Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

PC klackt wie ein Thermostat.....





Frage

Habe einen PC T-bird 500 Fuijtsu 2 Jahre alt. Bin ich so etwa 10 Minuten im Internet dann fängt der PC an zu "Klacken" im Sekundentakt. Wie ein Thermostat der sich ein und ausschaltet. Das geöffnete Fenster bleibt, es lässt sich nichts mehr verändern. Nehme ich den Strom raus und schalte sofort wieder ein, klackt es weiter. Warte ich eine Minute dann ist das Geräusch weg, er macht seinen Scan. Schaltest Du Deinen PC an, so hörst Du sicher auch dieses einmalige Einschaltklack. Was kann das sein?

Antwort 1 von TheHappyJoker

Oh, oh! Weg da! Das ist 'ne Bombe! *lol*

Antwort 2 von KSKS

Hi Volker,
hört sich an wie Festplatte,
mach schnell ne Datensicherung

mfg Klaus


Antwort 3 von sm-volker

Hab den Brenner noch nicht eingebaut. Zu wenig Kenntnisse. Drucke mir jetzt das Wichtigste aus

Antwort 4 von Maike

Wie ich oben lese, machst Du während der Heizperiode das Fenster auf, und es lässt sich nicht mehr schließen.

Daher geht der Thermostat natürlich an und heizt das Gerät auf.

Ein normaler Vorgang. Erst wenn die eingestellte Temperatur wieder erreicht ist, hört das Klacken auf.

:-)
Maike (Hast Du Gas oder Öl?? Wegen der Kosten meine ich. Versuche, das offene Fenster zu schließen....)

Antwort 5 von Suthcark

Hallo!

Ich hatte auch einen "Fujitsu T-Bird" und (so glaube ich) auch dieses Problem. Ein, allerdings nicht regelmäßiges, metallisches Klicken + fallweise unmotivierte Abstürze.
Es war jedoch nicht die Festplatte, sondern eindeutig das Netzteil. Es ist in diesen Rechnern nur ein 115 W Netzteil eingebaut. Als ich dieses durch ein 300 W starkes ersetzt hatte, war alles in Ordnung und der Rechner lief wieder einwandfrei!

Gruß: Suthcark


Antwort 6 von Homer_j

@Maike Häääääää ???
Was willst du uns damit sagen.

Gruss
Homer_j


Antwort 7 von Maike

...das Gas zur Zeit preiswerter ist als Öl...

:-DDDDDDDDDDD

Maike (Meiner Klackt nicht, er summt...Gasheizung...)

Antwort 8 von Maike

Und klackt wird natürlich kleingeschrieben.

Und SM-Volker muß sein Fenster schließen. Dann klappts auch mit der Heizung.

Ist doch erst April.

Maike

Antwort 9 von sm-volker

Schade, dass sich hier nun auch ein paar Dummkopfe eingeklinkt haben. Andere brauchen Hilfe und nicht Euer dummes, kindliches PLAPPERN:
Zurück zum Thema. Liegts am Netzteil oder an der Festplatte? Das mit dem Netzteil scheint mir sehr wahrscheinlich. Das Geräusch stimmt mit dem Einschaltgeräusch überein. Andererseits, wenn dieser Schalter ein und ausschaltet, dann müsste auch das Bild verschwinden?!

Antwort 10 von Jupiter

He Maike, du blöde ganz - musst du jeden Thread kaputtplappern? Geh doch mit SveNjAKleE WC-spielen :-|

@ volker: Das mit dem NT solltest du prüfen - ev. "abhorchen"!

mfg Jup

Antwort 11 von Maike

Oh, Verzeihung.
Ich sorgte mich nur bei den Temperaturen, daß Du nicht ne Blasenentzündung bekommst.

Ansonsten ist Deine Frage wohl eher was für eine(n) TechnikerIn.

Maike

Antwort 12 von Suthcark

@Jup: Richtig! So habe ich es auch gemacht - "Abgehorcht". Das Geräusch kam eindeutig vom Netzteil. Nach dem Austausch war auch alles wieder in bester Ordnung.
Die Festplatte war eigentlich auch mein "Verdächtiger Nr. 1". Aber die läuft auch heute noch (inzwischen fast 2,5 Jahre alt) noch tadellos.

Gruß: Suthcark

Antwort 13 von Fil

Hallo sm-volker,

Maike musst du nicht ernst nehmen.Ist für ihre sachlichen Posting ja bekannt.!

Aber nun zu deinem Fehler, wenn du das mit dem Netztteil probieren möchtest kannst du das tun.
Aber so ein "Klacken im Sekundentakt" zeigt schon eher, dass es ein Problem mit der Festplatte gibt.!

1. kontrolliere den Stecker,ob guter Kontakt besteht.(weiblicherstecker eventuell leicht zusammendrücken)

2.vorsichtshalber Datensicherung.!

3. wenn es aber am Netzteil liegen sollte,dann waren die anderen Massnahmen nicht umsonst.

Grus Fil

schreibfehler ©Fil





Antwort 14 von PotzBlitz

Hallo sm-volker,

bisher bin ich noch nicht in den "Genuss" von klackenden Netzteilen gekommen, dafür aber von Festplatten, die kurz darauf den Geist aufgegeben haben. Deswegen mein Rat an dich: Du kannst gerne von Suthcark's Erfahrung mit dem Netzteil profitieren und dich bei der Fehlersuche auf dieses Teil konzentrieren, aber mache bitte VORHER eine Datensicherung, man kann nie wissen. Und schon gar nicht, wenn das Klacken sich im Sekundentakt wiederholt, das ist kein seltenes Verhalten bei sterbenden Festplatten.

Damit wiederhole ich zwar Fil's Empfehlung, aber doppelt gemoppelt hält besser.

Gruss
PotzBlitz

Antwort 15 von Netzwerkpsycho1

Yo- so ein klacken hatte ich auch bei meiner Conner IDE Platte.
Der unterste Kamm hatte sich gelöst und schlackerte auf dem untersten Plattern rum.
Das einzige Klackern was ich von Netzteilen kenne ist der Überhitzungsschutz (Bimetall), und die sind auch schon sehr Alt.*gg*
MfG:NWP1

Antwort 16 von sm-volker

Danke fürEure Mühe. Habe bei Durchsicht meiner Unterlagen entdeckt, dass ich 36 Monate vor Ort Service vom Hersteller habe. War der Meinung, dass die Garantie nur für 2 Jahre galt. Nun kurz vor dem dritten Jahr passiert das. Ein Techniker von Fuijtsu kommt in den nä Tagen vorbei. Werde auch die Auflösung des Problems hier eingeben. Bin froh, dass ich mir die Kosten erspare. Habe alles von Wert ausgedruckt. Werde mit dem Techniker sprechen, was er speichern kann. Also, nochmals vorerst ein DANKESCHÖN

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: