Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

XP - Festplatte nicht formatiert?





Frage

HILFE !!!! Heute ist es ganz vorbei. "Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: C:\windows root\system32\hal.dll Installieren Sie ein Exemplar der oben angegebenen Datei erneut." Vor einigen Tagen erhielt ich eine Fehlermeldung: "Ein kritischer Systemprozess C:\windows\system32\lsass.exe ist fehlgeschlagen mit dem Statuscode 128. Der Computer muss neu gestartet werden." Nach einigen Versuchen hatt es dann mit dem Starten wieder geklappt. Aber heute - EIN RIESENPROBLEM: Nachdem ich mich zu einer Neuinstallation durchgerungen habe habe ich die Festplatte in einen anderen Rechner zur Datensicherung eingebaut. Von meiner Problemplatte kann vom Laufwerk D alles gelesen werden nur vom Laufwerk C nicht. Dort wird angezeigt, dass die Festplatte nicht formatiert ist. Was ist das für ein Fehler? Hat jemand einen Tip, wie ich meine SEHR WICHTIGEN Daten von Laufwerk C noch retten kann? Gruß Martina

Antwort 1 von Amigo

Falls das Laufwerk C mit NTFS formatiert wurde, und Dein PC, wo du die Sicherung machst, mit z.B. Win98 läuft, kann das Win98 das NTFS Format nicht lesen. Dafür gibt es "NTFS-Reader". Damit hat man Lesezugriff auf NTFS Laufwerke.

Amigo

Antwort 2 von Martina

Um ehrlich zu sein, weiß ich das nicht so genau. Denke mal aber das das schon im NTFS-Format ist. Auf dem PC wo ich die Datensicherung machen will läuft win2000.
Aber sind denn nicht beide Partitionen (Laufwerk C und D) dann mit NTFS formatiert? Von Laufwerk D kann ja gelesen werden.

Was ist ein NTFS-Reader?
Wo bekomme ich den her?

Martina

Antwort 3 von H_B

Hallo,

den brauchst du nur, wenn du von einem Win9x-Betriebssystem auf eine NTFS-Partition zugreifen möchtest.

Du solltest nicht versuchen, jetzt noch auf die defekte Partition zuzugreifen, sondern eventuell mit einem dieser Tools einen Rettungsversuch zu unternehmen (am besten mit der Professional 6.0 Free Trial Variante) .

Ansonsten kannst du höchstens noch die Hilfe professioneller "Datenretter" in Anspruch nehmen, allerdings sehr teuer (für den Gegenwert wirst du wahrscheinlich auch drei Wochen Urlaub auf Tahiti machen können).

Gruß,

Harald

Antwort 4 von Martina

Hallo,

ich habe mich mit meinem Problem hier im Betrieb auch mal an einen IT-Mitarbeiter gewendet. Er ist der Meinung, dass hier nur noch eine "professionelle Datenrettung" möglich sei.
Weiß jemand, an wen ich mich diesbezüglich wenden kann?

Martina

Antwort 5 von H_B

Gib mal in eine Suchmaschine "Datenrettung" ein. Jede Menge Angebote.

Antwort 6 von LinuxRulez

Wer sagt das die Partition defekt ist? Die Versionsbezeichungen von NTFS sind in den USA nämlich anders. Unter Win2000 gibt es NTFS 3.0, unter WinXP NTFS 3.1 (in Deutschland beides NTFS 5.0, oder?), es ist also definitiv nicht dasselbe. Wie wärs mit KNOPPIX? Das müsste die Daten doch noch lesen können, solange die Partiton nicht beschädigt ist.

MfG LinuxRulez

Antwort 7 von H_B

@LinuxRulez

Aha, und deswegen ist also die eine Partition noch lesbar und die andere nicht? Also manchmal (abwärts-)kompatibel und manchmal nicht?

Mag alles möglich sein und versuchen kann man es natürlich, aber wenn sehr wichtige Daten drauf waren(?), ist kaum irgendeine "Bastelei" angesagt, auch nicht mit Linux.

Antwort 8 von Martina

Wie bekomme ich denn heraus was da beschädigt ist? Wenn Laufwerk C angesprochen wird hört sich das schon mächtig komisch an.

@ LinuxRulez: Und was ist KNOPPIX? Und wie funktioniert das?

@ H B: Das hab ich auch schon gewusst. Und welches Angbot ist das Beste von den vielen 1000 Einträgen?

Martina

Antwort 9 von H_B

@Martina

Schau dir die Preisliste an. Die Firma ist möglicherweise der "Aldi" unter den Datenrettern. ;-)

Antwort 10 von Martina

Gibt es denn nicht auch in Berlin oder näherer Umgebung so eine "ALDI"-Firma?

Martina

Antwort 11 von LinuxRulez

@H_B
Matrina ist sich doch gar nicht sicher ob D: NTFS formatiert ist, es kann genau so gut auch FAT32 sein. Bei Komplettrechnern ist auch oft immer eine Partition FAT32 formatiert...
Knoppix kann man sich hier runterladen, dann auf CD brennen. Und kaputt gehen kann mit Knoppix gar nichts, wieso also nicht mal versuchen, so eine Datenrettung kostet schließlich Unsummen von Geld...

MfG LinuxRulez

Antwort 12 von Martina

@ LinuxRulez: Wie bekomme ich das denn bei einem funktionstüchtigen Rechner heraus? NTFS oder FAT32? Ich könnte dann bei einer Kollegen auf dem PC mal nachschauen - Wir haben vor 4 Monaten alle die selben neuen PC's bekommen.

Martina

Antwort 13 von H_B

"Arbeitsplatz" -> Rechtsklick auf das Laufwerk -> Linksklick "Eigenschaften" -> unter "Allgemein" Blick auf den Eintrag neben "Dateisystem".

Antwort 14 von Martina

@ HB: Das hab ich überprüft. Meine Laufwerken sind dann auch NTFS-formatiert. Nun denke ich ja, wenn nur ein Laufwerk mit Win2000 gelesen werden kann ... dann ist das andere bestimmt beschädigt.

Martina

Antwort 15 von H_B

@Martina

Aus deiner Antwort 8:

Zitat:
Wie bekomme ich denn heraus was da beschädigt ist? Wenn Laufwerk C angesprochen wird hört sich das schon mächtig komisch an.


Als Reparaturmassnahme käme dann wohl aus dem "ALDI"-Angebot die Kategorie "Economy" zum Festpreis von nur noch ¤ 1690,- + ¤ 129,- Diagnosekosten in Frage, denn wahrscheinlich liegt bei deiner Platte ein physischer Defekt vor.

Habt ihr in eurer Firma keine Datensicherung betrieben?

Gruß,

Harald

Antwort 16 von Martina

@ Harald: Ich glaube auch, dass du mit deiner Vermutung Recht hast. Bei uns im IT-Service haben sie jetzt versucht mit LINUX auf das Laufwerk C zuzugreifen. Die Verzeichnisse konnten sogar alle angezeigt werden. Nur mit der Datensicherung meines wichtigsten Verzeichnisses hat es nicht mehr geklappt. Aus diesem Verzeichnis konnte nichts mehr gelesen werden.

Na ja - Datensicherung - das werde ich in Zukunft jeden Tag selber machen. Aber wer geht auch schon davon aus, dass eine 4 Monate alte Festplatte gleich den Geist aufgibt.

Kann man die "teure" Datenrettung eigentlich als Garantieanspruch geltend machen?

Gruß Martina