Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Festplatten Kühlung





Frage

Hi Leute Ich will mir einen Festplattenkühler zulegen und wollte mal Fragen auf welche seite der Festplatteich denn hinmachen soll.Elektrikseite oder Gehäuseseite? Wist ihr welcher festplattenkühler Leise und trotzdem gut ist?(Marke und Model wenn möglich). Mfg Crush

Antwort 1 von Netzwerkpsycho1

Also da sind sich die "Experten" auch nie einig.
Eindeutig am wärmsten wird die Oberseite, aber manche Basteln die auch drunter, weil da die Elektrik liegt.
Ich habe einen Lüfter VOR die Platte montiert und nun wird sie von Oben und Unten gekühlt.
Einfach einen 80er Lüfter davor und gut ist.
MfG:NWP1

Antwort 2 von intel_hasser

Was für ein Modell schwebt dir denn vor?
Adapter für den 5.25" schacht sind auch nicht schlecht. Dann hast du vor der Festplatte mehrere Lüfter.

Antwort 3 von Pumuckel

An meiner Seagate-Barracuda ist auf der Elektronik-Seite ein Kühlblech zur Passiv-Kühlung montiert (schon ab Werk - keine eigene Bastelei). Deshalb nehme ich an, daß die Elektronik-Seite heißer wird bzw. die Hitze weniger gut verträgt.

Antwort 4 von Netzwerkpsycho1

Also an meiner Barracuda ist kein Blech!?
Welche hast Du - 40gig oder 80?
MfG:NWP1

Antwort 5 von Pumuckel

20,4 GByte :-(

ist aus der Barracuda 2 - Serie
Genauer: ST320430A
ca. 2,5 Jahre alt




Antwort 6 von foxhunt

also kühler gibt es hier
http://www.listan.de/showmenu.php?menunr=f0001

Antwort 7 von carlos11

Warum eigentenlich dieser Unsinn,
seit ca.1 Jahr laufen eine 20er Seagate und eine 80er Maxtor in meinem Midi-Tower problemlos.(ohne extra Lüfter)
Abstand der beiden Platten ca.3cm.

MfG

carlos

Antwort 8 von intel_hasser

Zitat:

Warum eigentenlich dieser Unsinn


Weil mit jedem Grad mehr an Hitze die Ausfallwahrscheinlichkeit bedeutend anwächst.
Vor allem die neuen Platten sollte man nicht mehr ohne Lüfter laufen lassen - die nominaltemperaturen der Platten liegen bei ca. 30° (je nach Hersteller).
Oft laufen die Platten aber auf 50° und mehr was eine mindestens doppelt so große Ausfallwahrscheinlichkeit nachsich zieht.

Wenn sich deine Maxtor verabschiedet wirst du an mich denken ;)

Antwort 9 von carlos11

Hallo Intel,
et hät noch immer jutjegange...

Antwort 10 von intel_hasser

*g*
Ist aber wirklich so.
Wenn du deine Platte oft am Laufen hast, verkürzt du damit unnötig die Lebenszeit. Sicher, es gibt auch Ausnahmen, aber diese bestätigen wiederum die Regel :)
Ibm und einige andere Firmen haben dazu mal Tests gemacht, und die Ergebnisse waren ernüchternd. Bei Tecchannel.de kannst du auch einiges dazu lesen.

Antwort 11 von carlos11

Ok,Intel geb mich geschlagen,bin vielleicht doch ein Glücksritter,aber 24/7 seit 1 Jahr ist doch nicht schlecht oder?
übrigends Tecchannel ist ein guter Tip (kannte ich noch nicht)

Also weiterhin Daumen drücken für meine heissen Platten...

MfG

carlos


Antwort 12 von intel_hasser

In meinem Router läuft eine Quantum Fireball auch 24/7 ... toi toi toi.
Aber ich glaube da sitzt auch ein kleiner Kühler davor.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: