Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Anwendungen(Java,C++...)

Eigene Warnmeldung unter XP möglich?





Frage

Hallöle, kann man unter XP eigene Warnmeldungen schreiben, die dann gestartet werden, wenn man z.B. eine best Prog. startet? mfg geseha

Antwort 1 von Robbe

Das sollte funktionieren, wenn man VORHER die Warnmeldung aufruft (bei BASIC wäre das ein CALL-Befehl) und dann das Hauptprogramm startet. Quasi ein kleines Programm, das das Fenster erzeugt, mit einem OK-Button, der (wenn er gedrückt wird) das Hauptprogramm startet.
Einfachste Möglichkeit dafür wäre VB (denke ich).

MfG

Antwort 2 von gerle

wenn das programm vom anwender gestartet wird, kann man es über eine separate verknüpfung mit einem vbskript realisieren.
also das skript gibt erst die meldung aus und startet danach das programm:

set shell=createobject("wscript.shell")
msgbox "Achtung jetzt kommt der Notepad!",48
shell.run "notepad.exe"


Antwort 3 von geseha

hört sich gut an, aber wie krieg ich so´n Skript zum laufen?
Ist das so wie ne Batch?
Es sollte,wenn möglich so sein, dass die Meldung solange nicht schließbar ist, wie der Backupprozess dauert.
Unter Acronis kann ich Progs vor der Operation und nach der Op. starten lassen.
Meine Vorstellung: Acronis startet am Anfang die Meldung, macht sein Backup und dann schließt es das ganze wieder.

Würd mich sehr über weitere Hilfe freuen!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort 4 von Mikoop

Hallo,

Ich habe sowas schon mal mit boxwech2 gelöst
Da kannst du beim Starten des Programms eine Meldung aufpoppen lassen und sogar bis zum Verschwinden des Fensters die Tastatur deaktivieren...
Überhaupt ist das das Automatisierungstool schlechthin...

Gruss, Mikoop

Antwort 5 von geseha

Prima!
werd ich sofort ausprobieren!!
Dankeschön!

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: