Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

ohne telefon ins internet





Frage

Hallo ! Ich brauche dringend Hilfe zum Thema Internetzugang. Habe folgendes Problem und null Ahnung. Wir haben zu Hause einen Telefonanschluss der mit Telefon und DSL Anschluss belegt ist,den Ich aber,da mein Freund das nicht möchte nicht mit benutzen darf(könnte ja was kaputt gehen. Da ich einen Laptop hab und auch gern mal ins Internet gehen möchte nun meine Frage,Wie komme ich zu einem kostengünstigen Internetzugang ohne seinen Router mitzunutzen.So eine Vodafonkarte geht bei mir nicht, da wir hier keinen ausreichenden UMTS Empfang haben. Kann ich von einer Telefonsteckdose aus auch zwei DSL anschlüsse haben,gibt es da irgendeine Möglichkeit??? Bitte ihr Profis helft mir doch.Vielen Dank RAmona

Antwort 1 von grub

Abgesehen von dem guten Rat dich schnellstens von diesem (Nein, das gehört in die Plauderecke!), solltest du dir mal von ihm erklären lassen, inwiefern "da was kaputt gehen" könnte. (Selbst wenn es seine letzte"Amtshandlung" wäre.)

Antwort 2 von monle69

Ja , danke für den Rat, weis schon wie du das meinst, aber manche Menschen sind da eben etwas eigen und haben da so einen tick, weist du vielleicht einen rat wie ich doch noch ins netz komme? würde mich sehr freuen

Antwort 3 von DeluxeStyle

dafür brauchst du dann noch mal nen eigenen Telefonanschluß
Und das kostet dann

ich würde ihn auch sehr eindringlich darauf ansprechen

Antwort 4 von monle69

Hm, das versuche ich seit 2 Jahren,ohne Erfolg. Und extra noch einen Anschluss legen lassen dafür wäre ja quatsch...es muss doch noch irgendeinen anderen weg geben. die computerfreaks unter euch müssen doch noch eine lösung für mich haben,oder. kann man das nicht irgendwie aufsplitten oder so ,gibt es keinen stecker der aus einem anschluss zwei macht???

Antwort 5 von mr_x_hacker

Was genau ist das Problem???
Der Router IST die Möglichkeit, das "aufzusplitten".... ich kann nur voll "grub" zustimmen - sowohl mit dem ersten, als auch mit dem zweiten Tipp (= erklären lassen, was kaputt gehen soll)

Alternativ würde ich einfach mal per integriertem Modem (haben das die Notebooks noch? Meistens, denke ich...) oder mit seinem Handy per Zeittarif online gehen - denn wieso muss es denn günstig sein, wenn er es scheinbar zahlt (sonst kann er sich ja net aufregen, dass was kaputt geht...) - und so unglaublich däm**** ist...

Ciao Sascha

P.S.: Meine persönliche Meinung ist ja, dass man so dämlich nicht sein kann, und das reine Schikane ist... ich hab auch mal meiner Schwester im Router alle Ports zu gemacht, als "Strafmaßnahme" :) Man muss ja rüberbringen wer der Chef ist :P
Aber "es könnte was kaputt gehen"... was ein Argument...

Antwort 6 von monle69

das mit der schikane stimmt schon. er benutzt das aus druckmittel um uns(mich und meinen 15 jährigen sohn ) zu ärgern, es passt ihm nicht das der (mein sohn) ab und an mal "world of warkraft" spielen möchte .und damit der das nicht kann lässt er uns eben nicht an den router(zeitschaltuhr usw.extra eingebaut)
Ich finde das voll doof,da mein sohn ihm immer bei der arbeit hilft und er keinen grund hat so zu sein,aber naja,das sind innerfamiliäre probleme und ich dachte ich finde irgendwie eine lösung das 2 jährige problem mal aus der welt zu schaffen in dem ich ihm dieses druckmittel nehme.

Antwort 7 von grub

Wegen mir hat mal ne Frau das Rauchen aufgegeben
und das war gut so.
Die qualmte einfach zuviel davor, während und nachher.
Aber nicht ins Internet gelassen zu werden
und das ohne befriedigende Erklärung,
das ließe mich schon mal vorsichtig auf Distanz gehen.

Darfst du Schweinefleisch essen?
Verschleiert duschen?

Antwort 8 von Hiho

Zitat:
"es könnte was kaputt gehen"...


Autsch, etwas blöderes habe ich noch nie gehört.

Wenn ihr demnächst im Bett liegt, würde ich an deiner Stelle mit diesem Argument zurückschlagen!

Gruß

Antwort 9 von monle69

ja sonst gibt es keine einschränkungen*grins es geht ihm glaub ich auch weniger um mich als um meinen sohn.seit 2 jahren haben wir dauerzoff deswegen. er lässt ihn nicht ins netz und mein sohn sagt dann,für den mach ich nix mehr und dann sagt er wieder, der ist faul usw usw usw.....und ich mittendrin. mit einem eigenen anschluss wäre ich die sorge los, aber naja ich weis immernoch nicht wie ich den bekommen soll. ich wollte ja schon so eine vodafonekarte kaufen im monat für 30 euro aber wir haben hier leider keinen ausreichenden empfang.was kann ich denn noch versuchen????ausser den mann wechseln.

Antwort 10 von mr_x_hacker

Nu, ok, damit wär das mit der Schikane mal geklärt...

Technisch sieht es leider wie erwähnt nicht so gut aus - pro DSL-Anschluß liegt normal eben ein DSL-Modem da, an das man dann ggf. mit einem Router jede Menge Leute dranhängen kann...
Ist es vielleicht ein WLAN-Router? Dann merkt er es evtl. nicht, dass noch mehr Leute drin sind, wenn Du Dir einfach eine entsprechendes Teil fürs Notebook holst, falls nicht schon vorhanden...

Ansonsten kannst Du wie von mir schon (scherzhaft) erwähnt, natürlich per Modem rein... es gibt auch für Handy Datenflatrates, aber k.a. wie da die Tarife sind, bzw. ob man das dann mit einem Notebook kombinieren kann...

Ach ja, und zu guter letzt: Du kannst den Router ausstöpseln und direkt per DFÜ übers DSL-Modem online gehen - dann kann zwar nur einer gleichzeitig, aber es geht (wenn Du die Zugangsdaten hast) - falls der Typ also den Tag über nicht da ist (wie war das mit der Zeitschaltuhr? Hab ich nicht kapiert...), wäre das eine Lösung, wenn er den Router irgendwie "gesperrt" hat...

Ciao Sascha

Antwort 11 von grub

Also nach dem Stand der Dinge würde ich mal zum T-Punkt gehen
und mir bei denen ein "Call & Surf Comfort"-Paket bestellen.
Kostet € 45 im Monat und hat alles drin.

Aber eine kleiner "Unsicherheitsfaktor" bist du doch:
Anonymisier mal deine Benutzerdaten hier im Forum.
Oder suchst du wirklich nen neuen Lover? :-)

Antwort 12 von Hiho

...eine alternative wäre auch noch:

link

Ist aber leider ein Volumentarif.

Antwort 13 von monle69

Huch,danke für den tipp mit meinen daten,hatte übersehen das die veröffentlicht werden.....wenn ich einen neuen lover suchen würde wär ja dann auch mein problem gelöst und ich brauchte hier nicht mehr um rat suchen*grins

Antwort 14 von grub

Gut so mit der Daten-Änderung.

Aber wenn ich mir deinen Nic hier anschaue,
dnk ich mir, du müsstest deinen Typen doch voll im Griff haben.

Ist jetzt vielleicht offtopic, aber habt ihr vielleicht schon mal an eine Partnerschaftsberatung gedacht? Kann manchmal Wunder wirken.

Antwort 15 von der-bettler

ne partnertschaftsberatung wegen begrenzung des internets für den sohn damit dieser nicht 200000 stunden wow daddelt ist dann doch ziemlich übertrieben


mfg der-bettler

Antwort 16 von monle69

oh oh,nein bettler,nix missverstehen,ich würde meinem sohn auch kein unbegrenztes internetzocken erlauben. die rede ist von evtl. 3mal die woche für 2-3 stunden ins netz gehen mit 15 jahren.aber er hat ihm komplett die leitung gesperrt und mir somit auch, obwohl ihm mein sohn nix getan hat.ist ne art machtkampf.
naja egal-ich werd das eh nicht lösen können.
muss man nur sehen wie man damit zurechtkommt.
jedenfalls wär ein zugang ohne telefonanschluss für mich die lösung gewesen,damit hät ich ihm die macht aus der hand genommen.

übrigens was den nick betrifft kann ich nix dafür ausgerechnet 69 geboren zu sein.*grins

Antwort 17 von SevenOffNein

Hallo monle69,

ist dieses Problem aus der Welt, wird sich garantiert ein neuer Zankapfel finden. Daher wüsste ich, was zu tun wäre...

aber zu den Alternativen:

- Falls es nur um Internetzugang in Abwesenheit des Hausherren geht, du aber, wie ich vermute, keinen Zugriff auf 'seine' Zugangsdaten hast, könntest du dir vielleicht eigene Zugangsdaten besorgen, indem du einen Vertrag mit einem Provider abschließt, der nur den Flat- oder Volumentarif beinhaltet. Die nackige Flat kostete bis vor ein paar Monaten bei t-online um die 6 bis 7 €, glaub ich. Ob es die so (paketfrei) noch gibt, müsstest du mal im t-punkt erfragen. Hausieren gehen sie damit jedenfalls nicht. Die Zugangsdaten könntest du dann an jedem t-com DSL-Anschluss benutzen.

- Oder gibt's evtl. Nachbarn in Kabel- oder WLAN-Reichweite, die dich für einen monatlichen Obolus über ihren Router ins Netz lassen würden?

- Sonst bliebe doch nur ein eigener Anschluss. Viel teurer als UMTS wäre der auch nicht. Da bei einem möglichen Umzug wieder Gebühren fällig würden, würde ich mir jedoch gut überlegen, WO ich diesen Anschluss legen ließe. ;-)


Gruß
Seven

Antwort 18 von Poison

Hallo, dass es sowas heutzutage noch gibt..... *kopfschüttel*

Übrigens, den Tipp von Hiho finde ich auch nicht so schlecht:

Zitat:
Wenn ihr demnächst im Bett liegt, würde ich an deiner Stelle mit diesem Argument zurückschlagen!


Du kannst das Ganze auch noch ausweiten:
Du kannst seine Wäsche nicht mehr waschen - weil vielleicht dann was kaputt geht....
etc...

Habt Ihr Kabel - TV? Über Kabel TV gibts auch Breitbandinternet (ist bei Euch aber - glaub ich - teurer als bei uns in Österreich). Noch eine Möglichkeit wäre Internet über SAT-Antenne (SKYDSL - auch etwas teurer in Deutschland)

Gruss Poison

Antwort 19 von Poison

Hier noch ein Link:

http://www.teles-skydsl.de/

Gruss Poison

Antwort 20 von Strauss

Hi

Diese Variante wäre noch am effektivsten, der "ER" ja dann keinen Einfluß drauf hat :

Zitat:
Oder gibt's evtl. Nachbarn in Kabel- oder WLAN-Reichweite, die dich für einen monatlichen Obolus über ihren Router ins Netz lassen würden?


Mfg Micha

Antwort 21 von monle69

Hallo!

Ersteinmal vielen dank an euch alle für eure zahlreichen tipps.

Ich hoffe nun doch noch darauf irgendeine lösung zu finden.

seven-noch eine frage- er hat aol -und ich natürlich nicht die zugangdaten- kann ich dann trotzdem einen anderen provider nehmen oder müsste ich mich dann auch bei aol neu anmelden um den dsl anschluss wenigstens in der abwesenheit nutzen zu können?

ob skydsl bei uns gehen würde muss ich erst erfragen. umts usw geht hier jedenfalls nicht,liegen zu ländlich

Antwort 22 von grub

Mensch, mone, das ist doch nicht das Gelbe vom Ei.
Wenn du bloß nen eigenen Internetzugang bekämest,
würde der Typ dich doch einfach von der Leitung abknipsen können.
Du musst also zumindest auch unabhängig von seiner Leitung sein,
das heißt: von seiner Telefon-Leitung.

Also, beiß in den sauren Apfel:

"... , wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner OHNE LEITUNG eines anderen zu bedienen."