Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

CMOS-Batterie - Bios sichern u. wiederherstellen??





Frage

- Bios sichern u. Batteriewechsel - Hallo, wie kann man seine Bioseinstellungen sichern und z.b. nach einem Batteriewechsel wiederherstellen ??? Oder auch nach einem Batteriecrash ? Die Cmos-Batterie gibt ja nun irgendwann mal den Geist auf. Was passiert dann ?? Und wie kann man dem vorbeugen?? Wie wechselt man die Batterie ohne Verluste und wie baut man verlusten vor?? - Gruss, Wolfgang

Antwort 1 von Alfred Petzka

sichern braucht man nichts.
Gehe wie folgt vor.
Bevor man Die Batterie wechselt, sollte
man den PC vorher ca 10 Min laufen lassen. Lege alles zurecht für den tausch. Man hat dann 30 sec. Zeit zum wechseln. Danach kann man den PC normal
weiter betreiben, ohne neue Einstellungen.

Antwort 2 von scranagar

Ansonsten die alt bewährte Methode: Abschreiben *g*

Antwort 3 von BIOS

ganz einfach: die Batterie bei eingeschaltetem Rechner wechseln!

Nur eines: sei dabei SEHR VORSICHTIG!!!!!

Antwort 4 von Mag3000

bei eingeschaltetem Rechner !!?? - Geht das denn ? und auf was muss man besonders achten??

Antwort 5 von Sir_Hilly

Hi Mag

schau mal hier:
http://www.chip.de/downloads_updates/downloads_updates_146821.html

Gruß

Antwort 6 von MarkusW

Batterie bei laufendem Rechner wechseln geht wirklich. Man muß nur darauf achten, daß man dabei nichts anders berührt als die Batterie und den Batteriehalter. Außerdem darf nichts auf das Board fallen was einen Kurzschluß verursachen könnte.

Antwort 7 von Gnu

BIOS Kann man auch ausdrucken -Seitenweise- nicht nur abschreiben ... Taste " Druck " Achtung bei manchen Druckern kommt das Blatt nicht ganz raus im DOS Druckmodus . Papiervorschub betätigen ...
Wenn dir so ne kleine LI Batterie bei eingeschaltetem PC aufs Board fällt dann sicher so das sie nach E-Murphy den größtmöglichen Schaden anrichtet ......;-)

Antwort 8 von Harry1

Ich würde die Batterie nicht im laufenden Betrieb ausbauen, auch wenn es gehen soll.
Sichere deine Daten mit einem Tool, eben wie geschrieben der Ultimate Bootdisk oder anderen (Norton Utilities)
Oder schreibe es ab.
Wenn du ein Bauteil beim "fliegenden Wechsel" beschädigst wirst du dich kaum auf die Tipgeber berufen können. ;-)

Harry

Antwort 9 von toutdesuit

die Batterie bei eingeschaltetem Rechner wechseln, das ist was für Feinschmecker *ROTFL*

Jürgen

Antwort 10 von Wolli

Was muß man genau und wie machen um die Bioseinstellungen zu drucken?
Danke
Gruß Wolli

Antwort 11 von toutdesuit

screen print / alt-print

Antwort 12 von wolli

Hallo Jürgen,
ich habe das ehrlich gesagt nicht verstanden.Kannst Du die einzelnen Schritte mal etwas genauer erklären.
Habe keine fundierten PC Kenntnisse.Sorry und Danke.
Wolli.

Antwort 13 von toutdesuit

Hallo Wolli,

es tut mir leid anscheinend war das eine Falschinfo von mir, das geht nur wenn zum Beispiel windows gestartet worden ist oder DOS geladen. Wie auch immer, ich meine mich entsinnen zu können das aus den guten alten DOS tagen mal sowas gab aber das ist schon zu lange her und hier bei mir sind es noch locker 35 grad warm. Aber mal aus der Praxis, du kannst unbedenklich Deine battrie wechseln, es wird mit Sicherheit nicht viel passieren wenn Du dein bios "verlierst" es sind eigentlich nur wenige Einstellungen die von Hand vorgenommen werden und ungeachtet des geschreies der Experten würde ich mal sagen wenn du es auf default oder optimal einstellst wirst Du kein Problem haben. Diese sogenannte tuning ist meistens nur im Zusammenhang mit anderen Maßnahmen zu sehen und bringt eigentlich wenig außer der Befriedigung etwas getuned zu haben. Ein bekannter von mir der zu Faul war sein Bios abzuschreiben hat es mit einer digicamera fotografiert, geht auch.
Ich bin zwar der Meinung das es ein tool gibt das die Bioseinstellungen ausdruckt (und zwar unter windows) vielleicht sowas wie SiSoftsandra oder ähnliches. Aber meiner unmaßgeblichen Meinung nach, zuviel Aufwand for nothing.

Jürgen


Antwort 14 von Therom

Hi Guyz!
Wollte nur bestätigen, dass das Prog
SiSoftSandra auch hierfür gut geeignet ist: CMOS-Dump ist möglich! Und natürlich alle anderen möglichen Werte und Einstellungen auslesen auch.
Die Soft kann man sich allerdings nicht in der Vollversio ( ;-)) ) zB von Computerchannel.de runterladen.

@Jürgen: Grüßle!

Bye



Antwort 15 von Mag3000

Hallo Jürgen, also wenn das so ist, das die Default Einstellungen immer wieder da sind, dann is das ja kein Problem, die paar Einstellungen, die ich mal geändert hab, weiss ich noch im Kopp.
Ich dachte nur, die gehen ohne Batt. komplett verloren.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: