Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Virtueller Systemspeicher





Frage

Ich habe mir ein Videobearbeitungsprogramm zu gelegt. Ursprünglich hatte ich 512 MB Arbeitsspeicher. Jetzt habe ich noch einen 1 GB Riegel dazu gesteckt. Das programm bricht aber immer noch mit der Meldung ab: Erhöhen Sie den virtuellen Systemspeicher. Wie kann man bei Windows XP Prof ändern?

Antwort 1 von derDude

Hallo,

den Virtuellen Arbeitsspeicher kann man an folgender Stelle ändern:

rechtsklick auf [Arbeitsplatz]

dann Eigenschaften/Erweitert/Systemleistung/Erweitert/Virtueller Arbeitsspeicher Ändern

Aber normalerweise wird der Virt. Arbeissp. von Windows verwaltet und reicht auch aus! (bis auf sehr resourcen fresende Spiele)

MFG
derDude

Antwort 2 von ch62718ris

Hallo,

ich empfehle immer die Benutzerdefinierte Einstellung.
Also die Empfohlene Größe. Passt immer und es werden keine Abstürze provoziert wenn die Platte voll wird. Die Auslagerungsdatei ist Fest drauf.

Gruß
Christian

Antwort 3 von helferleinchen

hallo,

ich empfehle immer die Einstelllung: "Größe wird vom System verwaltet".
Persönliche Einstellungen bringen nur selten wirkliche Verbesserungen. Wenn man dies tut, dann sollte man wissen welche Größen empfohlen werden und eine Auslagerung auf eine andere Festplatte durchführen. Alles andere ist eigentlich Zeitverschwendung. Deshalb tendiere ich zu A1.

mfg helfer

Antwort 4 von ch62718ris

Hallo,

A3 typisch für heute meist riesige leere Platten und schnelle Rechner.

Verbesserungen bringt es da natürlich nicht.

Wenn Du das System machen lässt kann es sein, wenn der Plattenplatz nicht üppig bemessen ist, das das System einfach abschmiert weil plötzlich kein Platz mehr für die Auslagerungsdatei war. Die Größe wird übrigens mindestens seit XP vorgeschlagen sonst halt ca. 1,5 fach eingebauter Speicher. Da kommen dann noch dazu das D
die Auslagerungsdatei sicher in vielen Fragmenten vorliegt.

Gruß
Christian

Antwort 5 von schnukilein

hi,

A4 ist typisch für alte aber dafür falsche Theorien die "Schlaumeier" mal irgendwo für ganz andere Betriebssysteme empfohlen hat.
XP macht das recht intelligent und stellt quasi automatisch auf das 1,5 fache vom RAM ein. Ich arbeite viel mit anspruchsvollen Programmen und hatte nie diese Meldung
Zitat:
Erhöhen Sie den virtuellen Systemspeicher
, außer es war auf einem PC manuell die Auslagerungsdatei "verschlimmbessert" worden. Hier mal ein paar aussagekräftige Ergebnisse dazu: warum zu große Auslagerungsdateien eher schaden als nützen

Ich habe vor längerem ähnliche Test gemacht, mit versch. Größen und anderen Auslagerungsorten getestet. Ergebnis: Verlangsamung, Instabilitäten aber keine bemerkbaren oder erkennbaren Vorteile. Defrag sollte jeder regelmäßig machen. Das hat mit der Auslagerungsdatei eigentlich nur wenig zu tun.

Fazit: unter XP ists also eher Unsinn unter win98 und tiefer kann das Festlegen der Ausl. Datei Geschwindigkeit bringen da diese dann in einem "Stück" möglichst am Anfang der Platte liegt.

Rolf scheint eh indisponiert zu sein, sonst hätte er sicher schon gesagt, ob eine Vergrößerung sein Problem denn nun beheben konnte. Ich vermute mal, dass die Auslagerungsdatei bei ihm manuell falsch eingestellt war, er den RAM aufgerüstet hat und dann stimmen die Relationen evtl. nicht mehr.

gruss s.

Antwort 6 von ch62718ris

Hallo,

@schnukilein

ob jetzt generell richtig oder falsch wenn ich meinen zwar schon 4 Jahre alten Rechner mit aktuellem XP mit der Auslagerungsdatei machen lasse was er will wird die Datei Fragmentiert. Ich brauche kein Systemtechniker zu sein um zu wissen das eine fragmentierte Datei langsamer geladen wird als eine im Stück.

Klar kann ich mit den Eingaben auch verschlimmbessern, wie Du sagst Speicher einbauen und nichts ändern oder die Anfangsgröße zu klein und nicht der Endgröße wählen. "Das alte Märchen" galt auf alle Fälle noch bis 2000.

Gruß
Christian

Antwort 7 von rolf2711

Ich danke allen, die sich um die Lösung meines Problems bemüht haben.
Ich habe alle möglichen Einstellungen getestet. Leider konnte ich trotzdem die Software "Pinnacle Studio plus Vers. 11" nicht zum laufen bringen. Die Fehlermeldung ist immer die selbe. "Pinnacle Studio Plus verfügt nicht mehr über genügend Speicher... und dann kommt als Vorschlag den virtuellen Systemspeicher zu erhöhen.
Es liegt wohl an meinen Gesamtsystem. Athlon 2000 1500 MB Ram Grafik mit 128 MB. XPP prof. mit SP2. Das liegt eigentlich über den Mindestanforderungen zu dieser Software.
Ich habe mich jetzt entschlossen, da mein PC eh nicht mehr der jüngste ist, ein neues System zu kaufen.

Ich danke nochmals für Euere Bemühungen

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: