Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PC-Sonstiges

PC komplett neu. Reihenfolge der Treiberinstallation?





Frage

Hallo, mein PC ist komplett aus Neuteilen zusammengestellt. Wie gehe ich nun vor? Ist eine bestimmte Reihenfolge der Treiberinstallation bzw sonstiger Programme, Betriebssystem usw. von Wichtigkeit? Wer kann mir helfen? Bin Anfänger (leider). Warte gespannt auf Antworten. Vivienne

Antwort 1 von harrrharrr

Also erstmal das BS, dann chipset driver, danach in beliebiger Reihenfolge. So einfach ist das.

Gruß
harrr

Antwort 2 von Flupo

Ich halte es folgendermaßen:
- Betriebssystem installieren
- Antivirus+Firewall installieren
- Internet einrichten und Windowsupdate durchführen
- etwas Feintuning mit XP-Antispy
- Grafiktreiber drauf (der von XP ist nie ausreichend)
- Gerätemanager prüfen ob noch nicht erkannte Geräte da sind und ggf. Treiber installieren (ich hole mir dann die aktuellsten aus dem Web)
- andere Programme (Office, Spiele usw.) werden erst installiert, wenn die Geräte funktionieren (bei bestimmten Geräten z.B. TV-Karte braucht man natürlich auch die zugehörigen Programme, um die Funktion zu überprüfen)

Bei der Installation von USB-Geräten immer nochmal ins Handbuch schauen, ob vor dem Anschluß des Gerätes Software installiert werden muss. Die Reihenfolge (erst anschließen oder erst Software installieren) ist hier wichtig.

Gruß Flupo

Antwort 3 von Vivienne

Hallo harr und Flupo,

erst mal Danke für die ersten Tipps. Nochmal die Reihenfolge:
1. Also erst BS.
2. Ist der Chipset driver auf der CD, die beim Mainboard beiliegt (dort sind auch Sachen drauf, die ich nicht brauche)?
Wenn es weitere Treiber für das Mainboard gibt, müssen die doch auch installiert werden. Es gibt z.B. 2x aspx-Dateien (bios und audio) zum downloaden (ohne Anleitung). Wie geht man da vor (ohne Risiko)? (Bsp.-Musik mit Media-Player läuft nicht).
3. Dann kommt doch erst noch Tastatur- und
4. Maus-CD?
5. Antivirus. - Übrigens gibt es irgendwo auf der CD noch SP2.
6. Internet einrichten. Tja, hier scheitere ich schon. Auf meinem alten PC gings leicht, ich weiss aber nicht mehr wie ich es gemacht hatte. Der Router ist bereits durch den alten Rechner konfiguriert. Habe LAN.
Das BS ist im Gegensatz zum alten Rechner (Win XP Home) nun Win XP Pro. Hier ist irgendwie alles anders.
...
7. Grafiktreiber installieren.
8. Gerätemanager prüfen, wie auch immer.
9. Restliche Programme.

Grüße
Vivienne

Antwort 4 von Flupo

Zitat:
2. Ist der Chipset driver auf der CD, die beim Mainboard beiliegt (dort sind auch Sachen drauf, die ich nicht brauche)?

Ja, beides stimmt. Ich persönlich installiere von den mitgelieferten CD's aber kaum noch etwas. Grund ist die mangelnde Aktualität der Treiber auf den CD's.

Zitat:
Wenn es weitere Treiber für das Mainboard gibt, müssen die doch auch installiert werden. Es gibt z.B. 2x aspx-Dateien (bios und audio) zum downloaden (ohne Anleitung). Wie geht man da vor (ohne Risiko)?

Ja und nein, bzw. nicht unbedingt. ;-)
Für den Anfang ist es z.B. nebensächlich, ob der Sound schon funktioniert. Wenn ich jedoch für den Zugriff auf SATA-Festplatten einen Treiber brauche, muss der natürlich drauf. Ähnlich ist das mit Netzwerktreibern, ohne die ich nicht ins Web komme.

Zitat:
3. Dann kommt doch erst noch Tastatur- und
4. Maus-CD?

Nur, wenn Maus oder Tastatur ohne Treiber nicht funktionieren (was z.B. bei Bluetooth-Geräten der Fall sein kann). Ansonsten mache ich sowas nur drauf, wenn die Standard-Treiber von Windows nicht ausreichen. Z.B. wenn auf dem Keyboard Sondertasten drauf sind, die ohne Software nicht funktionieren. Von der Reihenfolge würde ich das aber eher unter 8.-9. einordnen.


Zitat:
5. Antivirus. - Übrigens gibt es irgendwo auf der CD noch SP2.

SP2 so früh, wie möglich installieren. Manche Treiberprobleme erledigen sich damit von selbst.

Zitat:
6. Internet einrichten. Tja, hier scheitere ich schon. Auf meinem alten PC gings leicht, ich weiss aber nicht mehr wie ich es gemacht hatte. Der Router ist bereits durch den alten Rechner konfiguriert. Habe LAN.

Wenn der Treiber für die Netzkarte richtig installiert ist, sollte damit schon alles erledigt sein. Der Router muss normalerweise nicht neu konfiguriert werden
Das ist auch der Grund, warum ich Antivirus/Firewall so zeitig installiere. Viele Sicherheitslücken werden erst mit Updates aus dem Internet geschlossen. Das ist in etwa zu vergleichen mit einem Haus, bei dem die Tüschlösser fehlen und man in den Baumarkt fährt, um welche zu kaufen. Für die Zeit des Einkaufes ist das Haus ungeschützt.

Gruß Flupo

Antwort 5 von Vivienne

Die Maus/ Tastatur funktionieren nicht so ohne weiteres, da sie einen USB-Anschluss haben (kann man wohl im BIOS einstellen).

Wie installiere ich denn die Treiber?

Die Treiber (exe-Dateien) habe ich downgeloaded vom Mainboard-Support. Das sind Treiber für chipset, audio, sata2 raid, ichx sata raid, Lan.
Diese kann ich doch nicht einfach durch Doppelklick installieren oder doch?

Außerdem gibt es noch eine BIOS-Version (auch eine exe-Datei) von Ende April 07, also recht aktuell. Wie installiere ich diese? BIOS-flashen kann doch auch zu irreparablen Schäden führen? (Der Support hatte mir zum Flashen geraten.)
Es soll ja Boards mit einem Zusatz-Eigenschutz-BIOS geben zur Sicherheit. Dies habe ich, glaube ich, nicht.

Grüße Vivienne

Antwort 6 von Flintstone

Hallo Vivienne,

Flupo hat das aus meiner Sicht alles prima erklärt, dem ist eigentlich kaum was hinzuzufügen.

Persönlich würde ich ein BIOS-Flash nur dann ausführen, wenn das BIOS zu alt für die verwendete Hardware ist und ansonsten die Finger davon lassen.

Die aktuellen Treiber deines Boards sollten sich eigentlich per Klick auf die jeweiligen Exe-Dateien installieren lassen, das Menü der mitgelieferten Mainboard-CD macht eigentlich auch nichts anderes, als die jeweiligen Installationsprogramme aufzurufen.

Die USB-Tastaur-Unterstützung durch das Board hat eigentlich nicht viel mit der Installation der entsprechenden XP-Treiber zu tun, diese kannst du auch unabhängig davon installieren. Trotzdem würde ich für den Fall der Fälle eine entsprechende BIOS-Einstellung empfehlen, sonst stehst du ggf. mal irgendwann ohne Tastatur da.

Einen konkreten Hinweis auf dein BIOS habe ich leider nicht gesehen, oder übersehen. Zur Unterstützung der USB-Tastatur kann dir aber eventuell das BIOS Kompendium etwas weiter helfen.

Gruß
Fred

Antwort 7 von Vivienne

Ja, Flupo hat alles super erklärt!

Also für die anderen Treiber (außer der BIOS-"Treiber") sind einfach durch anklicken zu installieren - ist ja ganz einfach.

Wie aktuell das BIOS vom Mainboard ist, weiß ich leider nicht, aber es gibt beim Mainboard-Support ein BIOS vom 8.1.07 und ein weiteres schon vom 26.4.07. Also doch recht kurz hintereinander.
Weil mir der Support auch eine Empfehlung zum Flashen gab ("es hat ja ein Grund, warum so kurz danach ein weiteres BIOS zur Verfügung steht"), habe ich daraus geschlossen, dass das BIOS meines Boards nicht so wirklich komplett ist. Jedenfalls bringt mich das schon zum Grübeln, da ich zuerst auch LINUX installieren wollte u dies aber nie geklappt hatte (Bildschirm wurde kurze Zeit nach Installations-Eingabe grau).

Grüße Vivienne

Antwort 8 von Flupo

Zitat:
Persönlich würde ich ein BIOS-Flash nur dann ausführen, wenn das BIOS zu alt für die verwendete Hardware ist und ansonsten die Finger davon lassen.

Das sehe ich genauso. Häufigster Grund für BIOS-Upgrades sind neu auf den Markt gekommene CPU-Typen, die eingepflegt werden müssen, damit die automaitische Erkennung funktioniert. Da man aber die CPU nicht so häufig wechselt, kann man sich das Risiko eines Updates auch sparen.
Ab und zu kann man durch ein Update aber auch eine bessere Gesamtperformance erreichen. Als Hilfestellung bei der Frage, ob sich ein Update lohnt, kann man die changelog-Dateien benutzen, die eigentlich bei jedem BIOS-Update dabei sind.

Um die USB-Tastatur auch im BIOS nutzen zu können, muss im BIOS die Option "USB Legacy Support"(je nach Hersteller ähnlich) aktiviert sein. Mausunterstützung haben die wenigsten BIOSe.

Gruß Flupo

Antwort 9 von SevenOffNein

Moin,

kleine "Ergänzung"

Zitat:
Um die USB-Tastatur auch im BIOS nutzen zu können, muss im BIOS die Option "USB Legacy Support"(je nach Hersteller ähnlich) aktiviert sein.

Im BIOS-Setup selber funktioniert eine USB-Tastatur normalerweise auch, ohne dass diese Option aktiviert ist.

USB Legacy Support/USB Keyboard Support oder so ähnlich ist nur wichtig im "Niemandsland" zwischen BIOS und Betriebssystem, also hier, bevor die Windowstreiber geladen sind, um z.B. das Windowssetup zu starten oder eine Auswahl bei der Betriebssystemliste zu treffen.

Übrigens würde ich SP2 noch vor den Chipsatztreibern drauf machen.

Gruß
Seven

Antwort 10 von Vivienne

Hallo ihr Lieben,

es war ja so, dass ich zuerst mein altes Win xp home auf E (probehalber) u anschließend mein neues Win xp pro auf C installiert habe. Beim Neustart fragt er dann, welches BS laufen soll. In diesem Fall hat nur die PS2-Tastatur funktioniert. Um dies zu ändern müsste ich wohl nach Flupos Anweisung vorgehen.
Aber ich hole mir jetzt eh lieber eine normale PS2-Tastatur, dann habe ich auch noch einen USB-Platz zusätzlich frei.

Weiss vielleicht jemand, warum ganz am Anfang, als ich LINUX installieren wollte (Win xp war längst noch nicht drauf), der Bildschirm grau wurde?
Was vielleicht auch komisch ist: Nach dem Hochfahren habe ich trotz Pause-Tasten-drücken nie die Board-Bezeichnung finden können.

Grüße Vivienne

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: