Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Modem

Freizeichen bricht bei analogem USB-Modem nicht ab





Frage

Hallo, beim Versuch, mich mit einem Trust SUB-Modem (analog, V.92) einzuwählen, hat das Modem zwar gewählt, den hörbaren Freiton jedoch nicht unterbrochen; eine Verbindung kommt nicht zustande. Mit der mitglieferten Software habe ich festgestellt, dass bei einer Verwendung der Impuls-Einwahl das Freizeichen aufhört und das Modem Kontakt bekommt; allerdings klappt die Verbindung nicht. Die Einstellung "auf Freizeichen warten" habe ich deaktiviert. Hat jemand eine Idee was das seink könnte? Gru0 bolander

Antwort 1 von bolander

Hallo,

noch einige Hinweise:
Betriebssystem: XP, SP2
Modem und Kabel funktionierten vor der Neuinstallation einwandfrei (war aber XP SP1).
Verschiedene Steckmöglichkeiten in der TAE-Dose probiert.
Man hört das Freizeichen dauernd, der Wählton piepst dazwischen, nach ca. 30s gibt das Modem auf.
Treiber habe ich von Trust geladen und aktualisiert.


Gruß
bolander

Antwort 2 von Andre007

Hallo

Benutzt Du eine Telefonanlage, DSL-Router oder sonstiges???
Wie funktioniert die normale Wahl mit einem Telefon IWV oder auch MFV an diesem Anschluss?

Gruß André

Antwort 3 von Jaja

das impulswahlverfahren wird in deutschland schon länger nicht mehr unterstützt - du musst das tonwahlverfahren verwenden.

Antwort 4 von bolander

Hallo Zusammen,

danke für die Antworten.

Das Modem ist direkt an der TAE-Dose, ohne Telefonanlage oder ähnliches.
Es wurde lediglich eine neue Festplatte eingebaut und damit auch XP neu aufgespielt. Die Anlage fuktionierte vorher.

Es ist schon das Tonwahlverfahren eingestellt; eine beim Modem mitgelieferte Testsoftware hat aber das Impulsverfahren ebenfalls probiert. Wie gesagt; das Freizeichen hört nicht auf zu tönen, das Modem wählt aber es passiert nichts. Beim Impulsverfahren wird das Freisignal abgebrochen, gewählt und die Verbindungstöne sind zu hören (die Telefonnummer stimmt).

Gruß
bolander

Antwort 5 von Andre007

Hallo

Der Jaja hat recht. Im Festnetz wird Impulswahlverfahren IWF (knattern im Hörer) nicht mehr unterstützt. Das heißt ein anliegendes Freizeichen wird durch IWV nicht unterbrochen. Das wiederum heißt das Du mit IWV nicht wählen kannst. Das hört sich abschließend so an als wenn hier nur die Wahlverfahren durcheinandergewürfelt wurden und am Ende noch eine falsche Einwahlnummer steht. Vieleicht versuchst Du ja mal einen anderen ISP Internetanbieter.

Gruß André

Antwort 6 von Roxysoft

Hi,

Zitat:
"auf Freizeichen warten"


das solltest Du wieder einschalten solange Dein Modem nicht an einer Telefonanlage steckt.
Bei den meisten Telefonanlagen deaktivierst Du diese Option um '0,' (Null Komma) für die Amtsleitung wählen zu können.

Unter 'Wählregeln' Land und Ortsvorwahl eingeben (alle anderen Felder freilassen).

Rox

Antwort 7 von bolander

Das mit den Wahlverfahren war nur ein Versuch; die Tonwahl wird angewandt.
Auch mit eingeschaltetem "auf Freizeichen warten" funktioniert es nicht.
Die Wählregeln sind eingestellt.

Antwort 8 von Roxysoft

Bist Du sicher, dass Dein Anschlusskabel in Ordnung und sowohl in der TAE-Dose als auch im Modem fest eingesteckt ist ?
Ich hatte bei einem fabrikneuen Trust-Modem ein defektes Anschusskabel dabei. Habe das komplette Modem zurück gebracht und benutze jetzt für den Fax-Versand ein Devolo-Modem.

Rox

Antwort 9 von bolander

Hallo,

das Kabel ist richtig eingesteckt und haben vorher funktioniert. Wie schon beschrieben habe ich die drei vorhandenen Steckmöglichkeiten der TAE-Dose mit und ohne Telefon probiert.
Kann es sein, dass irgend ein AT-Befehl angegeben werden muss?

Gruß
bolander

Antwort 10 von bolander

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die Tipps, das Problem ist gelöst. Es war vermutlich die Steckposition in der TAE-Dose; zwar hatte ich dies gestern schon getestet, allerdings wohl mit verstellten Parametern.

Gruß
bolander

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: