Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / BS-Sonstige

Dos command.com





Frage

Hallo !Beim wecheln zu DOS erscheint folgende Fehlermeldung: "C:\windows\command.com wurde nicht gefunden.Stellen sie sicher,dass die Datei vorhanden ist. (ist vorhanden)Und Pfad und Dateiname richtig ist.(Wie überprüfe ich dass?) Gruss Gipi

Antwort 1 von Heidi

In dem du mit dem Dateiexplorer nachschaust, ob unter C:\windows die Datei command.com vorhanden ist.
Falls nicht, unter START - SUCHEN - NACH DATEIEN UND ORDNERN nach command.com suchen und bei Auffinden wieder unter C:\windows\ plazieren.

Gruß Heidi

Antwort 2 von Gipi

Ist vorhanden.
Und wie plaziere ich sie jetzt ?

Gruß

Antwort 3 von Klaus Probe

hallo

mit der maus die datei command.com markieren, d.h.einmal rechts klicken dann kopieren oder ausschneiden wählen, dann in den zielordner wechseln (C:\windows) dort irgendwo ins leere klicken (rechte maustaste) und einfügen wählen.

Antwort 4 von Friedel

Hier geht es nicht um den Pfad zur command.com und möglicherweise geht es nicht mal um die command.com. Zuerst mal: Was für ein OS verwendest du wenn du nicht gerade in den DOS-Modus gewechselt hast? Ich gehe mal von Win98 aus. Unter Win98 wird die COMMAND.COM oft nicht unbedingt gebraucht. Trotzdem gibt es meist (mindestens) 2 Stück davon. Aber nicht gleichzeitig! Wenn Win gestartet wird, wird die COMMAND.COM von DOS umbenannt in COMMAND.DOS. Außerdem ist die COMMAND.COM nicht unbedingt unter C:/windoof/COMMAND.COM. Sie kann auch z.B. unter C:/windoof/COMMAND/COMMAND.COM sein. Aber das ist die COMMAND.COM mit der Windoof arbeitet! Die COMMAND.COM für den DOS-Modus ist normalerweise direkt unter C:/COMMAND.COM oder in C:/DOS/COMMAND.COM. Wichtig ist aber nicht ob die Datei unter C:/windoof/ oder sonst wo ist, sondern ob der entsprechende Pfad in der CONFIG.SYS mit SHELL festgelegt ist! Zuerst mal musst du prüfen ob es bei dir nur eine CONFIG.SYS gibt, oder ob es auch eine CONFIG.DOS gibt. In letzterem Fall werden die Endungen beim Starten nach Bedarf umbenannt. Wenn du unter Win eine Datei namens CONFIG.DOS hast, heißt diese Datei im DOS-Modus plötzlich CONFIG.SYS. Die andere Datei, die unter Win CONFIG.SYS heißt, heißt unter DOS dann CONFIG.W40. Wichtig ist jedenfalls, dass in der CONFIG.SYS, die unter DOS verwendet wird, im Bereich [Boot] eine Zeile vorkommt, die mit "Shell=" anfängt und in der der korrekte Pfad zur richtigen COMMAND.COM steht.

Eigentlich ganz einfach, aber nicht einfach zu beschreiben *ggg*. Hoffentlich hat es trotzdem etwas genützt.

Antwort 5 von grinsender

jetzt geht gipi zum fenster,
macht es auf,
schreit ganz laut "FRIIIIIIEEEEEDEEEEEEEL"
und springt......

Antwort 6 von Tuxchen

Im www mag es "/" sein, im Dateisystem ist es "\". C:\WINDOWS\COMMAND.COM. Weiter könnte es hilfreich sein einem Einsteiger nicht Pfade wie "windoof" zu nennen, er könnte sie 1:1 übernehmen.

C:\>cd /windows/
Syntaxfehler.


Antwort 7 von steffen2

zur Info:

dieser Thread scheint die Fortsetzung von diesem zu sein


Gruß Steffen
Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.1 erstellt

Antwort 8 von Gipi

zu Antwort 3 !
Ist unter C:\ windows vorhanden .

Antwort 9 von Gipi

Zu Antwort 7 !
Das liegt daran ,daß mein Problem noch nicht gelöst ist."Danke"

Gruß

Gipi

Antwort 10 von anno_58

Erde an Friedel

Du hast zwar vollkommen Recht, aber was du da schreibst verstehen nur Dosianer. LOL

Gruß Anno

Rückmeldung bitte an Friedel (er hat wirklich recht!)

Antwort 11 von Friedel

Ich merke schon, dass das so nicht klappt. Wir müssen wohl schrittweise vorgehen.

@Gipi: Welches Betriebsystem benutzt du?

Bitte in diesem Thread antworten. Ich poste dann den nächsten Schritt (Vorausgesetzt du hast ein Betriebsystem, das ich gut genug kenne. Das halte ich aber für ziemlich wahrscheinlich.)



Antwort 12 von Gipi

Danke !!!

_98_

Antwort 13 von Friedel

Gut. Dann seh bitte, wenn du in Windows bist, nach ob es eine CONFIG.DOS und eine COMMAND.DOS gibt. Benutze dazu die Dateisuche. Es kann auch sein, dass die Dateinamen klein geschrieben sind, wahrscheinlich aber nicht.

P.S. beim nochmaligen Lesen des Threads fällt mir gerade was auf. Wir regen doch vom DOS-Modus? Nicht von einer DOS-Box oder einem DOS-Fenster?

Antwort 14 von Gipi

o.k. Beide vorhanden.
Ja ! wir sprechen vom DOS-modus

Antwort 15 von Friedel

Wo ist die COMMAND.DOS?

Antwort 16 von Gipi

C:\windows
Wird aber nur gefunden ohne Punkt zwischen command und dos.Ist das O.K. ?

Antwort 17 von Friedel

Das mit dem Punkt ist komisch. Heißt die Datei dann COMMANDDOS ohne Endung?

Antwort 18 von Gipi

command dos !
so ist die schreibweise.


Antwort 19 von Friedel

Leerzeichen gibt es unter DOS nicht in Dateinamen. Irgend was ist da falsch. Öffne die Datei mal mit Notepad. Was steht darin?

Antwort 20 von Gipi

msdos.sys C:command.com C:command C:command C:\windows
dosstart.bat C:\windows
msdos.sys C:\windows
dosrep.exe C:\windows
MS_DOS_MODUS für C:\windows
command.com C:\windows
command C:\windows

etc.pp.

Antwort 21 von Friedel

Was steht in der AUTOEXEC.DOS? Öffne die Datei mit Notepad. Klicke irgend wo in die Datei. Dann drückst du Strg+A. Dann Strg+C. Dann klickst du hier in Antwortfenster und drückst Strg+V.

Antwort 22 von Gipi

Meldung:"kann nicht gefunden werden"

Antwort 23 von Gipi

Ich möchte Dir nicht zumuten die halbe Nacht mit meinen Problemen zu verbringen.Schaue morgen Nachmittag noch eimal rein ,vielleicht klappt es ja noch.

CIAO, und vielen Dank

Gruß

Gipi


Antwort 24 von Friedel

Hm. Ich erinner mich. Die wird nicht umbenannt. Die Datei, die du nter dem Namen COMMAND DOS gefunden hast, ist nicht die gesuchte Datei. Ich bring das alles nicht mehr so hiúndert Prozentig zusammen. Ich hab hier keinen PC mit Win98. Gibt es auf deinem PC eine Datei namens command.W40?

Antwort 25 von Friedel

Sorry. Morgen Nachmittag habe ich voraussichtlich keine Zeit. Morgen abend wieder.

Antwort 26 von Brainstormer

Hallo Gipi,
Windows 98 braucht weder eine autoexec.bat, noch eine config.sys. Die command.com wird unter Windows ebenfalls nur für die Dosbox gebraucht. Da man Windows 98 aber auch im DOS-Modus starten kann (und hierfür braucht man die genannten Dateien) werden diese bei der Installation standartmäßig angelegt (auch hinterlassen manche Programme dort ihre Einstellungen). Wenn man Win98 auf eine leere Platte installiert sehen die Dateien dann wie folgt aus und stehen auf der Root (in der Regel also C:\):

autoexec.bat
mode con codepage prepare=((850) C:\WINDOWS\COMMAND\ega.cpi)
mode con codepage select=850
keyb gr,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys


config.sys
device=C:\WINDOWS\COMMAND\display.sys con=(ega,,1)
Country=049,850,C:\WINDOWS\COMMAND\country.sys
SHELL=C:\COMMAND.COM C:\ /e:4096 /p


Die autoexec.dos und die config.dos sehen in diesem Fall genau gleich aus.

Sollte sich jedoch vor der Windowsinstallation bereits eine DOS-Installation auf der Platte befunden haben, übernimmt Windows die autoexec.bat sowie die config.sys aus DOS als autoexec.dos bzw. config.dos. Mit F8 kann man dann zur "vorherigen DOS-Version" booten und hat somit reines pures DOS zur Verfügung. Da aber heutzutage wohl die wenigsten noch echtes DOS verwenden, gibt es die Möglichkeit, die entsprechenden Dateien anzupassen um dann DOS-Programme mit den notwendigen Einstellungen, Parametern und Treibern unter Windows oder (die echten Puristen) eben im DOS-Modus laufen zu lassen. Das ganze könnte dann etwa so aussehen:

autoexec.bat
@echo off
SET PATH=C:\WINDOWS;C:\WINDOWS\COMMAND;C:\KASSE\PCKAS
SET CLIPPER=F151;V013;E0;R052
SET BLASTER=A220 I7 D3 H7 P330 T6
SET SBPCI=C:\PROGRA~1\CREATIVE\AUDIO\DOSDRV
mode con codepage prepare=((850) C:\WINDOWS\COMMAND\ega.cpi)
mode con codepage select=850
keyb gr,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys
LH DOSKEY
SUBST K: C:SET PATH=C:\NC;C:\PROGRA~1\SYMANTEC\PCANYW~1\;%PATH%


autoexec.dos
@echo off
PROMPT $p$g
SET TEMP=C:\TEMP
SET TMP=C:\TMP
SET NET_STAT=00
SET COMPORT=1
SET PATH=C:\WINDOWS;C:\WINDOWS\COMMAND;C:\SERVER\GRIT;C:\NC;C:\TOOLS;C:\KASSE\PCKAS
SET CLIPPER=F151;V013;E0;R052
mode con codepage prepare=((850) C:\WINDOWS\COMMAND\ega.cpi)
mode con codepage select=850
keyb gr,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys
LH DOSKEY
SUBST K: C:SET QDUE=..\SYSTEM
SET SWC_BATCH=..\SYSTEM
SET LPATH=A1SET CWSBACK=30
LH SMARTDRV 2048 2048
SET KMSDIR=SERVER
SET KASDIR=KASSE
CALL C:\PM30.32\DOWNFONT.BAT
C:\PM30.32\PM30DPMI.EXE


bei verfügbarem DOS/6.22 dann aber vielleicht auch so:

@ECHO OFF
PROMPT $p$g
\SERVER\UPDATE\GETDATE XXXXX   NEUSTART BACK OFFICE PC   XXXXX >>\server\update\protok.jrn
SET TEMP=C:\TEMP
SET CLIPPER=F151;V013;E0;R052
SET NET_STAT=00
SET COMPORT=1
SET QDUE=..\SYSTEM
SET SWC_BATCH=..\SYSTEM
SET LPATH=A1SET CWSBACK=30
PATH C:\SERVER\GRIT;C:\WINDOWS;C:\;C:\DOS;C:\NC;C:\TOOLS
REM SET QBACKUP=C:\QBACKUP (Plattenspiegelung)
lh KEYB GR
CALL C:\LANTASTI\STARTNET.BAT
LH SMARTDRV 2048 2048
SET KMSDIR=SERVER
SET KASDIR=KASSE
CALL C:\PM30.32\DOWNFONT.BAT
C:\PM30.32\PM30DPMI.EXE
CD\SAPHIR
CALL CAPI

rem C:\SAMSUNG\MSCDEX /D:SSCD000

in diesem Fall wird dann auch nicht die command.com von Windows (zu finden unter C:\WINDOWS\COMMAND\) sondern die von DOS verwendet (man beachte den unterschiedlichen Pfad). Dadurch lassen sich auch noch Programme verwenden die z.Teil unter Windows nicht mehr bzw. nicht mehr in der selben Art verfügbar sind. Allerdings muß jeweils die config.sys dazupassen, hier das jeweilige Pedant zu den obigen autoexes:

config.sys
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\setver.exe
DEVICE=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS
DEVICE=C:\WINDOWS\EMM386.EXE NOEMS
device=C:\WINDOWS\COMMAND\display.sys con=(ega,,1)
Country=049,850,C:\WINDOWS\COMMAND\country.sys
BUFFERS=40
FILES=250
DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVE=Z
DEVICEHIGH=C:\windows\command\ANSI.SYS
SHELL=C:\COMMAND.COM C:\ /e:4096 /p


und hier die entsprechende config.dos für reines echtes DOS
DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS
rem DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE NOEMS  I=B000-B7FF
DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE  RAM NOEMS 30000
BUFFERS=40
FILES=150
DOS=HIGH,UMB
LASTDRIVE=Z
FCBS=16,8
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
SHELL=C:\DOS\COMMAND.COM C:\ /e:2048 /p
DEVICEhigh=C:\DOS\ANSI.SYS
STACKS=9,256

rem DEVICE=C:\SAMSUNG\SSCDROM.SYS /D:SSCD000 /v


Falls ich zu weit abgeschweift bin, entschuldige bitte. Bei Deinem Problem kommt es jedenfalls darauf an, die jeweils passenden Versionen der Dateien zu verwenden und dort auf den richtigen Pfad zur command.com zu achten, sonst erscheint genau die von Dir beschriebene Fehlermeldung. Ach so, du solltest evtl. noch im Explorer unter Ansicht -> Ordneroptionen -> Ansicht, bei "Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" das Häkchen entfernen und bei "Versteckte Dateien" "Alle Dateien anzeigen" anklicken. Sonst siehst Du die Dateien vielleicht gar nicht. Diese Einstellung am besten dann gleich für alle Ordner übernehmen (man kann Dir dann auch keine auf z.B. .txt umbenannte EXE-Datei unterschieben).

Gruss
Brain

Antwort 27 von Gipi

@ Brainstorm

" OH MEIN GOTT "

Antwort 28 von manei

Hallo,

ist doch ganz enfach, gehe auf Suchen und gib als Suchbegriff "Command.com" (ohne Hochkomma) ein. Suche in Laufwerk C:.

Somit hast Du alle Command.com-Dateien die auf Deinem System lagern (Sind alles die gleichen und richtigen Command.com)

Entweder mußt Du dann, wenn du diese Datei aufrufen willst den richtigen Pfad angeben oder Du kopierst die Datei dorthin, von wo Du sie aufrufen willst.

Normalerweise ist diese Datei an mehreren Stellen abgelegt. Im DOS-Modus wird sie meist über C:\ direkt angesprochen und in Windows über C:\Windows. Also:

Startest Du mit Startdiskette erscheint im DOS-Fenster A:\>hier mußt Du dann eingeben C:\Command.com tu irgend etwas

Hast Du die ältere Version vonWin98 und gehst direkt von Win98 ins DOS, steht in der Eingabeaufforderung C:\> hier kannst Du dann direkt Command.com tu irgend etwas eingeben.

Die Command.com muß an verschiedenen Stellen abgelegt sein. Weil sie über die MS-DOS-Eingabeaufforderung in Win98 angesprochen über C:\Windows aufgerufen wird und in der Eingabeaufforderung im reinen DOS über C: aufgerufen wird.

MfG maneich

Antwort 29 von Gipi

HURRAAH !!
Geht wieder.

DANKE an Alle !

Gruß

Gipi

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: