Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Webseiten/HTML

Grafik sperren - Copyright! Help!





Frage

Hallo, wer kann helfen! Ich möchte meine Fotos in meiner HP schützen. Dabei möchte ich, dass das betätigen der rechten Maustaste nicht möglich ist und sofern möglich eine Msg Box mit dem Text ("Tut mir leid, .....) erscheint. Wer kann hier weiterhelfen oder mir Tipps geben. Thanks!

Antwort 1 von CKY

Keine Chance, deine Bilder zu schützen - wenn du nicht willst, dass man sie runterladen kann, dann stelle sie auch nicht auf die Page!
Es gibt tausende Methoden, an die Bilder ranzukommen!
Z.b. den Quelltext nach der direkten URL des Bildes durchsuchen - oder einfach einen Screenshot der Seite machen, dann hat man das Bild ebenso!

Antwort 2 von Fitw

Zitat aus Self-HTML von Stefan Münz:

Zitat:

Wie kann ich die rechte Maustaste sperren, damit niemand meine Grafiken klauen kann?

Dies geht in die gleiche Richtung wie die Frage nach dem Schützen von Quelltext. Wenn der Anwender eine Grafik im Web-Browser sieht, braucht er sie gar nicht mehr mit dem Kontextmenü und "Speichern unter" auf seinen Rechner zu kopieren, weil sie längst dort gespeichert ist - nämlich im Browser-Cache. Die "Speichern-Unter"-Option im Kontextmenü ist für unbedarfte Anwender gedacht, die eine Grafik vielleicht noch mal in Ruhe offline betrachten möchten. Erfahrene Seitenbastler, die wirklich die Absicht haben, eine fremde Grafik für eigene Seiten zu verwenden, benötigen diese Option im Kontextmenü nicht. Machen Sie sich also nicht die Mühe. Auch in diesem Fall gilt: das Kopieren und Klauen können Sie nicht technisch verhindern, aber juristisch haben Sie ein Recht darauf, für Ihre selbst erstellten Grafiken den geistigen Urheberschutz in Anspruch zu nehmen. Ganz einfach ist es allerdings nicht, diesen juristischen Anspruch durchzusetzen. Denn es könnte ja Aussage gegen Aussage stehen, wenn der Gegner behauptet, es sei umgekehrt und Sie hätten von ihm geklaut. Deshalb gibt es die Möglichkeit, so genannte Wasserzeichen in Grafiken einzubauen. Dabei wird nach einem bestimmten Schlüssel ein Text in dem binären Bit-Salat einer Grafikdatei versteckt, z.B. ein Text, der Sie als Urheber der Grafik ausweist (das Verfahren wird als Steganografie bezeichnet). In der Grafik selbst sieht man nichts davon, doch im Zweifelsfall können Sie anhand des Wasserzeichens nachweisen, dass Sie der geistige Urheber der Grafik sind. Wasserzeichen können jedoch bei Grafikformaten, die mit Verlust komprimieren, wie etwa das im Web vielfach eingesetzte JPEG-Format, teilweise verloren gehen bzw. unleserlich werden. Um sich näher über die Technik der Wasserzeichen zu informieren, suchen Sie mal in einer der bekannten großen Suchmaschinen nach Wasserzeichen oder Steganografie.


Rechte Maustaste kannst Du hiermit sperren. Bringt aber nicht viel.

<html>
<head>
<script type="text/javascript">
<!--
//Dieses Skript stammt von Michael Mailers JavaScripts
//URL: http://www.webaid.de/js  --  eMail: mm@webaid.de
//Bitte   entfernen   Sie   diesen   Vermerk   nicht  !
if (document.layers){
    window.captureEvents(Event.MOUSEDOWN | Event.MOUSEUP)
    window.onmousedown=rightclick;
    window.onmouseup=rightclick;

    function rightclick(e) {
    if (e.which == 3) {
    // Put right mouse code here
    alert('Sorry: Diese Funktion ist deaktiviert.');
    return false;
    }
    else {
        return true;
        }
    }
}
if (document.all){
    function click() {
    if (event.button==2) {
    alert('Sorry: Diese Funktion ist deaktiviert.')
    }

    if (event.button==3) {
    alert('Sorry: Diese Funktion ist deaktiviert.')}
    }
    document.onmousedown=click
}
// -->
</script>
</head>
<body text="#000000" bgcolor="#cccccc">
<p>Dieses Script sperrt die rechte Maustaste bei Netscape und beim MSIE ab
Version 4.0.</p>
</body>
</html>


Gruß Tilo

Antwort 3 von want2cu

Hallo Didi,
zu diesem Thema gab es schon diverse Threads hier im SN.
Es ist weniger ein technisches Problem, als vielmehr ein rechtliches.

Wenn es dich näher interessiert, suche hier im SN die entsprechenden Beiträge. Dort gibt es zu diesem Thema sehr ausführliche Infos.

CU
Klaus

Antwort 4 von 5Mark

Hy,
hier sind verschiedene Codes:
1. <script language="JavaScript"><!--

// No rightclick script
// (c) 2002
function click() {
if (event.button==2) {
alert('www.5Mark.de.vu')
}
}
document.onmousedown=click
// -->

</script>

(sehr einfach zu umgehen, wie oben steht.
2. Du machst ein eigenes Rechtsklick Menue:
<STYLE>
#contextMenu {
position: absolute;
visibility: hidden;
width: 120px;
background-color: lightgrey;
layer-background-color: lightgrey;
border: 2px outset white;
}

.A:Menu {
color: black;
text-decoration: none;
cursor: default;
width: 100%
}

.A:MenuOn {
color: white;
text-decoration: none;
background-color: darkblue;
cursor: default;
width: 100%
}
</STYLE>

<SCRIPT>
var menu;
function showMenu (evt) {
if (document.all) {
document.all.contextMenu.style.pixelLeft = event.clientX;
document.all.contextMenu.style.pixelTop = event.clientY;
document.all.contextMenu.style.visibility = 'visible';
return false;
}
else if (document.layers) {
if (evt.which == 3) {
document.contextMenu.left = evt.x;
document.contextMenu.top = evt.y;
document.contextMenu.onmouseout =
function (evt) { this.visibility = 'hide'; };
document.contextMenu.visibility = 'show';
return false;
}
}
return true;
}
if (document.all)
document.oncontextmenu =showMenu;
if (document.layers) {
document.captureEvents(Event.MOUSEDOWN);
document.onmousedown = showMenu;
}
</SCRIPT>

<DIV ID="contextMenu"
ONMOUSEOUT="menu = this; this.tid = setTimeout
('menu.style.visibility = \'hidden\'', 20);"
ONMOUSEOVER="clearTimeout(this.tid);"
>
<A HREF="#";
CLASS="menu"
ONMOUSEOVER="this.className = 'menuOn'"
ONMOUSEOUT="this.className = 'menu';"
>
Link 1
</A>
<BR>
<A HREF="#"; CLASS="menu"
ONMOUSEOVER="this.className = 'menuOn'"
ONMOUSEOUT="this.className = 'menu';"
>
Link 2
</A>
</DIV>
Ganz nützlich und dritten,
das wirkungsvollste:
Markiersperre:
<br>
<script language="JavaScript1.2">
// 5Mark
function disableselect(e){
return false
}
function reEnable(){
return true
}
document.onselectstart=new Function ("return false")
if (window.sidebar){
document.onmousedown=disableselect
document.onclick=reEnable
}
</script></br>

<div align="center">
<p><big><a HREF onclick="clickclose()">+++Fenster schließen+++</a></big></p>
</div>

</font>
Dieser Code zusammen mit dem Rechtsklick-Sperrer ist ganz wirksam!

MFG
5Mark

Antwort 5 von Thomas

@5Mark, ja der code ist ganz gut. Sperrt das kontextmenü und tauscht es gegen link1 und 2 aus.
Markieren kann man so auch nichts mehr.
Was ist mit "Ansicht" - "Quelltext"?
Dort kann man dennoch sehen wo die bilder sind und sie mit einem downloadmanager runterladen.
Wenn jemand an die Bilder will, kommt er auch ran.
Also am besten Wasserzeichen verwenden.




Antwort 6 von Nessus

Hi Leute,

eine wirklich bombensichere Art Bilder und Quelltext zu schützen habe ich doch gleich parat:
Beim erstellen der doch sooooo schützenswerten Bilder das Speichern vergessen, natürlich auch beim erstellen des Qältextes. Dannach die Platte ausbauen, ab in einen Shredder und die Teile gut verschlossen in Fort Knox aufbewahren (es könnten ja Temp-Dateien auf der Kiste sein.) Funktioniert meines Erachtens bombig. Ich konnte es aber noch nicht ausprobieren, da ich, wenn ich ehrlich bin, noch nie solche Bilder im Web gesehen habe (von Profies wie von Privatleuten), und vor allem noch nie so eine Datei estellt habe. Also mit dem Schutz sollte man auf dem Teppich bleiben, er geht sowiso nicht, man verscheucht dann evtl. noch die Leute, weil u.a. das einfache Ablegen in den Bookmarks auch unmöglich wird. Zumal bei mir geht dieser Müll sowiso nicht, habe JS deaktiviert und serverseitige Skripte können das nicht.

Nessus

Antwort 7 von Marha

das bringt man niemals raus das mit ansicht>quelltext.. dann würde man die rechte von inetexplorer bzw netscape oder opera brechen.

Antwort 8 von Thomas

Martha: Wieso würde man dann die Rechte von IE NC oder Opera brechen?

Die Option ist doch frei zugänglich.
Oder meinst du das mit dem Downloadmanager?

Das wird demjenigen relativ egal sein, weil er sowieso gegen dein UrhG verstoßen will.

Gruß

Thomas

Antwort 9 von REALKOJACK

Wie wäre es denn (warum ist noch keiner von Euch drauf gekommen?) nicht die einzelnen Bilder, sondern die ganze Galerie zu schützen? Es gibt massenhaft Schutzmechanismen, angefangen von einer einfachen Javascript-Passwortabfrage bis hin zu kostenpflichtigen Memberschutz-seiten (wie z.B. bei Porno-Paysites). Du könntest eine kleine, frei zugängliche Preview-Section anbieten (damit man auch sieht, was einem entgeht).
Das ist doch die einzige echte Alternative, die Du hast, denn - es wurde ja schon gesagt -, wenn ich die Bilder in groß sehen kann, habe ich sie bereits auf dem Rechner. Demnach mußt Du dafür sorgen, daß man sie erst gar nicht richtig betrachten kann.

Antwort 10 von Nessus

@REALKOJACK

Siehe doch mein Posting, da kannst Du garantiert nichts sehen.....
Ist doch Schwachsinn, zuerst die Grafik ins Netz zu stellen und dannch dafür zu saogen, das sie keiner sehen kann.
Oder habe ich jetzt was mächtig falsch verstanden?

Nessus

Antwort 11 von 4strings

Hallo!
Also ich versteh das nicht ganz. Bilder ins intenet stellen und sie dann schützen ???? Wenn ich bilder ins netz stelle, dann sind sie sowieso nur von geringer qualität, weil ich ja dem besucher lange ladezeiten nicht zumuten will, und was will ein "sogenannter bilderklauer" mit solchen bildern anfangen???

Antwort 12 von CKY

@REALKOJACK: auch Passwörter sind schnell gehackt! ;-)

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: