Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Fehlerhafte Dateien vor dem Brennen finden





Frage

Hallo zusammen! Ein Freund von mir lässt sich bisher noch nicht von seinem Win98 abbringen. Nun kommt zu allem Überfluss hinzu, dass eine der beiden Festplatten am Sterben zu sein scheint. Kann auch sein, dass da was anderes im Argen liegt, weiß ich im Moment noch nicht. Ich komme nicht so ohne Weiteres an den PC ran, ist ein logistisches Problem. Nun, er ist also dabei, die wichtigen Dateien auf diversen DVDs zu sichern. Und dabei erscheit eine Meldung, dass das irgendwie nicht möglich ist. Mein heißer Verdacht: Nicht nur die Festplatte hat hier das eine oder andere Problem, auch die Windows-Installation ist in dutt. Allem Anschein nach sind bei diversen Systemabstürzen der Vergangenheit einige (es könnten auch viele sein) Dateien beschädigt worden, was u. U. zu eben dieser Fehlermeldung des Brennprogramms führt. Nun zu meiner Frage: Gibt es unter Win98 irgend einen Befehl oder Tool, dass in einem anzugebenen Ordner nach defekten Dateien sucht und diese in einen anderen verschiebt oder löscht? Danke im Voraus MasterOfHardness

Antwort 1 von harrrharrr

Zitat:
Und dabei erscheit eine Meldung, dass das irgendwie nicht möglich ist.

Das solltest du mal näher erläutern.

Gruß
harrr

Antwort 2 von MasterOfHardness

Ist so eine Sache, er ruft an und faselt nur was von "...da ist eine Meldung, dass das Brennen nicht geht...". Genaueres ist nicht aus ihm rauszubekommen. Ist ein schwieriger Fall :o)

Inzwischen hat er versucht, die zu brennenden Dateien zunächst auf eine andere Festplatte zu kopieren. Dabei fiel eine Datei negativ auf, diese ließ sich nicht kopieren. Die restlichen haben sich dann auch brennen lassen.

Wie gesagt, ist ein etwas schwieriger Fall.

Gibt es weitere Vorschläge zu irgendwelchen Befehlen unter Win98 oder Tools, die mir fehlerhafte Dateien suchen?

Antwort 3 von apala

was sagt denn scandisk?

Antwort 4 von MixMax

die Frage ist was macht eine fehlerhafte Datei zu einer fehlerhaften Datei...

Falls er hergeht und einfach C:\ nimmt und versucht auf DVD/CD zu brennen wird das Brennprogramm wohl spätestens bei den von Windows gerade verwendeten Anwendungen und beim Brennprogramm selbst jegliche weiterarbeit verweigern...

a) Die Datei ist exklusiv oder zum schreiben geöffnet und kann nicht nochmal geöffnet werden.
b) "Fehler beim lesen des Datenträgers" oder "Fehler beim kopieren von Datenträger kann nicht gelesen werden" o.ä. bei Win98 - herzlichen glückwunsch, HDD vermutlich defekt, eine formatierung bringt vielleicht auch fehler dann ist das ziemlich sicher...

also unter Win98SE kannst du ja schon USB-Sticks verwenden (vielleicht sogar schon unter Win98) und wenn das Brennprogramm rumzickt kann er einen USB-Stick anschließen und du kannst per xcopy32 befehl einfach mal alles auf USB-Stick kopieren. Must du mit xcopy32 /? schauen was du für Schalter nimmst damit er bei fehlerhaften dateien trotzdem weiterkopiert. Dann fehlen zwar vielleicht dateien aber er bricht nicht ab wenn eine Datei nicht gelesen werden kann.

Antwort 5 von hubermeier

Zitat:
Nun zu meiner Frage: Gibt es unter Win98 irgend einen Befehl oder Tool, dass in einem anzugebenen Ordner nach defekten Dateien sucht und diese in einen anderen verschiebt oder löscht?

Hi,
das tool heißt wie bereits bemerkt scandisk, und man startet es in solchen fällen im abgesicherten modus. haken setzen bei:
"Intensiv", "Fehler automatisch korrigieren"
unter Erweitert/Querverbundene Dateien: "Kopien erstellen"
/Verlorene Dateifragmente: "In Dateien konvertieren"
/Dateien prüfen auf: "Ungültige Dateinamen"
/Optionen: Zu prüfende Datenträgerbereiche: "System und Datenbereich"

da scandisk nicht die ganze platte auf einmal durchläuft, müssen alle partitionen hintereinander einzeln geprüft werden. das ist besser als einzelteile zu inspizieren, weil sonst versteckte dateien ungeprüft/evtl. fehlerhaft bleiben.
nicht mehr reparable dateien werden übrigens separat gelistet, so dass man selbst entscheiden kann, was damit werden soll.

was oft bei abstürzen falsch gemacht wird: hängt w98 derart, dass nur durch reset/neustart die klemme gelöst werden kann, würgen manche das hernach automatisch startende scandisk durch beenden einfach ab. scandisk ist kein joke, sondern behebt fehler, die beim unvollständigen zurückschreiben von ram-inhalten entstehen.

scandisc also künftig immer brav zu ende rödeln lassen, auch wenn's lästig ist und seine zeit braucht.

grüße

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: