Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Netzwerkverbindung lahmt einseitig





Frage

Hallo Leute, habe folgendes Problem: Netzwerk zwischen zwei 98SE-Rechnern (Desktop und Laptop). Installiert ist alles, verkabelt etc. Rechner finden und sehen sich, ping geht, alles klasse. Nur wenn ich eine Datei übers Netz kopiere, dauert es in die eine Richtung eine halbe Ewigkeit (ein 2,4er Modem war dagegen ein Porsche!), aber in die Richtung geht es einwandfrei! Was ist mein Problem? Karte defekt oder Kabel oder...? Wer weiß Rat? Viele Grüße Olli

Antwort 1 von Firefighter*112

...noch ein Zusatz von mir: Als Protokoll ist nur TCP/IP installiert, sonst nix.
Guten Rutsch

Olli


Antwort 2 von cky w/o cookie

Kann es sein, dass die Karte bei dem einen Rechner nicht mehr auf Fullduplex geschaltet ist und somit nur mit 10 Mbit läuft?

Antwort 3 von defiant

hatte das gleiche prob. nur mit TCP/IP geht bei der Datenübertragung (fast) nix. Komme dabei lediglich auf ISDN-Speed, also quasi 8KByte/s. habe dazu NETBUI installiert und an den Client für Microsoft-Netzwerke u. Datei-u. Druckerfreigabe gebunden. Bei TCP/IP KEINE Bindungen. Dann gehts in einer Richung mit 5 MB/s in die andere zwar auch nur mit ca. 2MB/s aber immerhin.

Antwort 4 von firefighter*112

@cky w/o cookie
Leider nicht die Lösung, hab beide Karten auf 100BaseTX FD gestellt und es funzt immer noch nicht.

@defiant
Hört sich gut an Dein Vorschlag, ist aber nicht die Problemlösung, die ich suche. Es muß ja auch nur mit TCP/IP gehen.

@all
Mittlerweile glaube ich an einen HW-Defekt, ich weiß nur leider nicht wo, Karte, Kabel, Notebook, Desktop...mist!

Frustriert
Olli


Antwort 5 von Krischi

Hi,
dürfte an den Bindungen liegen. Hatte selbiges Problem und wie defiant ein paar Bindungen rausgenommen, dann war es schneller.

Ciao...

Antwort 6 von Firefighter*112

@Krischi
Welche Bindungen hast Du denn rausgenommen? Die TCP/IP an die NW-Karte oder an den DFÜ-Adapter? ;-)))
Bringt mich nicht wirklich weiter...ich habe nur TCP/IP installiert.

Gruß
Olli


Antwort 7 von Krischi

Unter eigenschaften von tcp/ip, Karte Bindungen, welche gibt es da bei dir?

Antwort 8 von Firefighter*112

Hi Krischi,
3 Bindungen und zwar: Client für MS-NW, Datei-/Druckerfreigabe und MS-FamLogon.

Olli


Antwort 9 von Krischi

fam logon kann raus!

Antwort 10 von Urmel

Hi, ich hatte das gleiche Problem und bin nach langer Suche auf einer Seite gelandet, die die Lösung beschrieben hat. Leider finde ich den Link nicht mehr.
Versuch mal folgende Einträge in der Registry einzutragen (Start-Ausführen-regedit):
[HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\NetTrans\0000]
"MaxMTU" = "1500"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VxD\MSTCP]
"DefaultRcvWindow" = "8192"

Wenn die Schlüssel noch nicht vorhanden sein sollten, einfach neu anlegen.
Es gibt auch jede Menge Tools, die das angeblich erledigen, davon hat bei mir allerdings keins geholfen. Erst das manuelle Eintragen hat geklappt.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das schon alles war oder ob es noch einen dritten Eintrag gibt. Wenns nicht klappt, sag nochmal bescheid, dann schaue ich in meinen alten bookmark-Files nach (klappt aber dieses Jahr nicht mehr :-), frühestens morgen abend).
Guten Rutsch!

Antwort 11 von Urmel

Hi nochmal,

hab die Seite doch gefunden:

http://www.wown.com/j_helmig/speeddif.htm

müsste helfen...

Antwort 12 von Herbie

Hi Olli,
ich kämpfe mit dem genau gleichen Problem, aber etwas anderer Umgebung:
2 Desktops mit Win Me, jeweils 10/100 Mbit LAN-Karte mit Realtek RTL8139 Chip über einen 10/100 MBit Switch.
Speed in Richtung PC1 -> PC2 ca. 9MB/s, Gegenrichtung einige kB/s.
An PC1 hängt zusätzlich ein 56k-Modem und es war ICS (Internet-Verbindungsfreigabe) installiert.
Ich habe das Problem (noch) nicht lösen können, aber vielleicht hilft es ja, wenn ich schildere, was ich schon alles versucht habe.

Zunächst alle überflüssigen Protokolle rausgeschmissen, dabei auch ICS entfernt - dann ging es plötzlich einwandfrei in beide Richtungen!
Aha - war halt zu viel Müll, Problem gelöst, nur schnell ICS wieder installieren - dachte ich. Als ICS wieder lief, war die Verbindung wieder nur einseitig brauchbar.
Aha - ICS macht Probleme - also wieder rausgeschmissen. Das Problem blieb aber diesmal bestehen.
Nun hatte ich aber keine überflüssigen Protokolle mehr zu entfernen.
In der Vezweiflung auch noch das TCP-Protokoll vom DFÜ-Adapter entfernt - ohne Erfolg.
Switch weggelassen und mit Cross-Link Kabel probiert: das gleiche.
Karten auf 10MBit Halbduplex zurückgeschaltet - nichts geholfen.
Auf PC2 Win2000 gebootet - geht damit auch nicht besser (eher schlechter).
Somit kann ich wohl ein fehlerhaftes System auf PC2 ausschließen.
Auf PC1 habe ich kein alternatives System, dort habe ich dafür das Netzwerk nochmals von Grund auf neu installiert - hat nichts genutzt.
Der Switch signalisiert immer volle Aktivität bei 100MBit Vollduplex, obwohl real kein brauchbarer Datendurchsatz zustandekommt.
Die von Urmel genannte Website kann bei diesem krassen Problem wohl eher nicht helfen - hier geht es schließlich um weit mehr als 30% Performanceverlust (eher 99%!), außerdem scheint bei mir in der Registry nichts verstellt worden zu sein.
Im Performancemonitor sieht man nur seltene(!) kurze Transferspitzen bis etwa 40kB/s, was im Schnitt natürlich höchstens 2kB/s ergibt.
In die Gegenrichtung siehts hingegen erwartungsgemäß (gut) aus.
Wenn es nicht zwischenzeitlich einmal kurz funktioniert hätte (nach dem Rauswerfen aller überflüssigen PRotokolle), würde ich jetzt auch auf den Defekt einer NW-Karte tippen (Beide sehr neu und bisher noch nie im Einsatz gewesen).
Also entweder der TX-Port der Karte in PC2 oder RX in PC1.
Da auch eine grundsätzlich defekte Hardware theoretisch zwischendurch einmal kurzzeitig funktionieren kann (wenn es etwa ein Haarriß auf dem Print ist), werde ich sicherheitshalber noch eine Karte besorgen und dann wechselweise tauschen.
Habe bei einem Bekannten vor wenigen Tagen ein gleichartiges Netz für drei PCs, die allesamt mit mehr oder weniger zerschossenen Win98-Installationen laufen, aufgebaut, mit ähnlichen NW-Karten und gleichem Switch - und es läuft einwandfrei.
Auch das deutet eher auf ein HW-Problem.

Trotz allem Ärger ein gutes neues Jahr!


Antwort 13 von Firefighter*112

Erstmal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr!
Hier hat sich doch noch richtig was getan. Ich dachte schon, keiner weiß etwas dazu. Im einzelnen:

@Krischi
FamLogon hatte ich draussen, hat leider nix gebracht!

@Urmel
Thanx für die URL. Ist zwar sehr interessant zu lesen, hat mich aber auch nicht voran gebracht, funzt immer noch nicht.

@Herbie
Das, was Du schreibst, kommt mir alles sehr bekannt vor, komisch ;-)). Hmmm, ich glaube mehr und mehr an einen Defekt der NW-Karte im Desktop (zum Glück!). Werde sie morgen tauschen und dann weiter berichten.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du zwei Desktops, oder? Was passiert, wenn Du die Karten tauschst? Das könnte uns der Lösung erheblich näher bringen.
Würde ich auch gerne mal machen, geht ja nur leider nicht ;-).

@all
Bis morgen gedulden, dann tasuche ich die Karte und dann sehen wir weiter!

Viele Grüße und ein absturzfreies Neujahr

Olli


Antwort 14 von Schade

Hi, hatte die gleichen Probs.
Lag daran, dass Registrywerte unterschiedliche eingestellt waren (MTU, etc)

Installiere das Programm DFÜ-Speed und optimiere dein System auf beiden Computern für NETZWERK - nun solltest Du super Übertragungsraten bekommen.

Schreib mal, obs geklappt hat!

Gruss und frohes Neues Jahr (;-))

J. Schade


http://www.freewarenetz.de/dfue5.htm#speed -->

DFÜ-Speed 2.2
Mit diesem Tool lassen sich unter gewissen Bedingungen - setzt u.a. ein installiertes DFÜ-Netzwerk voraus - Internetverbindungen beschleunigen bzw. stabilisieren. Auf einfache Art können Sie mit Dfü-Speed die MTU- (Maximum Transmission Unit), die RWIN- (Maximale Datenlänge) und TCP/IP-Einstellungen verändern. Das Tool erleichtert es auch dem Nicht-Profi, schnell die richtigen Einstellungen zu installieren. Entweder Sie richten sich nach den Empfehlungen in den Klammern oder Sie verwenden einen der Wizards im Bereich Schnell Optimierung. Wer mehr über dieses Thema erfahren will, dem empfehlen wir die informativen Erläuterungen in der Hilfe von DFÜ-Speed. Das Tool optimiert die Einstellungen u.a. für Analog-, ISDN- und DSL-Zugänge.


Antwort 15 von Firefighter*112

Joooo, suuuper Tip! Das wars tatsächlich!!! Vorher hatte ich von Hand in der Reg rumgepfuscht, hat aber nichts gebracht...doch, plötzlich waren beide Verbindungen langsam ;-)). Dann mit DFÜ-Speed probiert und....super, endlich Übertragungsraten, die sich sehen lassen können, in beide Richtungen!
Vielen Dank an alle, die sich an der Problemlösung beteiligt haben, besonders aber an Jörg!

Gruß, Olli


Antwort 16 von Herbie

Für alle, die später mit einem ähnlichen Problem auf diesen Thread stoßen:
Bei mir hatte es eine andere Ursache. Im BIOS des PC1 war der "PCI Latency Timer" auf null! Nach einstellen des korrekten Wertes (32 PCI-Busclocks) ergab sich wieder die erwartete Performance in beide Richtungen.
Der falsche BIOS-Wert hatte offenbar keinen Einfluß auf das Senden von Datenpaketen, verhinderte aber den Empfang fast vollständig.

Gruß, Herbie

Antwort 17 von DrMo

Hi!
Hatte das gleiche Problem. Nachdem ich die Druckerfreigaben entfernt hatte klappte alles wieder wie am schnürchen. Windows "brüllt" wohl ständig im Netz rum und fragt die Drucker ab und blockiert so den restlichen Verkehr...