Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Probleme mit Realtek 8139 100 MBit Karte





Frage

Hi, Ich habe vor einiger Zeit bei Comtech eine LCS-8038TX-R mit dem RealTek 8139 Chipsatz erworben. Leider funktioniert die Karte nicht korrekt. Beim Start von Windows wird sie als RTL 8129 Karte erkannt, was aber nicht mit der Beschriftung des Chips übereinstimmt. Auf http://www.realtek.com.tw/cn/faq/faq.htm habe ich gelesen, dass der Chipsatz meines Tekram P5MVP-A4 (also VIA MVP3) aufgrund eines IRQ Routing Problems die Ursache des Problems darstellen könnte. Zwar hat die deutsche Seite des Motherboard Herstellers Tekram angegeben, dass dieses Problem in der neuesten BIOS Revision 1.06 nicht mehr auftritt, aber dennoch habe ich diesen Treiber installiert, was ebenfalls keine Verbesserung brachte. Desweiteren habe ich sowohl die älteren Realtek Treiber von Ihrer Web-Seite als auch die aktuellen von der Realtek-Webseite (www.realtek.com.tw) ausprobiert. Auch den von Windows 98 SE fälschlicherweise vorgeschlagenen 8129 Treiber habe ich ausprobiert, leider alles ohne Erfolg. Dennoch scheint die Karte korrekt zu funktionieren und lässt sich über RSET8139 korrekt einstellung und meistert auch alle Diagnose Tests der Karte in einer PUR-DOS Umgebung. Bei installiertem 8139(entw. von Longshine oder Realtek) meistert sie sogar die enstprechende RealDiag-Test. Ferner leuchten auch alle Lämpchen an der Karte entsprechend der Technischen Gegebenheiten ;-). Sowohl Crossover als auch Hub, Auto-Konfiguration oder 10 bzw. 100 in Half bzw. Voll-Duplex funktionieren nicht. Pings können nicht gesendet werden. Einbau in einen Celeron bzw. in einen Pentium III brachten keine Verbesserung, womit Chipsatz Probleme als Fehlerquelle wohl ausscheiden duerften. Zusammenarbeit mit verschiedenen anderen Netzwerkkarten (gute-alte NE2000, 3COM, DLINK oder einer stäter bei Comtech erworbenen 8139B!!! s. u.) schlugen allesamt fehl. Auch jene später erworbene Longshine Karte mit 8139B funktionierte zunächst nicht, liess sich aber mit dem dankenswerter Weise auf der deutschen Longshine-Seite bereitgestellten Firmware-Update zur Mitarbeit überreden und funktioniert seitdem tadellos. Hierbei sollte noch erwähnt werden, dass alle eingesetzten Rechner und Betriebssystemsumgebungen mit einer anderen Ethernet- bzw. Fast-Ethternet Karte korrekt funktionieren. HAT IRGENDJEMAND AUCH DAS PROBLEM???? AHHHH!!

Antwort 1 von Stephan Ritzkowski

Und warum baut RealTek eigentlich keine Herzschrittmacher...?

Antwort 2 von Stephan Ritzkowski

Hey Jungs, danke fuer die rege Beteiligung....

Ich hab´ rausgefunden wie´s geht und wer auch eine spinnende Realtek 8139A/B/C/D sein eigen nennt, sollte mal folgendes probieren:

von: www.longshine.de das Flash-Rom Utility runterladen (da wo danebensteht nur fuer 8139B, is´ schon richtig...) und die entpacken und Datei 8139.cfg entsprechend den technischen Gegenheiten anpassen (Will heißen: Wake-Up on Lan für Netzwerkkarten aus, die das sowieso nich´ koennen ;-) )
dann speichern als datei mit Name des Chips (ACHTUNG: Bei Aufschrift RTL8139 heisst also datei 8139A.cfg!!!)... Dann funktionierts, bis die Karte mal wieder vergisst, was sie eigentlich ist...
;-)Bei mir hat´s zumindest so funktioniert....


Antwort 3 von wilfried(willi) etzemüller

das kenn ich doch irgendwoher.....

ging mir haargenauso
das problem liegt meiner Meinung nach
am pci slot
du solltst mal alle durchprobieren, weil manche slots eigentümlicherweise mal busmasterfähig sind und manche nicht also:
fleissig slots wechseln
der vorschlag von stephan ist auch nicht schlecht
ich hatte immer das problem das windows bei der treibererkennung vrrückt spielt und er sich nur sehr schlecht einbinden lies. ich habe bestimmt 10 anläufe gebraucht aber irgendwann....
billigkarten machen halt nicht immer sinn habe ich feststellen müssen


Antwort 4 von Alexander Alers

War bei mir noch anders. Die Karte kam von nem Kunden, der diese bei Atelco gekauft hatte (Fiberline RTL8139). Da ging gar nix mehr, bis ich einfach mal wieder den Slot getauscht hatte. Danach wurde sie erkannt. Unter Windoof dann einfach den Client32 von Novell drüber ,,rumsen lassen (Kann auch in nem reinen NT-Netz nicht stören!!!), und schon wurde sie erkannt, und richtig installiert.
Naja. Vielleicht hatte es ja doch sinn, daß man lesen kann (kicher)...

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: