Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Bootloader???





Frage

Hi, ich bin kürzlich auf Kubuntu umgestiegen! Ich habs auf die Platte neben Windows XP installiert, weil ich beide Systeme brauche. Mein Problem ist allerdings, dass beim booten automatisch Windows startet. Nach der Installation von Kubuntu ist schon ein schwarz/weiß Fenster gekommen (weiß net ob das Grub oda sonsdwas war) und hab dann Windows ausgewählt, um zu sehen, ob ich beim partionieren was geschrottet hab. Dann ist von Windows son Festplattentest gekommen, den ich durchlaufen ließ. Nach dem anschließendem Reboot kam der Boorloader erneut und ich hab wieder Windows ausgewählt, weil ich sehen wollte obs eigentlich läuft. Windows hat dann gestartet und alles lief, nur dass die Partitionen kleiner waren, wies auchsein sollte. Dann dachte ich mir "Auf nach Linux - der Pinguin hats Fenster zeschossen!!!" (hab ich wirklich so gedacht XDDD) und hab ausgeschaltet. Allerdings kam der Bootloader dann nicht mehr! Was soll ich nu tun? Wenn ich Linux von der DVD boote kann ich mich auch wieder nur als Live-User anmelden und benutz Kubuntu nur von der DVD. mfg Felix

Antwort 1 von Bootloader

>"Auf nach Linux - der Pinguin hats Fenster zeschossen!!!"....

Erkäre den Hergang mal etwas genauer!

> und hab ausgeschaltet..

Das war ein Fehler

>Was soll ich nu tun? Wenn ich Linux von der DVD boote kann ich mich auch wieder nur als Live-User anmelden und benutz Kubuntu nur von der DVD.

Boote den den Rechner nochmal von der DVD. Sind die Linuxpartitionen noch vorhanden? Wenn Ja, dann ist noch alles in Ordnung.
Öffne eine Konsole, verschaffe dir root-Rechte mit <sudo su> und gib den Befehl <grub> ein. Danach musst du Grub mitteilen wo deine Root-Partition ist. Das macht man mit dem Befehl <root (hd0,0)> Aber nur dann wenn sich die Linuxinstallation auf der HD am ersten IDE-Kontroler auf der ersten Partition befindet. Wenn du es nicht genau weißt dann kannst du das mit der Eingabe <fdisk -l> herausfinden. Aber aufpassen, die Nummerierung beginnt ab 0. Für hda6 muss dann eine 5 eingesetzt werden (root (hd0,5). Danach brauchst du nur noch mit <setup (hd0) den Bootloader wiederherstellen.

Wenn dir das alles zu kompliziert ist, dann installiere Linux einfach neu.

viel spass

Antwort 2 von Patriarch

hmm keine ahnung wie der pinguin das gemacht hat, aber er hats :-)

ich habs bevor du mir geantwortest hast nochmal installiert und ich denk jetzt funktionierts!

Zitat:
viel spass

naja mehr oder weniger...
ich versuch verzweifelt rauszufinden, wie ich Licq installiern kann, aber die ganzn befehle un so werd ich schon noch kapiern! ^^

danke aber für die Antwort
mfg

Antwort 3 von Patriarch

ARGH,
ich hab vorher wieder Windows starten müssen und jetzt geht es wieder nicht!
kann das vllt mit Windows zusammenhängen? in der Boot.ini seht:
"[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect /NoExecute=OptIn"

kann man da was machen?

in der Konsole hab ichs rootverzeichnis auch schon geändert (ich hab die partition in ext3 formatiert, aber in der konsole ist sie als ext2 drinn!), aber nix

HILFE! ich will doch nur Windows UND Linux verwenden :-(((

Antwort 4 von bored

Zitat:
ich hab vorher wieder Windows starten müssen und jetzt geht es wieder nicht!


Kamen beim Start irgendwelche Meldungen? Sieht so aus, als würde Windows dir seinen Bootloader aufzwingen...

Zitat:
in der Konsole hab ichs rootverzeichnis auch schon geändert


Wie jetzt? Was meinst du?

Zitat:
ich hab die partition in ext3 formatiert, aber in der konsole ist sie als ext2 drinn!


Poste bitte mal den Inhalt von der fstab (
cat /etc/fstab
) und der menu.lst (
cat /boot/grub/menu.lst
) und die Ausgabe von
fdisk -l


Antwort 5 von Bootloader

Also entweder du hast bei der Partitonierung deiner HD ewas falsch gemacht oder bei dir läuft unter Windows ein Programm im Hintergrund welches den mbr überwacht und bei Veränderungen in den vorigen Zustand zurückversetzt.

Hier mal ein Beispiel wie eine HD, auf der sich Linux und Windows befinden, eingrichtet werden könnte:

http://img228.imageshack.us/img228/4606/hdacl4.jpg

mfg

Antwort 6 von Patriarch

@bootloader: hmm da fällt mir schon was auf: meine swap-partition befindet sich auf hda1 und die /-Partition ist auf hda2! ist das ein Problem???

@bored:
1. nein, es kamen keine Meldungen! windows hat einfach gestartet! (ein fällt mir allerdings auf: bevor ich windows gestartet hab, ist immer so ne kleine zeile bei den systeminfos gekommen, die war aber zu schnell weg um sie zu lesen! als diese zeile noch kam, hat grub gestartet! jetzt kommt diese Zeile gar nicht mehr)
ich glaub auch, dass mir windows diesen bootloader aufzwingt!

2. ich hab gemeint, dass ich grub neuinstalliert hab! hat aber nix geholfen ---> windows startet trotzdem immer sofort!

3.hmm ich weiß nich wie ich an diese infos rankommen kann! vllt ged es, wenn ich als liveuser starte und von da ins internet geh und das poste! (atm bin ich im windows und hab kein bock auf 5. linuxneuinstallation!) ich versuch ranzukommen!

ich hab auf nen tipp von nen freund mit der windows CD das MBR neugeschrieben (mit "fixmbr"), dass hat aber auch nicht geholfen!

Antwort 7 von Bootloader

>...meine swap-partition befindet sich auf hda1 und die /-Partition ist auf hda2! ist das ein Problem

Nein, das ist kein Problem. Man kann Linux auch ohne swap installieren und benutzen.

>...der windows CD das MBR neugeschrieben (mit "fixmbr"), dass hat aber auch nicht geholfen

Kann ich mir gut vorstellen. Mit diesem Befehl wird Grub im mbr überschrieben. Dann kann eigentlich nur noch ein Programm (Antivieren-Programm?) für das seltsame Verhalten verantwortlich sein.

mfg

Antwort 8 von stefanix

Zitat:
Zitat:
ich hab die partition in ext3 formatiert, aber in der konsole ist sie als ext2 drinn!


Poste bitte mal den Inhalt von der fstab (cat /etc/fstab) und der menu.lst (cat /boot/grub/menu.lst) und die Ausgabe von fdisk -l


Tu das doch bitte mal, eventuell sind wir dann schlauer!

MfG

Antwort 9 von Bootloader

Da war mir noch was eingefallen: Wenn du die root-Partition als hda2 angelegt hast, dann hast du die als primäre Partition angelegt. Versuche mal daraus ein logisches Laufwerk in einer erweiterten Partition zu machen. Vielleicht klappt es dann. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Windows keine zwei primären Laufwerke, auf einer HD bei denen das Bootbit gesetzt ist, mag und aus selbigem Grund ein Bootbit davon löscht. Vorzugsweise gerade das, welches zu dem nicht-Windowssystem gehört.

mfg

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: