Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Boardwechsel mit WinXP Problem





Frage

Hallo Forumsmitglieder, habe ein dickes Problem,helft mir bitte. Habe mein altes Board (AsusA7A266 mit 1400erAMD) gg. ein k7S6A mit AMD 2000xp gewechselt. Beim einschalten bringt die Mühle jetzt folg. Meld.: Windows konnte nicht erfolgr. gestartet werden. und die Optionen: Abgesichert, Abges. mit Netzwerktreiber, Abges. mit Eingabeaufforderung oder Windows normal starten bzw. oder letzte als bekannt funktionierende Konfig. Egal was ich wähle es kommt ein bluescreen mit: Technische Information STOP:0x0000007B(0xF894D640,0xC0000034,0x00000000,0x00000000) überprüfen auf Viren, Entferne alle neuinstallierten HD´s und Controller, führen Sie CHKDSK /F aus ob HD beschädigt ist und starten Sie anschliesend neu. Wenn ich eine HD mit Win98 oder eine mit Win ME ranhänge funktioniert alles. Kann mir jemand helfen? Meg

Antwort 1 von Pyrogx

verscuh eionfach mal windows XP neu drauf zu spielen
hilt nei mir immer wenn ich ein problem habe :-)

Antwort 2 von spiderman

bei einem boardtausch, vorallem mit neuem chipsatz wirst du um eine neuinstallation nicht herumkommen.
kannst allerdings auch erst eine reperaturinstallation versuchen.

gruß jens

Antwort 3 von intel_hasser

Ein k7s6a? Ich kenne das Board nicht, aber ich kenne das k7s5a.
Lass mal Memtest86 laufen. Hast du markenspeicher? Wenn nicht, oder wenn du infineon hast, wird unter Umständen neuer Ram fällig. Aber wirklich nur, wenn Memtest86 fehler bringt.

Antwort 4 von MegRyan

Also: eine Rep-Installation geht gar nicht, schon versucht !
eine Neuinstall. ist sch...wg. der vorhandenen Daten usw. und der Arbeitsspeicher ist tiptop-Markenspeicher.

Antwort 5 von spiderman

@i-h
das k7s6a ist der nachfolger vom 5a.
hat nurnoch ddr drauf.
und meines wissens nicht die speicherprobs wie das 5a.

@megr
wieso geht die reparatur-insallation nicht?
du mußt nicht die erste nehmen, sondern erst sagen, das du neu installieren willst, und dann die reparaturinstall auswählen.

gruß jens

Antwort 6 von Renfield

@MegRyan;-):

Wenn Du ein neues Board mit einer, auf einem anderen Board, installierten Windows-Version laufen lassen willst, kommt es in den meisten Fallen zu Problemen.
Die sauberste und sicherste Methode ist es Windows neu zu installieren.


@ intel hasser:

Deine Abneigung gegen ECS Mainboards (vorzugsweise K7S5A) in allen Ehren, aber das geschilderte Problem hat zu 99,99% nix mit dem Board, bzw. dem verbauten RAM zu tun.

mfG Renfield™

Antwort 7 von MegRyan

Hi, Jens, eine Repinstall. ging nicht da hier ein Administrator verlangt wurde !?

Antwort 8 von spiderman

sehr komisch. dann wirst du wohl nicht um eine neúinstallation rum kommen.
solltest halt irgendwie zuerst deine daten sichern.

gruß jens

Antwort 9 von MegRyan

ja Jens, das muss ich dann wohl tun, verd....nochmal hätt´ ich fast gesagt.

Antwort 10 von intel_hasser

Also eine Neuinstallation heist ja nicht, dass alle daten weg sind.

@Renfield
*ggg*
Aber, damit er sich den Ram nicht umsonst kauft, habe ich ihm ja empfohlen vorher memtest86 laufen zu lassen.
Aber die ECS Mobos sind irgendwie nicht das wahre. Sicher, für das billigsegment sind sie ok (bis auf das k7s5a *ggg*), aber wer sich einen Athlon kauft, sollte auch ein ordentliches Board kaufen. Wenn sich jemand dagegen einen Duron kauft (ich bestimmt nicht), für den sind die ECS wohl (bis auf das k7s5a *g*) ganz ok.

Das k7s5a dagegen ist ... nicht zu gebrauchen. Billigboard, das nicht mit billigem Ram läuft ist recht sinnlos.


Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: