Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

kein Linux auf MD8822 Was kann ich tun?





Frage

Bei der Installation von Suse 10.2 oder Ubuntu werden keine Laufwerke gefunden.

Antwort 1 von Zemmel

Auch Dir einen wunderschönen guten Abend.

Wenn ich das richtig sehe, hat der Medion 8822 eine 320GB SATA-Platte.
Da die Medion-Boards immer ein bißchen "komisch" sind, vermute ich, dass ein SATA-Controller verwendet wird, der von aktuellen Linux-Distributionen nicht erkannt wird.
Wenn das so sein sollte, hast du vermutlich Pech...

Hast du mal andere Distributionen probiert - evtl. als Live-CD ?

Gruß

Klaus

Antwort 2 von hannimun

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Habe schon fast vermutet, dass der SATA -Controller die Ursache ist. Bin bei Linux noch ein Neuling. Habe mit mehreren Linuxvarianten probiert aber ohne Erfolg. Immer die
gleiche Fehlermeldung "keine Laufwerke gefunden"
Bisher habe ich meine Rechner stets selbst geschraubt. Nun wollte ich einmal einen Fertigrechner haben. Die Beurteilungen
in der Fachpresse waren viel verspechend. Mehrer Rücksprachen mit Medionservice waren vergebens. Die Antworten sind nicht kooperativ und beziehen sich nur auf
den Orginalzustand des Rechners. Vielleicht finden einige
Linuxtüftler in Zukunft eine Lösung.

Gruß

Hannimun

Antwort 3 von Supermax

Eventuell kannst du im BIOS den SATA-Controller in den IDE-Kompatibilitätsmodus stellen, dann sollten sich die Geräte auch unter Linux wie normale IDE-Festplatten ansprechen lassen.

Antwort 4 von hannimun

mein Bios auf Bord Ms-7318 hat nur die SATA-Controller
Moden, IDE, RAID und AHCI. Bei IDE läuft XP und Vista einwandfrei, Linux erkennt Laufwerke nicht , bei AHCI ist
Suse Linux 10.2 und Ubuntu 7,04 einwandfrei, aber XP und
Vista Premium starten nicht mehr.
Einstellung auf IDE Kompatibilitätsmodus kann ich nicht finden

gruß hannimun

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: