Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

MbrFix.exe wie läuft das?





Frage

Ich hab seit ´ner Zeit Schwierigkeiten mit der Erkennung meiner Festplatten - zumindest kristellisiert sich das als Problemhintergrund heraus. Hab noch zwei ungeklärte Fragen laufen, die den Umfang beleuchten. Ich hab noch Linux im Rechner. Aber erst neu und der Bootloader erkennt die Platten nicht. Deshalb will ich den MBR in Ordnung bringen. Ich kann aber keine Diskette nehmen, da wegen der Bootloaderprobleme keine erkannt wird - schätz ich mal. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Wie muß ich nun MbrFix einsetzen. Per Start Ausführen hab ich keinen Erfolg gehabt. Jedenfalls ist er Bootloader immer noch da. Oder kennt jemand noch ´ne andere Lösung um das Teil da wieder raus zu bekommen.

Antwort 1 von Pausenfueller

Hallo,

falls ich dich richtig verstanden habe, wird dir vermutlich dieser --> LINK helfen können.

Gruß
Pausenfüller

Antwort 2 von fpa

Ja, kurz gesagt musst du mit der XP-CD starten und in der Wiederherstellungskonsole einach fixmbr eingeben.

Mal klappts, mal nicht ;o)

Antwort 3 von Wahrsager

Also mit dem fixmbr hab ich ausprobiert. Aber ich bab scheint´s kA von der Syntax des Befehls usw.
Wie muß´n das aussehen?
Ich weiß zwar, daß da was mit Device und so dabei sein muß, aber....
Ich wär Euch dankbar, wenn mir jemand das mal auseinandersetzen könnte.
Ein Glück, daß ich nun die CD wieder nutzen kann!

Der Wahrsager

Antwort 4 von e-t-c

FIXMBR sollte auf der ersten primären Partition auch ohne Parameter funktionieren ...

Zitat:
http://www.winpage.info/pages/Windows/wiederherstellung.php

Repariert den MBR (Master Boot Record) des Startdatenträgers.

FIXMBR [Gerätename]

Der Gerätename kann mit dem Befehl MAP ermittelt werden.
Ein Beispiel für einen Gerätenamen wäre z.B. \DEVICE\HARDDISK0

Wenn man keinen Gerätenamen angibt, wird der neue MBR auf den Bootdatenträger geschrieben (Laufwerk, auf dem das primäre System geladen ist)


Antwort 5 von e-t-c

Falls fixmbr allein nichts bewirkt eventuell zusätzlich ...

Zitat:
FIXBOOT http://www.winpage.info/pages/Windows/wiederherstellung.php

Schreibt einen neuen Partitionsbootsektor auf die Systempartition.

FIXBOOT [Laufwerk]

Wenn der Befehl FIXBOOT ohne Parameter verwendet wird, wird der neue Bootsektor auf der Systempartition geschrieben, auf der man aktuell angemeldet ist.


Antwort 6 von Massaraksch

Im Normalfall brauchst du für "fixmbr" keine weiteren Parameter angeben. Also nur
fixmbr

Dies entspricht im Normalfall dem Befehl
fixmbr \Device\HardDisk0

("HardDisk0" wäre die erste Festplatte im System)

Die vorhandenen Datenträger kannst du in der Wiederherstellungskonsole mittels
map

anzeigen lassen.

Was definitiv falsch ist und nichts bewirkt, wäre sowas:
fixmbr c:

(auch wenn das oft so im Internet zu finden ist)

Massaraksch

Antwort 7 von Andreas1956

Hallo!

fix mbr holt nur den ursprünglichen mbr zurück, meistens klappt das auch. Bei fixboot wird ein neuer MBR geschrieben.

Antwort 8 von Massaraksch

Zitat:
Bei fixboot wird ein neuer MBR geschrieben.

Falsch. Lies einfach mal die Windows-Hilfe.

MBR ungleich PBR

Massaraksch

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: