Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Linux-Distribution Open Suse 11.0





Frage

Hallo, es kommt ja demnächst die Disribution Open Suse 11.0 heraus. Wollte nur einmal wissen wie es mit den Systemanforderungen ausschaut? Habe gehört das Intel Celeron Prozessoren probleme bereiten sollen. ( besitze selbst einen Intel-Celeron Prozessor 2,93 Ghz)

Antwort 1 von superolli

dann hast du falsch gehört !

Antwort 2 von Samba63

Entscheidend sind Window-Manager und Desktop-Enviroment.
Hier wird Dein Rechner in der Tat in die Knie gehen, wenn Du Gnome oder KDE auswählst. Aber es gibt ja genügend Alternativen, die Resourcenschonender sind.

Antwort 3 von Jaja

Zitat:
einen Intel-Celeron Prozessor 2,93 Ghz

also ich würde ja nicht gleich behaupten, dein rechner würde das nicht packen, zumal ich den rest von deinem system nicht kenne..

allerdings hat samba recht, wenn er sagt das die standard desktop enivroment von suse (KDE) recht viele ressourcen bindet. besser schneidet da gnome ab, am sparsamsten ist allerdings XFCE.

ich dnke reine windowsmanager sind für dich nicht so relevant, da muss man schon ein wenig mehr ahnung haben und vor allem wissen was man GENAU will..

mit gnome wird dein system sicher annehmbar laufen - warum auch nicht ich habe auch schon kde distributionen (z.b. kubuntu) auf 1GHz systemen installiert..

naja - du kannst es einfach ausprobieren und eine andere DE einfach nachinstallieren - deine grafische benutzerauswahl am anfang (kdm, gdm , xdm usw..) kann dir dann eine auswahl anbieten, mit welcher DE du starten möchtest.. alles 0 problemo ;)

du hattest nun genau nach den minimum requirements gefregt, doch habe ich z.Z. komischerweise keinen zugriff auf opensuse.org.

du kannst es später ja mal selbst versuchen, da sollte es zumindest für die 10.3er version stehen - was sich nicht allzu sehr von der neuen 11er unterscheiden sollte - eher besser, da die neue KDE4.(1) etwas schlanker daher kommen soll.. der neue FF3 ist auch besser im speicherverbrauch und sowieso ist es nicht gesagt das anforderungen unbvedingt steigen: wir sind doch hier nicht bei MS .. ;)

Antwort 4 von --Samba63--

Im vorliegenden Fall ist der Prozessortyp "Celeron" ebenfalls das K.O.-Kriterium, auch wenn die 2,53 GHz als Wert ganz ok scheinen.

Antwort 5 von LOL_LOL

also ich hatte die 11.0 (testversion) mal auf meinem notebook mit 1,7 ghz - und das teil lief ohne probleme.

Antwort 6 von Jaja

Zitat:
openSUSE 11.0
Hardware Requirements

openSUSE supports most PC hardware components. The following requirements should be met to ensure smooth operation of openSUSE 11.0:

* Processor: Intel: Pentium 1-4 or Xeon; AMD: Duron, Athlon, Athlon XP, Athlon MP, Athlon 64, Sempron or Opteron
* Main memory: At least 256 MB; 512 MB recommended
* Hard disk: At least 500 MB for minimal system; 2.5 GB recommended for standard system
* Sound and graphics cards: Supports most modern sound and graphics cards
* booting from CD/DVD drive for installation, or support for booting over network (you need to setup PXE by yourself, look also at Network install) or an existing installation of SUSE Linux, more information at Installation without CD


von hier

das bedeutet, suse11 würde auf einem:

pentium 1 (90Mhz?) mit 256MiB RAM und 500MB festplatte laufen..

das ist übertrieben, aber ich denke wohl das ein fast 3GHz getakteter Celeron das pakt.. ;)

wäre auch schlimm, wenn für GNU/Linux hardware für den kleinen gledbeutel ein K.O. kriterium sei..

Antwort 7 von --Samba63--

Ich würde mal sagen, dass kann man recht individuell sehen.
Wenn Du 5 Min. warten möchtest, bis endlich der Desktop zu sehen ist und Du dies als normal empfindest, dann hast Du recht. Alles Ansichtssache.
SuSE läuft auch auf einem PIII mit 866 MHz. Wer nichts Anderes kennt, wird immer sagen: "Läuft doch ganz passabel".

Antwort 8 von Cottet

OpenSuse ist übrigens seit ein paar Stunden erhältlich :-)

Antwort 9 von Jaja

Zitat:
OpenSuse ist übrigens seit ein paar Stunden erhältlich :-)


jo, das war wohl auch der grund warum ich bei antw. 3 nicht auf deren server kam um die minimum requirements auszulesen.. ;)

Antwort 10 von Cottet

Zitat:
das war wohl auch der grund warum ich bei antw. 3 nicht auf deren server kam um die minimum requirements auszulesen.

*g*



Server sind wie immer überlastet. BitTorrent läuft aber ganz flott...

Antwort 11 von 10.3er

Hallo zusammen ,

jaja :
"...10.3er version stehen - was sich nicht allzu sehr von der neuen 11er unterscheiden sollte.."

wieviel MB unterschied würde dieses als Update machen (gesetz dem fall wenn) ?

Antwort 12 von Jaja

Zitat:
ieviel MB unterschied würde dieses als Update machen


wieviel nun ein update ausmachen würde, weiß ich nicht.. es ging hier um die mindestanforderungen an das system, und die haben sich in der tat von der 10.3er zur 11er nicht erhöht...

Antwort 13 von Erdbeere01

Hallo,
kann man denn ohne weiteres von SuseLinux 10.x auf 11.0 updaten ? Oder muß die alte Linux-Version erst deinstalliert werden ? Wird SuseLinux11.0 denn durch die automatischen Updates installiert ?
Wo kann man denn die Systemvoraussetzungen der Linux-Versionen im i-net nachsehen ? Ich habe z:b. einen AMD mit 700 MHz/10 GB FP/256 MB Ram. Welche Linux-Distrib. würde darauf flüssig laufen ?
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Antwort 14 von Jaja

Zitat:
kann man denn ohne weiteres von SuseLinux 10.x auf 11.0 updaten ? Oder muß die alte Linux-Version erst deinstalliert werden ?


keine ahnung. normalerweise gibts immer die möglichkeit eines distributions updates. habe aber hier schon gelesen das dies bei suse nicht so doll klappen soll.
schau doch einfach bei dir nach, ob die das upgrade angeboten wird.

Zitat:
Wo kann man denn die Systemvoraussetzungen der Linux-Versionen im i-net nachsehen ?


ganz genau auf der jeweiligen projekthomepage, ansonsten eine zusammengefasste übersicht für viele distris bei distrowatch.

Zitat:
Welche Linux-Distrib. würde darauf flüssig laufen ?


möglicherweise einfach alle (mehr oder minder berauschend), ansonsten besser die schlanken distris für ältere rechner:

xubuntu, dsl, dsl-n, puppy linux und noch einige andere..

lese bei distrowatch (deutsch) nach, welche version für deine zwecke am günstigsten ist, ich empfehle allgemein mal xubuntu.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: