Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

Virtueller Speicher





Frage

Hallo, ich habe ein Spiel, das aber ab und zu ruckelt und man hört die Festplatte. Grafikkarte und CPU usw sind nicht schuld. Problem: habe nur 512 mb ARbeitsspeicher. Würde gerne Wissen ob ich den Virtuellen Speicher beliebig hoch stellen kann, oder ob sich ein zu großer virtueller Arbeitsspeicher vielleicht negativ auswirkt?? so 6 GB? Habe eine schnelle Festplatte Gruß :)

Antwort 1 von Supermax

Normalerweise erweitert Windows die Auslagerungsdatei für den virtuellen Speicher im Betrieb selbsttätig, wenn Programme mehr Speicher anfordern. Je nach Fragmentierungsgrad der Platte kann der Vergrößerungsvorgang zu Verzögerungen führen, was man durch Festlegen einer Mindestgröße der Auslagerungsdatei zumindest etwas abschwächen kann.

Antwort 2 von Bierteufel

Ich selbst halte mich an folgende Regel (bei meinen Rechnern zu Hause)

Der virtuelle Speicher wird erst mal minimiert, dann wird die Festplatte auf der der virtuelle Speicher liegen soll defragmentiert und dann wird der Speicher richtig eingerichtet und zwar immer nach folgender simplen Rechnung:

MInimum = Maximum = 2* Hauptspeicher (Faustregel)

Ich vielen Foren wurde darüber schon geschrieben und es war dann doch immer wieder die Formel denen die meisten Leute vertrauen schenkten.
Wenn MIN=MAX verhindert man, dass sich das Pagefile.sys aendert. Daher ist die Chance das das Pagefile Fragmentiert geringer als bei systemen mit "nachwachsendem virtuellem Speicher".

Es gibt (gab) auch mal Tools mit denen die Festplatte gezielt defraqmentieren konnte um ein unfraqmentiertes Pagefile zu erhalten... sowas ist aber imho nicht nötig.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: