Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Textverarbeitung

Text neu sortieren, aber wie?





Frage

Liebes Forum, für ein verwickeltes Suchen/Sortieren-Problem fehlt mir eine smarte Lösung. Hier die Ausgangssituation: In einem umfangreichen Opern-Libretto welches im Fließtext in WORD (Office11) nach folgendem Schema angelegt ist, soll der Text [b]nach Rollen getrennt[/b] neu angeordnet werden. [b]Person 1[/b] „xxx_1“ [b]Person 2[/b] „yyy_1“ [b]Person 3[/b] „zzz_1“ [b]Person 2[/b] „yyy_2“ [b]Person 1[/b] „xxx_2“ [b]Person 2[/b] „yyy_3“ [b]Person 1[/b] „xxx_3“ [b]Person 3[/b] „zzz_2“ [usw.] (Nach jedem Personennamen ist ein Zeilenumbruch, nach dem jeweilige Text eine Leerzeile) Ziel ist also drei neue Dateien: "Person1", "Person2", "Person3" in denen jeweils nur der Text: „xxx_1, 2, 3, ...“ bzw. „yyy_1, 2, 3, ...“ bzw. „zzz_1, 2, 3, ...“ steht, zu generieren. Ein manuelles Verfahren scheidet schon allein wegen des Umfangs, aber auch wegen der hohen Fehleranfälligkeit aus. Die Personennamen sind fett formatiert und deshalb leicht zu filtern. Mit den Funktionen „Suchen und Ersetzen“ und/oder „Umwandeln: Text in Tabelle“ bin ich recht weit gekommen, aber der letzte entscheidende Schritt will nicht gelingen. Das Problem ist in Tabellenform: beim Sortieren des Textes gelingt es zwar allen Text von [b]P1[/b] zusammenzufassen, aber der ursprüngliche Ablauf (die Reihenfolge der einzelnen Blöcke) geht verloren. Ich habe auch versucht die Tabelle in Ecxel weiter zu bearbeiten – der Export aus Word ist aber nicht gelungen. Beim Suchen (ohne Tabelle) nach allem Text einer Person fehlt ein „Alleinstellungmerkmal“ für den jeweiligen Textblock als Ganzes. Ich kann natürlich nach [b]P1[/b] suchen – Ziel ist aber den unmittelbar anschließenden Text immer gleich mit auszuwählen. freue mich sehr auf eure Lösungsansätze. TIA werner

Antwort 1 von Opa53

Hallo Werner,

der Ansatz mit der Tabelle war schon ganz gut.

Wenn die Tabelle fertig ist, dann gehst du auf 'Tabelle / Umwandeln / Tabelle in Text'. Als Trennungszeichen wählst du eins aus, welches ansonsten garantiert nicht verwendet wird, z.B. das $-Zeichen (ggf. vorher über 'Suchen' prüfen).

Anschließend 'Datei / Speichern unter...'. Hier wählst du nun als Dateityp 'Nur Text + Zeilenwechel (*.txt)' aus und speicherst die Datei unter einem beliebigen Namen ab.

Jetzt Excel starten und 'Datei / Öffnen' aufrufen und als Dateityp 'Alle Dateien (*.*) einstellen. Die o.a. *.txt markieren und auf 'Öffnen' klicken. Es öffnet sich der Textkonvertierungs-Assistent in welchem du 'Getrennt' markierst und auf 'Weiter' klickst. In der nächsten Ansicht teilst du ihm mit, welches Trennzeichen verwendet wurde und klickst auf 'Fertigstellen'. Die *txt wird jetzt als Excel-Tabelle angezeigt, die du praktischerweise erst einmal als *.xls abspeicherst und dann erst bearbeitest.

Nach Beendigung der Neusortierung speicherst du die Datei im Format 'Text (Tabs getrenn) (*.txt)' ab, die sich mit Word wieder ohne Probleme öffnen lässt. Ab da wirst du dich ja wieder etwas besser auszukennen.

Alternativ könntest du die Excel-Tabelle auch im Format *.cvs abspeichern. Die lässt sich auch mit Word öffnen, enthält dann aber Fließtext mit den für cvs ausgewählten Trennzeichen. Eventuell ist dies für dich aber praktischer, als die Tabstops der *.txt-Variante.

Gruß vom
Opa

Antwort 2 von wjw

Hallo Opa,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Kann jetzt das erst mal nur "überfliegen" - werde morgen deine Anweisung Schritt für Schritt durchgehen und berichten!

Danke nochmal,

.w

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: