Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Textverarbeitung

Dokument1 überschrieben





Frage

Ich hab da ein Problem, das sich folgendermaßen darstellt: Heute Mittag habe ich einen Text in das, wie üblich beim Öffnen von Word auftauchende leere Dokument1 eingetippt. Dann habe ich einen neuen Namen "Rezept.doc" eingegeben und ganz aus Versehen und anstatt wie sonst "speichern unter" zu benutzen, das ganze Ding nur mit dem Befehl "speichern" abgelegt. Der Effekt: Wenn ich das falsch gespeicherte "Rezept.doc" löschen möchte, öffnet sich ein Fenster und es erscheint die Mitteilung, dass die Datei schreibgeschützt ist und ich sie nicht löschen kann. Wenn ich nun mein Word öffne erscheint stets Dokument2, da ja Dokument1 von mir überschrieben wurde. Meine Frage: Wie kann ich die Datei "Rezept.doc." dennoch löschen und mein Dokument1 wiederherstellen. Wer kann mir weiterhelfen? Habt herzlichen Dank und Grüße vom Oarchkatzerlschwoaf

Antwort 1 von Fitw

Irgendwie werde ich nicht ganz schlau aus Deiner Beschreibung. Sorry! Aber erstens ist es normal, wenn man ein Dokument das erste Mal abspeichert, daß man es entweder nur mit Speichern oder auch mit Speichern unter speichern kann. Macht keinen Unterschied. So lange das Dokument noch nie gespeichert wurde, fragt Word beim ersten Speichern immer nach einem Namen. Daher verstehe ich nicht, warum Du dieses Dokument als "falsch gespeichertes" Dokument bezeichnest und daher löschen willst. Meinst Du, es ist dadurch anders? Wenn Du Dein "Rezept.doc" aus mir nicht erklärlichen Gründen trotzdem löschen möchtest, brauchst Du ja nur den Schreibschutz entfernen, wenn es schreibgeschützt ist, wie Du ja selbst schreibst. Im Explorer muß es auf alle Fälle gehen, oder wie hast Du versucht zu löschen?

Ansonsten zählt Word bei jedem neuen Dokument eins weiter, so lange es nicht geschlossen wird. Nach Neustart von Word müßte also eigentlich dann wieder Dokument1 erscheinen. Vielleicht gibt es bei Dir schon ein gespeichertes "Dokument1.doc" im Standardspeicherordner von Word, deshalb zählt es gleich beim Öffnen eins weiter. Dein "Rezept.doc" hat ja mit dem Dokument1 überhaupt nichts mehr zu tun, verstehe daher Dein Problem nicht richtig.

Gruß Tilo

Antwort 2 von siggi42

Rechte Maustaste auf den Dateinamen, dann Eigenschaften anklicken und auf das Kontrollkästchen "schreibgeschützt" klicken. Das Häkchen muß dann entfernt sein. Anschließend Datei löschen.

Antwort 3 von Oarchkatzerlschwoaf

Hallo Fitw,

du hast schon Recht, ich habe mich etwas verdreht und nicht ganz klar ausgedrückt. Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich beim Speichern wohl "irgend etwas falsch gemacht" habe, da sich ansonsten alle einmal gespeicherten Dokumente problemlos wieder löschen ließen. Bei dem von mir genannten Dokument "Rezept.doc" ist dies unverständlicher Weise nicht mehr möglich.
Der von dir erwähnte Schreibschutz ist offensichtlich zwar irgendwo vorhanden, aber er ist für mich nicht aufzufinden. (Siehe dazu bitte, meine folgende Antwort an Siggi42.)
Beim Explorercheck sind übrigens die betreffenden Felder "Schreibgeschützt", "Archiv" und "Versteckt", d.h. NICHT mit Kreuzchen versehen. Wäre z.B. eines im Schreibschutz könnte ich es entfernen aber so eben nicht.

Das mit dem Verschwinden des Dok1 habe ich nur erwähnt, weil es nach meiner Auffassung in irgend einer Weise mit dem Problem der "Nichtlöschbarkeit" des genannten Dokuments in Zusammenhang stehen könnte.

Hallo Siggi42,

ich habe getan, was du mir geraten hast. Beim Anklicken der Eigenschaften bleiben die entsprechenden Felder "Schreibgeschützt", "Archiv","Verborgen" und "System" in Grau - sind also auch nicht anklickbar. Als Zusatzinformation: In den entsprechenden Feldern befinden sich auch keine Kreuzchen.

"Rezept kann nicht gelöscht werden. Der Zugriff wurde verweigert. Stellen Sie sicher, dass der Datenträger weder schreibgeschützt ist, noch benutzt wird."

Sorry nochmal, dass ich mich ein wenig unverständlich ausgedrückt habe. Aber jetzt dürfte vielleicht die Geschichte ein wenig klarer sein.

Vielleicht hilft es euch und mir weiter nun eine Lösung für dieses Problem zu finden. Was meint ihr?




Antwort 4 von Ketchup-Hasser

tja.. nich am rechner vom Chef rumfummeln....


1.Lösung: Den Chef einweihen....

2 Lösung: die CHEFIN einweihen....

3 Lösung: Format C: (nicht so gut)

4 Lösung: Word nicht starten, dir besagte datei, die dann heisst
Rrezept.do~ oder so, daher alles suchen mit Rezept.* und dann das löschen..

5... kann in die Hose gehen ( auch bei frauen)

Antwort 5 von Fitw

Wäre vielleicht mal noch interessant zu wissen, welches Betriebssystem Du benutzt und welche Office- bzw. Word-Version. Dann kann man es ein wenig besser nachvollziehen, bzw. selbst mal testen. Hattest Du zwischendurch den Rechner auch schon wieder mal neu gestartet, bzw. nur Word? Word stürzt auch manchmal ab und beendet sich dann nicht richtig, obwohl man denkt es ist beendet. Kann man aber über Taskmanager feststellen. Verursacht dann auch ähnliche Fehler, daß angeblich noch jemand die Datei benutzt, etc. Aber spätestens nach Neustart des Rechners müßte dann wieder alles i. O. sein. Kann eigentlich nicht so schwierig sein Dein Problem! Kriegen wir bestimmt noch hin!

Gruß Tilo

Antwort 6 von oarchkatzerlschwoaf

@Tilo

DANKE - Du hast die Lösung gefunden!!!!!

Wie du mir geraten hast, habe ich meinen PC noch einmal neu gestartet. Darauf ließ sich die Datei sofort und ohne große Umstände löschen.
Ich bin ganz hin und weg, wie einfach man manchmal immens gewaltig scheinende Lösungen finden kann.

Herzlichen Dank euch allen für die Mühe, die ihr euch gemacht habt.

Fröhliche Weihnachten und bis hoffentlich nicht allzu bald, aber wenn, dann werde ich euch sicher wieder fragen.

Grüße von oarchkatzerlschwoaf



Antwort 7 von Fitw

Euch allen auch Frohe Weihnachten!

Wollte nur noch bemerken, daß man einen Neustart evtl. vermeiden kann, wenn Word sich zum Beispiel nicht richtig beendet hat, was man an solchen Fehlermeldungen evtl. erkennen kann. Dann braucht man nur im Taskmanager unter Prozesse schauen, ob die WINWORD.EXE noch aktiv ist. Bei fehlerhaften Beenden passiert das nämlich und dadurch wird dann Word zweimal geöffnet, wenn man es wieder startet und dadurch kommen dann diese sinnlosen Meldungen, daß angeblich noch jemand auf die Datei zugreift, nämlich Word selbst. Beim Schließen wird es dann immer nur einmal beendet und läuft im Hintergrund weiter. Daher lassen sich Dateien die zuletzt von Word bearbeitet wurden nicht löschen. Aber ein Neustart macht es natürlich auch, muß aber nicht unbedingt sein.

Nochmals Frohes Fest und Guten Rutsch!

Tilo

Antwort 8 von Fitw

PS: Das erklärt auch, warum sich Word bei Dir immer mit Dokument2 geöffnet hat, da es ja noch nicht richtig beendet war und erst wieder nach richtigem Beenden und Neustart bei Dokument1 anfängt zu zählen. Im Übrigen lassen sich dann solche im "Würgegriff" von Word befindlichen Dateien auch nicht bearbeiten. Man kann sie also auch nicht öffnen, sondern nur als Kopie, da dann auch wieder eine ähnliche Meldung kommt, daß sie von einem anderen Benutzer benutzt wird oder so ähnlich. Es wird dann vorgeschlagen, eine Kopie zu öffnen. Wenn man nicht im Netzwerk arbeitet, kann es also dann nur an der oben beschriebenen Ursache liegen!

So, nun aber wirklich Schluß!
Tilo

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: