Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Wieviele Adern braucht ein Netzwerkkabel mindestens





Frage

Wieviele Adern braucht ein Netzwerkkabel mindesten, denn ich habe zwei rechner vernetzt mit einem 6 Adrigen kabel, also muss ein Netzwerk wohl auch ohne die in einem normalen Patchkabel angebrachten 8 Adern auskommen. Wieviele Adern muss men mindestens haben. Und wie schnell ist dann die Übertragung, läuft die dann nur noch in Half-Duplex oder hab ich dann nur noch 10Mbit. thx im voraus JoVi

Antwort 1 von Flupo

Vier! Je zwei für Senden und Empfang.
Mehr als 10MBit solltest Du nur mit viel Glück rausholen, da für 100MBit höhere Anforderungen an die Abschirmung gestellt werden.

Gruss Flupo

Antwort 2 von Nett Zwerg

Nicht nur die Abschirmung ist bei Fast Ethernet kritisch. Auch die korrekte Verdrillung der Adernpaare und die korrekte Belegung der Adernpaare, der Aufbau der Dosen und Stecker und eine saubere Verarbeitung spielen eine große Rolle. Was NF-mäßig korrekt aussieht, garantiert noch lange kein Funktionieren mit 100 Mbit/s.

Antwort 3 von coolrunning

Du brauchst maximal Vier Adern, ob 10 oder 100 Mbit/s ist volkommen wurscht. Das einzige was wichtig ist, ist das das Kabel wie schon gesagt passt und richtig verarbeitet is.

Antwort 4 von steffen.h

Die Vernachlässigung der passiven Netzwerkkomponenten ist für viele Heimnetzwerker typisch. Da werden teure Computer, Netzwerkkarten und Switches gekauft, aber für die Kabel muß ein " Klingeldraht " herhalten. Netzwerkkabel, Dosen, Patchfelder und Patchkabel sind für entsprechende Übertragungsgeschwindigkeiten produziert und zertifiziert und nur diese Komponenten gewährleisten auch den sicheren Betrieb. Viele wundern sich warum die Übertragungsgeschwindigkeiten dann nicht erreicht werden. Ein Twistet Pair Kabel mit RJ45 Steckern kann eben von KAT 3 bis 6 alles sein.

Man sollte auch daran denken das nicht nur fremde Störeinflüsse auf das Netzwerkkabel den Netzwerkbetrieb stören, sondern die übertragenen Frequenzen bei falschen oder fehlerhaften Verkabelungen auch als Funkwellen abgestrahlt werden und andere stören.

Nur mal so zum nachdenken.

steffen.h

Antwort 5 von coolrunning

Das ist schon richtig was Du da sagst. Aber er hat gefragt wieviele Adern er mindestens braucht. Und für einen "Profi" wie Dich sollte es klar sein das es KAT 5 oder 6 sein sollte. Schau dich mal bei Detwhyler oder ähnlichen um dann wirst auch Du begreifen das es auch Kat 5 Kabel STP mit vier Adern in der geforderten Qualität gibt. Ob das jetz billiger ist oder einen Sinn macht soll mal dahingestellt bleiben, aber es sind nur vier Adern. Ich halte übrigens auch nicht soviel davon an der Falschen stelle zu Sparen, und ein minderwertiges Kabel evtl. sogar noch in die Ecke gedengelt ist definitiv Sparen an der Falschen Stelle. Das Netzwerkkabel sollte man sich Natürlich auch nicht während des betriebs um den Kopf wickeln, die Funkwellen könnten sich negativ auswirken.

Antwort 6 von steffen.h

@coolrunning

Ich habe auch nicht die " 4 Adern" für die TP Netzwerkverkabelung angezweifelt. Ich wollte nur darauf hinweisen das es nicht mit jedem beliebigen Kabel mit " 4 Adern " funktioniert bzw. darauf ankommt.

Ich verwende in meiner Netzwerkverkabelung nur Dätwyler UNINET 3006 bzw. KERPEN MULTIMEDIA Kabel. Dätwyler UNINET mit 2x2 Sternverseilten Vieren ( 2 Arbeitsplätze ) und KERPEN MULTIMEDIA mit 3x2 DM verseilten Vieren ( 3 Arbeitsplätze ). Alles gemessen mit WAVETEK LANTEK PRO XL.

Der letzte Absatz ausschließlich dafür das Leute die denken ich wüßte nicht worüber ich rede.

steffen.h

Antwort 7 von coolrunning

Wir verstehen uns schon. Ich wollte nur sagen das ich es nicht so toll finde, selbst wenn man Profi ist oder sich mit bestimmten dingen auskennt, andere als Z darzustellen. Auch wenn Du es nicht so direkt gesagt hast und evtl. auch nicht so gemeint hast kann man es so auffassen. Ich muß natürlich zugeben das ich das mit Kat 5 hätte erwähnen müssen. Ich glaube jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt.

Antwort 8 von SeppMaier

nur zur info:
Ich arbeite hier mit einem ChipSatz,
der 1,2 GB in der Sekunde transferieren kann

Antwort 9 von SeppMaier

habe es vergessen: Nur in eine Richung:
Also 4 minimum

Is ja nur Klingeldraht

Antwort 10 von Andreas Stoll

Steffen ist schon ein toller Hecht ...

Nix fuer ungut, aber zwischen privatem Netzwerk und einem professionellem Betrieb liegen Welten, die nicht viel miteinander zu tuen haben.

Ciao
Andreas

P.S.: Meine Netzwerkkabel (ZUHAUSE!!)sind schwarz, kommen aus dem Compuladen von nebenan und ich kenne nichtmals die Marke. Hab ich jetzt ne Art Statussymbol ignoriert ? :-)

Antwort 11 von Manuel

also ihr Streithälse,
wenn mich einer fragt, wieviel Adern ein Netzwerkkabel mindestens haben muß, gebe ich zur Antwort: Zwei! Und das läuft nominell mit 10 Mbit...

Ob Cat oder BNC, Pitch und Patch - davon war hier ja nicht die Rede...

;-) Manuel

Antwort 12 von JoVi

Danke für die Antworten!!
Jetz weiss ich aber nicht warum in einem Patchkabel trotzdem 8 Adern sind , oder sind da nur 4?? Ich habe immer acht gezählt, wozu sind die anderen 4??

Antwort 13 von steffen.h

Um die erhitzten Gemüter zu beruhigen möchte ich hier zu meinem Posting noch mal Stellung nehmen. Von mir aus kann jeder in seinem Heimnetzwerk als Kabel nehmen was er will, ich verwende die genannten und zwar aus zwei Gründen:

1. Ich will die optimale Funktionsfähigkeit erhalten

2. Weil es EMV Bestimmungen gibt die für jedermann gelten.

Und Punkt zu diesem Thema.

Nun zu der Frage @JoVi

Die flexiblen Kabel werden als Meterware gefertigt ohne das der Hersteller wissen muß wozu diese dann verwendet werden. Bei der Aufpressung der 8-poligen RJ45 Stecker bestimmt der Betrieb dann wozu diese dienen sollen. Die Verwendung wird üblicherweise durch die Farbe der Knickschutzhüllen der Stecker gekennzeichnet. Das sind zB.:

schwarz, grau - Patchkabel zur Universellen Verwendung 1:1 oder gekreuzt

blau - Kabel zur Verwendung in Tokenring Netzwerken

gelb - Ethernet Anschlußkabel

grün - ISDN Anschlußkabel

Die letzten 3 Typen ergeben sich weil die Festverkabelung der Gebäude immer Anwendungsunbezogen auf die Stifte 1,2 und 7,8 aufgelegt wird. Diese Pins müssen dann durch diese Patchkabel auf die reel benutzten zurückgekreutzt werden. Für die Übertragung im Ethernet, Token Ring, und ISDN werden immer nur 4 Adern ( 2 Paare ) verwendet. Die restlichen sind unbenutzt. Es ist einfacher diese mit einzupressen als abzuschneiden. Bei vielen Ethernetkarten sieht man auch an der Steckbuchse das nur die Kontaktfedern 1,2 und 3,6 eingebaut sind. Zusammengehörige Aderpaare ( miteinader verdrallt ) sind dabei auf dem Stecker 1,2; 3,6; 4,5 und 7,8. Im starren Netzwerkkabel zur Verbindung von Wanddosen sind die Aderpaare meist nicht miteinander verdrallt, sondern dort sind 4 Adern miteinander verdrallt. Dort gehören die gegenüberliegenden Adern zusammen. Meist ist der Farbkode dabei weiß,blau,grün,violett oder weiß,orange,grün,violett. Dabei gehören weis und blau ( orange) und grün und violett zusammen.

steffen.h

Antwort 14 von Nett Zwerg

Um das mal klarzustellen:
1. Es gibt diverse Kabelstandards füt Ethernet und Fast Ethernet. Und was für das Eine gilt, gilt nicht automatisch für das Andere. Man kann auch nicht generell sagen, daß 4 Adern gebraucht werden, denn es gibt auch auf Koaxialkabel basierende Standards (für Ethernet) und welche auf LWL-Basis (für beide). Da erübrigt sich die Frage sowieso.
2. Für 10 BaseT oder 100BaseTx im Half Duplex Mode braucht man 4 Adern / 2 Paare, nämlich 1, 2, 3 und 6.
3. Wenn man Full Duplex nutzen möchte, braucht man alle 8 Adern, also 4 Paare.
4. Es gibt auch einen Fast-Ethernet-Standard, der im Half Duplex Mode alle 8 Paare benötigt. Dieser hat sich aber so gut wie nicht durchgesetzt und ist deshalb kaum noch anzutreffen. Dieser stammt von HP und heißt 100BaseT4 (wenn ich mich richtig erinnere).


Antwort 15 von steffen.h

@nettzwerg
tut mir leid stimmt nicht. Auch Full Duplex benötigt nur 2 Aderpaare. Denn Full Duplex bedeutet nur das die Netzwerkkarte in der Lage ist zeitgleich zu senden und zu empfangen was nur in einer Punkt zu Punkt Verbindung möglich ist.

siehe Grafik:

http://www.usco.de/tutorial/LAN_technik/lan_tech_html/fastethernet/img008.jpg

tschüß

steffen.h

Antwort 16 von Manuel

Also ihr zwei Könner solltet ein eigenes Forum eröffnen! Wie wärs mit Netnet? Nett...

Gruß Manuel

Antwort 17 von freerider

he he, also ich benutze die alten isdn, leitungen bei uns im haus. 4 adern, direkt den netzwerkstecker an das isdn-kabel (ohne schirmung und knickschutz). keine probleme und dasa schon seit knapp 4 jahren, volle 100m-bit zur verfügung. noch fragen?

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: