Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PC-Sonstiges

Schwarzer Bildschirm / TFT be Medioni MD41300 ! Wer kann helfen?





Frage

Ich besitze das Notebook MD41300, dabei habe ich das Problem, dass es hängen geblieben ist und nun nicht mehr startet. Das hängenbleiben kann man auf einen Festplattendefekt zurückführen. Das große Problem ist allerdings das jetzt nichts mehr auf dem Bildschirm erscheint, wenn man das Notebook startet (Lampen leuchten), ob das an der Festplatte liegt weiß ich nicht genau. Hat jemand vielleicht einen Lösungsvorschlag?

Antwort 1 von Samba63--

Spannungswandler defekt.
Schick das gerät nach Mülheim oder fahr selbst vorbei.

Antwort 2 von sowiso

Meinst du es liegt nur daran?
Allerdings hab ich keine garantie mehr und Mühlheim liegt auch nicht um die Ecke ;-)

Antwort 3 von Samba63--

Sie machen Dir einen Kostenvoranschlag.
Du kannst es via Paket hinschicken.

Antwort 4 von sowiso

Ok dann frag ich mal beim Support an. Was denkst du was es dann kosten wird?

Antwort 5 von --Samba63

Die Jungs sind heute bis 22 Uhr da.
Ich arbeite leider nicht mehr dort und kann Dir dazu nichts weiter sagen.

Antwort 6 von sowiso

komisch, dass noch keiner heute per Mail geantwortet hat. Anrufen kostet ja immer relativ viel. Hast du vielleicht eine eMail-Adresse wo man direkt jemanden anschreibt, das es schneller geht?

Antwort 7 von sowiso

ok. Dann werd ich wohl warten bis medion antwortet.

Antwort 8 von sowiso

Also Medion hat geschrieben ich soll es einschicken und dann sind das folgende Kosten:

Bei einer Auftragserteilung berechnen wir eine Reparaturpauschale in Höhe von 89,- € zzgl. Materialkosten.

Falls keine Auftragserteilung Ihrerseits erfolgt, wird der Kostenvoranschlag mit 69,- € in Rechnung gestellt.

Ich find das ist ziemlich viel und man weiß dann noch nicht mal, wie viel der Rest dann noch kostet also allein die Reparatur.

Falls noch irgendjemanden eine andere Möglichkeit sieht, woran es liegt wäre es schön, wenn er es hier posten würde.

Antwort 9 von Snoopie

Hallo Sowiso!

Falls der Fehler auf eine defekte Lampe oder auf einen defekten Inverter zurückzuführen sein sollte, müsste eigentlich bei genauer Betrachtung auf dem Bildschirm, unter Umständen nur ganz schwach, etwas Bildinhalt zu sehen sein.

Wenn da gar nichts zu sehen ist, muss der Fehler woanders zu suchen sein: Kabelbruch zwischen Deckel und Board, vielleicht ein Stecker im Gerät lose, Grafikkarte defekt, Fehler auf dem Board ... Es gibt da ziemlich viele mögliche Ursachen.

Gibt es irgendwelche Signaltöne beim Einschalten?

Kann eventuell ein Programm blind gestartet werden ?

Was passiert z..B. beim Einschieben einer CD?

Übrigens, der Inverter ist ein ziemlich teures Teil. Bei einem meiner Flachbildschirme sollte der Austausch bei einem Monitor-Service fast so viel kosten wie ein neuer Schirm.

Wenn Dir an dem Gerät liegt, wird Dir vermutlich gar nichts anderes übrig bleiben, als in den sauren Apfel zu beissen und das Gerät zu Medion zu geben.

Gruss,
Snoopie

Antwort 10 von sowiso

Also es ist nichts zu sehen und es gibt auch keine Signaltöne.

Beim einschieben der Disk blinkt standardmäßig die Ladelampe. Aber ich denk das es nicht nur ein Problem am Bildschirm ist, da beim starten des PC´s die Ladelampe eigentlich dauerhaft leuchtet um Windows zu laden. Aber sie leuchtet nur beim einschalten, wo eh alle Lampen leuchten und dann geht sie auch nicht mehr an.

Dann werd ich wohl den Preis den Medion haben will zahlen müssen, denn auch die örtlichen Reparaturwerkstätten nehmen solche Preise für Kostenvoranschläge und Medion weiß dann genau was nicht geht, da sie sich da besser auskennen.

Trotzdem danke für die Hilfe.

Antwort 11 von Snoopie

Hallo Sowiso,

nach den von Dir beschriebenen Symptomen halte ich einen Defekt am Bildschirm, z.B. Lampe oder Inverter, für unwahrscheinlich. Das Problem wird wohl auf dem Board zu suchen sein.

Da fällt mir noch etwas ein: Verhält sich das Gerät sowohl im Akku- als auch im Netzbetrieb gleich ?

Gruss,
Snoopie

Antwort 12 von sowiso

Ja es ist egal ob Akku oder Netzteil betrieb vorherrscht.

Früher hab ich aber auch schon gemerkt, das es mal ein problem war mit dem Netzteil beim Laden des Akkus´zu starten hatte sich dann aber gelegt. Ist nur 2,3x aufgetreten das man das Gerät beim laden nicht einschalten konnte.

Antwort 13 von Snoopie

Dann wirds doch etwas auf dem Board sein. Wirst eben die mindestens 69 Teuros ausgeben müssen. Darüberhinaus kannst Du Dir ja dann überlegen, ob es sich lohnen könnte...

Gruss,
Snoopie