Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Textverarbeitung

Probleme mit Seriendruck für Ordnerrücken





Frage

Hallo Ihr, bin gerade am verzweifeln. Ich soll für unsere Buchhaltung Ordnerrückenetiketten drucken. Da es aber so viele sind, hatte ich mich entschlossen, alles per Seriendruck zu machen. Die Datenquelle hab ich in Excel angelegt. Nun hab ich mir ein Worddokument quer genommen und vier Ordnerrücken nebeneinander eingerichtet per Tabelle. Dabei sind also 4 Spalten und 2 Zeilen vorhanden. In der oberen Zeile befindet sich der obere Beschriftungsteil mit der Jahreszahl und der mittlere Beschriftungsteil mit dem Ordnerinhalt. Das funktioniert auch prima bei der Übernahme der Datensätze. Es geht alles wunderbar der Reihe nach. Anders schaut es allerdings aus beim unteren Teil des Orders, wo praktisch noch Nummern eingetragen werden sollen. Sie sind in einer extra Zeile (in der 2.) damit sie auch wirklich am unteren Rand des Ordnerrückenetiketts gedruckt werden (die mittleren Teile sind nämlich unterschiedlich lang). Nun druckt er mir im oberen Teil von links nach rechts (so ist es ja richtig) Datensatz 1, 2, 3, und 4. Aber im unteren Teil beginnt Ordnerrücken 1 mit Datensatz 4 und nicht mit 1. Ich weiß nicht, wie ich das einrichten soll, daß das 1. Etikett in der ersten Zeile sowie auch in der 2. Zeile den Datensatz Nr. 1 enthält usw. Kann mir einer helfen? Dank im Voraus Die verzweifelte Annett Sie gliedern sich jeweils in

Antwort 1 von 14071

Hi Annett,

wenn du über Seriendruck gehst hast du doch Seriendruckfelder, die du beliebig positionieren kannst. Deshalb verstehe ich dein Problem nicht.

Definiere doch mal anders.

Gruß
Jürgen

Antwort 2 von Annett

Hallo Jürgen,

ja, die Seriendruckfelder kann ich positionieren wie ich möchte. Aber ich kann nicht optimal beeinflußen, welcher Datensatz mir an welcher Stelle reingegeben wird.
Stell Dir vor: 1 Seite Querformat....darauf nebeneinander 4 Ordnerrücken. Jeder Ordnerrücken besteht aber aus 2 Zeilen. Die 1. Zeile enthält den oberen und mittleren Beschriftungsteil des Rückens. Damit aber die Numerierung des Ordners auch wirklich am unteren Rand erscheint, habe ich eine 2. Zeile in jeden Rücken einbauen müssen.
Das Problem liegt darin, daß Word ab der neuen Zeile automatisch den nächsten DS beginnt. Ich bekomme also nicht im 1. Ordnerücken auch alle Daten des 1. Datensatzes....verstehst du?
Ordnerrücken1= oberes Feld - DS 1, mittleres Feld DS1, unteres Feld (2. Zeile)-DS 4 (weil dazwischen noch 3 Ordnerücken sind, bevor die 2. Zeile losgeht)

ABer nix für ungut, Jürgen - ich habe das Prob gestern gelöst. Ich habe die Seite Hochformat genommen und jegliche Schrift vertikal (hochkant). Mußte dann zwar beim Schreiben und Lesen den Kopf schiefhalten, aber es hat funktioniert.

Ich hoffe, daß ich es einigermaßen verständlich ausdrücken konnte....

Lieben Gruß
Annett

Antwort 3 von 14071

Hi Annett,

schön, dass du dein Problem gelöst hast.

Trotzdem ´n Tipp falls du nochmal sowas machen musst. Wenn du statt Serienbrief - Umschläge und Etiketten wählst kannst du die Formate selbst vorgeben. Dort trägst du einfach die Masse der Rücken ein. Und in dem Bereich bleiben die Datensätze dann jeweils erhalten, egal wieviele Zeilen du einfügst.

Gruß und schönes Wochenende
Jürgen

Antwort 4 von Annett

Das Format der Ordnerrücken hatte ich ja auch per diesem Tool erstellt. Aber mein Problem war, daß ich einmal den oberen Teil beschriften sollte, dann eine Zeile leer, der folgende Titel hat unterschiedlich langen Text.....bis dahin ist es ja okay....aber dann sollte genau an den unteren Rand des Etikettes noch eine Nummer und das hab ich per Format nicht hinbekommen. Es ist jeweils so verrutscht, wie lang der mittlere Text war. Deswegen hab ich ja noch eine Tabellenzeile einfügen müssen, um diesen Textabschnitt am unteren Rand zu halten, okay?

Vielen Dank für Deine Mühe und Hilfe!
Schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Annett