Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

cd-laufwerk konnte nicht gefunden werden bei der winXP installation





Frage

ein freund hatt sich einen neuen PC gekauft. er hatt 2 IDE festplatten eingebaut und ein sata laufwerk. wen er jetzt von der winCD booten möchte bekommt er die meldung das kein CD-laufwerk gefunden werden konnte... mit einem IDE-laufwerk funktioniert es jedoch hat er selber keines...

Antwort 1 von Flupo

Mit ein wenig mehr Infos zur Hardware wäre die Hilfe leichter.

Habt ihr schonmal ins BIOS nach der Bootreihenfolge geschaut.
Manche SATA-Controller können in einen IDE-kompatiblen Modus geschaltet werden über den die Installation meist läuft.

Gruß Flupo

Antwort 2 von black_head1981

HARDWARE:

asus m2n32 sli delux wifi
amd athlon x2 4800+ (brisbane)
2* DDR 2 800 XMS Corsair ( CL5) (slott 3/4)
Nvidia GeForce 8800 GTX



Werden wir versuchen.... THX

Antwort 3 von Flupo

Hab mal einen Blick ins Handbuch des Board geworfen. Daraus ergeben sich weitere fragen:

1. An welchem Port ist die Platte angeschlossen? (2 Möglichkeiten: einer der 6 orangefarbenen Anschlüsse am Rand des Boards oder der schwarze Port zwischen Backpanel und RAM-Slots)
2. Im BIOS gibt es einen Menüpunkt "Booten" und dort wiederum "Festplatten" und "CD-ROM Laufwerke". Ist das SATA-Gerät dort zu finden? Wenn ja, an erste Stelle der Priorität setzen.

Gruß Flupo

Antwort 4 von black_head1981

1.) er ist an einem der 6 orangen angeschlossen

2.) momentan ist die hdd an erster stelle.
1.Festplatte
2.Festplatte
3.Laufwerk
in demfall wird das laufwerk auf 1. gestellt

speziel den namen des Laufwerkes steht nirgens


mfg

Antwort 5 von Flupo

Ich habe auch ein ASUS-Board mit ähnlichem BIOS aber anderer Hardware (Chipsatz, SATA-RAID-Controller).
Wenn ich die Platte am RAID-Controller anschließe, finde ich sie im BIOS unter "Festplatten" auch nicht mit der Bezeichnung der Platte sondern der, des RAID-Controllers.

Poste mal bitte alles, was bei "Festplatten" und "CD-ROM-Geräte" zur Auswahl steht (bitte genau so schreiben, wie es im BIOS steht).
Dazu dann noch die aktuelle Reihenfolge unter "Bootgerätepriorität".

Gruß Flupo

Antwort 6 von black_head1981

Mögliche Auswahl: Removable
Harddisk
CDRom
Lite-On DVDRM LH- (Sein S-ata DVD laufwerk)
Disable


Die aktuelle Reihenfolge: 1st Boot deviece: Lite- on DVDRE LH-
2st Boot deviece: Harddisk
3st Boot deviece: Harddisk


mfg

Antwort 7 von Flupo

Und trotzdem bootet dir Kiste nicht von CD?

Gruß Flupo

Antwort 8 von xmax

Zitat:
mit einem IDE-laufwerk funktioniert es jedoch hat er selber keines...
- für die installation besorgen sollte doch kein problem sein oder?

das mainboard hat doch einen floppy port, dann wäre sowieso günstiger (ich meine von aufwand hier) über diesen weg zu gehen.
du beschreibst ja nicht wie dein freund den windows xp aufziehen will, also auf eine ide oder sata platte.
die installation, am ide eine festplatte und das besorgte cdrom-laufwerk dran, dann noch ein disketten-laufwerk (kann man doch auch besorgen) und kann schon mit F6 losgehen.
mit dem sata-laufwerk kann man ja sich später beschäftigen.

emm, das stichwort "besorgen" oder halt in die alt hardware mal reinschauen;-))

Antwort 9 von xmax

emm, F6 nur bei einer sata festplatte nötig, also nur das cdrom-laufwerk besorgen, das floppy wäre dann auch nicht nötig.

Antwort 10 von black_head1981

doch er bootet von der cd, aber dann gibts ein bluescreen. desshalb versucht er von windows aus zu instalieren, aber dann kommt die meldung: kein cdrom laufwerk gefunden.

windows sollte auf eine ide festplatte


mfg

Antwort 11 von xmax

also ehrlich so viel zeit würde ich damit nicht verbringen, das laufwerk besorgen und erst mal normal zu installieren versuchen.
wie sonst willst du herausfinden wo der schuh drückt?

Antwort 12 von Flupo

Zitat:
Original von xmax
emm, F6 nur bei einer sata festplatte nötig, also nur das cdrom-laufwerk besorgen, das floppy wäre dann auch nicht nötig.


Hier liegst du falsch. Per F6 wird nämlich nicht der Treiber für die Festplatte installiert, sondern der für den SATA-Controller und das ermöglicht erst den Zugriff auf die daran angeschlossenen Geräte.

Gruß Flupo