dank bis hierhin schonma :)

Antwort 9 von otimac

hai sethko,
wie oft tritt das problem eigentlich auf?
bei google geht halt die grafik nicht groesser bei besagter maldung
wie oft kommt es bei falk vor?
evtl ist ja zu der zeit nur der server ueberlastet
wie funktionieren denn andere websites?

cu oti

Antwort 10 von gast42

Zitat:
wenn der browser die win api benutzt, läuft javascript auf der winapi.
ungefähr so wie du selbst auf der winapi läufst, wenn du deinen Browser auf Windows nutzt (oder graphics-library auf Amiga oder sonstwas-System-Bibliothek auf sonstwas-System).
JavaScript läuft nicht auf Betriebssystemebene, JavaScript lässt sich eher mit einem automatischen Ablauf von Browserbedienelementen vergleichen.

Antwort 11 von Jaja

Zitat:
JavaScript läuft nicht auf Betriebssystemebene, JavaScript lässt sich eher mit einem automatischen Ablauf von Browserbedienelementen vergleichen.


ach mensch- ist ja auch alles richtig.

was ich meinte: javascript nutzt natürlich bibliotheken/funktionen (wie wollen wir es nennen?) des browsers, der wiederum die api von win benutzt.

wenn nun 2 unterschiedliche browser, mit unterschiedlichen javascript implementierungen die selben fehler produzieren, muss es also an einer gemeinsamen eigenschaft liegen.

da ich nicht denke, das es an seiner *lach* routerkonfig liegt, könnte es natürlich irgendeine zusatzsoftware sein, die da reinpfuscht.
aber auch das fände ich komisch - so eine securitysuite blockt ja nicht nur manchmal..

also fällt mir bei "gemeinsam" genutzt nur noch "shared lib." (bzw. win api) ein. und das werden wohl mit einiger wahrscheinlichkeit die von windows sein (oder eines anderen programmes - wüsste aber nicht mal ansatzweise, welche software bibliotheken austauscht, die browser nutzen).

Antwort 12 von Randolf

Am besten den ganzen Schrott runterputzen und gleich Ubuntu installieren und surfen. Das ist m. E. die einzig sinnvolle Lösung in diesem Fall. Und funktioniert bestens.

Antwort 13 von Jaja

naja ich steh zwar auf linux, aber die "einzig sinnvolle Lösung" seh ich darin nicht unbedingt- manch einer ist doch auf win angewiesen. ;)

Antwort 14 von gast42

vor ein paar Wochen hatte ich das schöne Problem, dass das (neu installierte) Ubuntu gleich mal das SCSI-Device ein bisserl verstellt hat, was beim nächsten Start zur Formatierung der Festplatte führte - und weg war Ubuntu (und alles andere).

Fazit: nicht immer ist Ubuntu die bessere Wahl!

Antwort 15 von Jaja

Zitat:
icht immer ist Ubuntu die bessere Wahl!


nicht immer ist windows die bessere wahl!

;)

ist zwar dumm gelaufen für dich, aber regelfall ist das ja nun auch nicht.

Antwort 16 von gast42

Zitat:
nicht immer ist windows die bessere wahl!
sic!

Die oft zu lesende Meinung Nutze Linux und alle Probleme verschwinden von selbst! erachte ich trotzdem als Unsinn. Wie gezeigt schafft man dadurch gelegentlich neue Probleme.

Ist übrigens nicht "dumm gelaufen", allenfalls ist sowas lästige Mehrarbeit mit der man aber angesichts der großen Störanfälligkeit der heutigen PCs sowieso dauernd rechnen muss.

Antwort 17 von Jaja

Zitat:
Die oft zu lesende Meinung Nutze Linux und alle Probleme verschwinden von selbst! erachte ich trotzdem als Unsinn


hab ja auch bei antw. 13 geschibbe, das es nicht sein muss.

allerdings hat mir auch mal win meine partitionstabelle geschrottet...

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: