Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Kleiner s/w Laserdrucker - Empfehlungen?





Frage

Hallo, da mein aktueller HP Laserjet 4 mir durch ständige Papierstaus signalisiert dass er so langsam keine Lust mehr hat muss ein Ersatz her. Hatte an einen netten kleinen Laserdrucker gedacht, und nicht wieder so ein riesiges Ding. Hab mich mal umgeschaut und bin dabei auf den Laserjet 1100, 1010 und x von HP gestossen. Hat sonst noch jemand eine Empfehlung für einen kleinen s/w Laserdrucker? Kann auch gerne von einem anderen Hersteller sein, sollte nur klein sein und günstig zu bekommen sein. Ich drucke nicht viel, nur kommt ein Tintenstrahl Drucker nicht in Frage weil mir da ständig die Patronen eingetrocknet sind. Peter

Antwort 1 von Mikoop

Hallo,

Ich würde mir mal die Drucker von brother anschauen, ich habe einen und bin damit wesentlich zufriedener als mit meinen HP Druckern...

Gruss, Mikoop

Antwort 2 von Bregenz

Leider MUSS ich mit HP-Lasern arbeiten.
PRIVAT bevorzuge auch ich Mikoops Empfehlung.

Antwort 3 von Neodym

Ich habe einen HP Laserjet 1020 und bin vollstens zufrieden damit. Wenn du viel druckst, dann solltest du dir auch die Teile von Kyocera anschauen.
Wenn du markentechnisch nicht allzu eingeschränkt bist, solltest du auf Cash-Back Aktionen warten. Habe meinen HP bei EP-Netshop gekauft und nach ein paar Wochen 30 Euro von HP zurück bekommen :-)

Einen Tipp kann ich dir aber nicht geben, da gehen die Meinungen wohl auseinander wie bei " AMD oder Intel" ;-)

LG
Neodym

Antwort 4 von peteradolf86

Danke für eure Meinungen.
Bei mir auf dem Schreibtisch steht ein Laserjet 1010 als "Backup Drucker", und ich war damit eigentlich immer sehr zufrieden weshalb ich schon zu einem HP Gerät tendiere.
Erstens drucke ich nicht viel, und zweitens bin ich von Kyocera nicht begeistert. Wir haben schon einige von den Druckern verkauft und da gab es schon viele Probleme.

Antwort 5 von Jaja

ich hatte mal nen oki "laser" drucker, der eigentlich mit led gearbeitet hatte. leider war die bildtrommel irgendwann hinüber, das gerät locker 10 jahre alt.

diese oki drucker gibts noch bei ebay für sehr wenig geld.

Antwort 6 von Mickey

Du scheinst nur HP Empfehlungen zu wünschen. Dann lasse ich meinen Brother HL 1240 mal beiseite.
Meine Empfehlung daher: die Bestenliste des Druckerchannel.

Gruss,
Mic

Bei Eingriffen ins System, die Registry oder Dateien erst eine Sicherung vornehmen©

Antwort 7 von peteradolf86

Nein, nein. Nicht falsch verstehen, ich will nicht nur HP Empfehlungen, sondern ich will eure Meinung hören. Ich hab nur geschrieben dass ich mit HP bis jetzt gute Erfahrungen gemacht habe, und daher zu einem HP Drucker tendiere.
Danke für den Link mit der Bestenliste und Deiner Empfehlung, schau mich da auch mal um.

Antwort 8 von peteradolf86

Um nochmal auf den Brother HL 1240 zu kommen, hab mich da grad mal ein bisschen schlau gemacht, und der sieht auch interessant aus. Ich denke den kann man so mit dem Laserjet 1010 vergleichen. Wie ist denn bei dem Brother so das Druckbild und die Qualität? Gehen irgendwelche teuren Teile mit der Zeit kaputt oder einfach immer nur nen neuen Toner kaufen und gut ist?

Antwort 9 von Mickey

Qualität ist prima, keine Defekte in den letzten ca. 5 Jahren, bisher wurde nur der Toner getauscht. Aber denk dran: ich kann auch nur von einem Drucker berichten. Deswegen mein Link.

Gruss,
Mic

Bei Eingriffen ins System, die Registry oder Dateien erst eine Sicherung vornehmen©

Antwort 10 von peteradolf86

Obwohl ich eigentlich einen s/w Laserdrucker gesucht habe, bin ich gerade auf den Samsung CLP-300 gestossen der echt ordentlich zu sein scheint. Der kostet neu bereits ab 100 Euro.
Die kleine Mehrausgabe für einen Farblaserdrucker ist es denke ich mal wert.

Weiss jemand zufällig ob der Drucker dazu neigt andere Verschleißteile noch zu haben ausser die Toner selbst?

Und noch was, was ist von diesen Nachfüllsets zu halten, um die Toner selbst zu befüllen, klappt das ohne Probleme und ist die Druckqualität danach auch gut?

Bei den Tintenpatronen war das ja häufig ne riesige Schweinerei.

Antwort 11 von Jaja

Zitat:
Und noch was, was ist von diesen Nachfüllsets zu halten, um die Toner selbst zu befüllen,


ich habs nie probiert - für den oki war der toner schon so extrem billig ;)

ich kann mir vorstellen das falsch angesetzt die sache extrem gesundheitsgfährdend ist.. schließlich ist toner lungengängig.

Antwort 12 von Teerbaby

Ich hab seit ca. 3 Jahren einen Brother MFC-7820N. Ist nicht was du suchst, aber ich wollte nur bestätigen, dass ich mit Brother auch sehr zufrieden bin. Auch die Toner sind preislich ok.

Bei Farblaser sollte dir klar sein, dass die für Fotos eher ungeeignet sind. Auf jeden Fall nicht vergleichbar mit einem Tintenstrahler.

Antwort 13 von peteradolf86

Stimmt, der gesundheitliche Aspekt ist natürlich nicht zu verachten, danke für den Hinweis.
Allerdings hat sich der CPL-300 wahrscheinlich eh schon disqualifiziert, da nach ca. 12.000 Seiten eine neue Bildtrommeleinheit fällig wird, welche das dreifache dessen kosten würde was ich für den Drucker neu bezahlen muss. Von daher wirds dann wohl doch ein Laserjet 1010 werden, denn bei dem empfohlenen Brother Drucker hab ich auch entdeckt das da wohl auch öfter mal eine neue Rolle fällig wird, was bei dem HP soviel ich weiss nicht der Fall ist.