Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

je mehr usb-geräte, desto mehr pieptöne beim booten- Warum?





Frage

Hallo, hab nen kleines problem. Ich habe an meinem PC bemerkt, je mehr USB Geräte angeschlossen sind desto mehr Piepstöne gibt es beim booten. Doch wieso das so ist habe ich noch nicht herausgefunden. Wollte daher mal fragen ob jemand unter euch diesen "Fehler" kennt. PC: MB - MSI P965 Platinum Intel 2,66 Dual Core MSI 7600 GT GeForce Samsung 500 GB 2048 RAM Infinion Danke für eure Antworten. Gruß Bios: Phoenix - und die Liste mit den Piepstönen kenn ich auch schon - aber keine Fehlerbeschreibung auf mein Problem gefunden. Ach ja, die Piepstöne kommen in kurzen Abständen und das Bios ist von American Megatrends,Inc

Antwort 1 von mainix

...ein Freund sagte mir das es vielleicht an der taktfrequenz liegen könnte. Könnt ihr das vielleicht bestätigen oder habt ihr noch andere vermutungen.

Antwort 2 von heinzel

hallo mainix,

ich tippe auf die Stromversorgung. Die USB Geräte brauchen alle Saft. Wenn dein Netzteil etwas schwach auf der Brust ist kommt es daher vlt. zu Unterversorgungen beim Start = Pieptöne. Ausschließen mußt du lockeren RAM, eine fehlerhafte Grafikkarte oder RAM. Eben alle Fehler welche das BIOS an Pieptönen anbietet.
Wenn das Piepen Tatsache aufhört sobald du weniger oder keine USB Geräte anschließt, ist mein Tipp: zu schwaches Netzteil.

mfg heinzel

Antwort 3 von mainix

Hallo heinzel,

also am Netzteil kann ich glaub ich nicht liegen, es ist ein gutes und starkes Netzteil: Revoltec - Be Quiet Serie - 400 Watt !

Tatsache ist: Wenn keine USB-Geräte an geschlossen sind , piept der Rechner beim booten nur einmal - also alles in Ordnung!

Wenn ein USB-Gerät dran ist piepst er zweimal! Ist ein weiteres angeschlossen piepst es dreimal! Das Piepen erhöht jeweils um die angeschlossenen Geräte.

Doch was dafür die Ursache ist, kann ich mir nicht erklären - schon ein merkwürdiges Phänomen.

Antwort 4 von heinzel

hallo mainix,

sind die Pieptöne das einzige Problem? Ansonsten funktioniert alles? Vielleicht ein neues Feature deines Mainboards?

Zitat:
also am Netzteil kann ich glaub ich nicht liegen, es ist ein gutes und starkes Netzteil: Revoltec - Be Quiet Serie - 400 Watt !


400 Watt sind bei deiner Hardware ist echt die Grenze. Will sagen, du kannst froh sein, das dein PC noch fehlerfrei funktioniert.
Deshalb glaube ich immer noch an eine Überforderung deines NT.

gruss heinzel

Antwort 5 von mainix

...ja das ist das einzigste "Problem"! Denn im Grunde funktioniert alles. Auch danach, also nach dem Booten, arbeitet der PC fehlerfrei. Ich könnte ja auch die Geräte ausstöpseln vor starten des PC´s. Nur das wäre echt Lästig jedesmal die Geräte ein- und auszustecken.

Meinst du wirklich mein Netzteil ist für diese Hardware überfordert. (Sorry... 420 Watt meinte ich) Aber dennoch, denke ich das diese Leistung ausreichend. Ich mein die PC´s mit ähnlicher Konfiguration im Laden (mediamarkt, Saturn usw.) werden immer noch mit 350 - max 370 Watt ausgeliefert.

Antwort 6 von mainix

...also ich bin auf ein interessantes Forum gestossen, indem User genau das gleiche Problem plagt. Unter anderem wird dort gesagt, dass das mehrere Piepsen bei MSI Boards normal sei - nur bei den neueren Modellen.

Also da muss ich mal genauer nachhacken - und mal selbst nachfragen!

Der Link:

http://forum.chip.de/hw-fuer-einsteiger/pc-piept-4-mal-beim-starten-895125.html

Antwort 7 von mainix

...also das ist wohl tatsächlich so!!!
Was für ein Mist - ehrlich!!

ASUS ist und bleibt doch die Nr. 1 unter den MB!

Antwort 8 von heinzel

@ mainix,

mein PC piept beim hochfahren 2x. Wenn das bei deinem dann eben 5 oder 6x piept aber das i.O. ist, wo ist das Problem? Schau im BIOS, ob du diese Töne evtl. abstellen kannst. Wenn nicht, dann laß das doch als "Schönheitsfehler" einfach so und fertig. Vielleicht bringen die aber auch noch ein BIOS raus wo das geändert ist. Wichtig ist doch letztlich nur die Frage, ob diese Pieptöne auf irgendeinen Fehler hinweisen. Das ist aber offenbar nicht der Fall. Asus hat mit Sicherheit auch hier und da so seine Schwächen. Für ein gutes MB ist die Stabilität, Kompatibiöität und Geschwindigkeit der Gradmesser. Alles andere ist doch wurscht, finde ich.

gruss heinzel

Antwort 9 von mainix

...hast recht! - Ich ignoriere das jetzt einfach als ein Schönheitsfehler und gut ist. Nur das nervige daran ist, dass man immer von einem Fehler ausgeht und gleich was böses denkt: wie z.B ein virus eingefangen o.ä. !

Aber jetzt habe ich die Beruhigung dass das nicht so ist, und kann damit ohne weiteres leben.

Trotzdem Danke für deinen rat.

Antwort 10 von Brundlefly

Die USB "Erkennungspiepstöne" klingen eh anders als das etwas leisere Fehlerpiepsen. Ich hab das MSI P95 Neo2, mit teilweise bis zu sechs USB Geräten dran, das ist fast schon ein richtiges Konzert ;)

Wird sicher mit einem Update behoben. Mir ist's zwar egal, da ich meinen Rechner ohnehin nur maximal zweimal täglich hochfahre, kann aber nachvollziehen, dass das manche nervt.