Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Installationsprobleme und kein Ende...





Frage

Hi ihr Lieben! Meine Probleme sind inzwischen so vielfältig, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich versuchs mal mit Stichworten, damits nicht allzu lang wird, aber die Zusammenhänge doch einigermaßen klar werden. Vier Partitionen - Windows (primär) - Programme (primär) - Eigene Dateien (logisch) - Musik etc. (logisch). Windows- und Programmpartition gerade neu gemacht (formatiert). Nach diversen Fehlern, versucht SP1 zu deinstallieren. Kein Booten mehr möglich, also wieder neuinstalliert. Danach alte Windowspartition formatiert, weil neues XP auf anderer Partition installiert werden musste, bei alter Part. kam Fehlermeldung (trotz Formatierung). Dann schien erst mal alles zu laufen. Versucht, Office zu installieren. Ging nicht, weil angeblich irgendeine Datei fehlte oder fehlerhaft war. Also alte Programmpartition formatiert, weil da mal Office installiert gewesen war. Nach Neustart behauptet er, dass kein Windows mehr vorhanden sei und will neu installieren. Also andere primäre Partition formatiert und XP wieder neu draufgemacht. Lief auch ein paar Tage bis ich heute versuchte, Works wieder zu installieren. Dauernd Fehlermeldungen. OK, dachte ich, liegt vielleicht an kaputten Windowsresten auf anderer primärer Partition. Will diese Part. nach Datensicherung formatieren. Geht aber nicht. Wenn ich versuche mit XP-CD zu booten sagt er "Die INF-Datei txtsetup.sif ist fehlerhaft oder fehlt ganz. Status 32768. Setup kann nicht fortgesetzt werden..." Was soll ich machen? Außer das Teil aus dem dritten Stock zu schmeißen, meine ich. Ich dreh langsam echt am Rad. Danke schonmal jedem, der bis hierher überhaupt gelesen hat. ;-) Gruß Svenja

Antwort 1 von dr_druff

hi svenja

hast du mal versucht (in den minuten wo windows läuft)nen systemcheck zu machen ? ...defragmentieren .datenträgerbereinigen
ich weiß das es bei frisch eingerichteten partitionen in der regel nichts zu tun gibt aber ev. sieht das windows anders.
vieleicht nützt es dir auch "eine" große partition anzulegen ..sicherheitstechnisch nichts so super aber wenns hilft..?

ganz viel erfolg wünscht
derdruff

Antwort 2 von Warpkern

Hi Svenja,
du machst aber auch immer Sachen :-)
Hast du schon mal versucht die Partionen aufzulösen bzw. zu einer zu machen um dann darauf Windoooof zu installieren.
Danach könntest du ja die Partionen neu anlegen.(Partions Magic).

Bin ja mal gespannt was dann für eine Fehlermeldung kommt :-(

Viele Grüsse

Warpkern

Antwort 3 von Fil

Hallo SvenjaK,

1. oder ein Hardwarefehler zum Bespiel Temperatur zu hoch.

2. oder ein defekter Speicher.

Grus Fil

schreibfehler ©Fil
Die Nummerierung muss nicht dem Ablauf entsprechen !!

Antwort 4 von SvenjaK

Danke für eure Tipps!

Systemprogramme (Defrag etc.) habe ich durchlaufen lassen.

Das mit dem Partitionieren würde ich gern mal ausprobieren. Nur leider bekomme ich beim Booten mit der XP-CD ja jedesmal die o.g. Meldung mit der fehlerhaften INF-Datei.

Mit Partition Magic hab ichs auch versucht. Aber wenn ich auf "Änderungen übernehmen" klicke, startet er neu und nichts verändert sich.

Ach ja, und kann mir vielleicht mal jemand verraten, was ein Einsprungspunkt ist? (Nee, in dem Wort ist kein "n" zuviel. ;-))

Folgende Meldung erhalte ich nämlich nach jedem Neustart

Zitat:
WksCal.exe - Einsprungspunkt nicht gefunden.

Der Prozedureinsprungspunkt "2HrWblParseCommandLine@@YAJAAUSClipRules@@PBGAAVC
WblCommaodLineParseResult@@@Z" wurde in der DLL "WKWbl.dll" nicht gefunden.


Alles klar? *ggg*

Die Temperaturen scheinen auch okay zu sein (System - 34°C, CPU - 48°C). Nur das mit dem Speicher habe ich noch nicht ausprobiert. Glaube aber nicht so recht an ein Hardwareproblem.

Hoffentlich fällt euch noch was Gutes ein. Ich bin mit meinem Latein schon längst am Ende. :-(

Svenja

Antwort 5 von mr_x_hacker

Also was mir grad auffällt - wozu ist die Programme-Partition denn primär?
Mich hat PQMagic früher immer angemotzt: "Mach keine 2 gleichzeitig sichtbaren Primären unter Windows, sonst kriegst Du Probleme!" - ich weiß zwar net, ob das für XP immernoch gilt, aber mach doch einfach 'ne logische draus, dass spart zumindest eine Primär-Partition (von denen Du ja nur 4 haben kannst)... und wer weiß, vielleicht bessert sich ja auch was...:-)

Ciao Sascha

Antwort 6 von Manuel

@ svenja: Besitzest du Partition Magic? Ich empfehls dir!
1. Systempartition löschen
2. als Primäre und NTFS wieder anlegen, aktivieren!
3. die vorhandene "Programm"Partition in eine erweiterte umwandeln. E:+F: belassen
4. alle(!) Partitionen durch PM prüfen lassen
5. chkdisk von XP-CD ausführen
6. XP installieren
7. Programme nach D:\ installieren

Gruß Manuel

Antwort 7 von SvenjaK

@mr_x_hacker

Die zweite primäre Partition ist ein Überbleibsel einer weit zurückliegenden Partition-Magic-Aktion. Damals wollte ich ein weiteres OS installieren. Leider lässt sich diese primäre Partition seitdem nicht mehr in eine logische umwandeln. Allerdings hat sich diese Tatsache m.E. nie negativ ausgewirkt.


@Manuel

Ich habe PM 8. Aber wie ich weiter oben schon schrieb, verweigert es wieder mal den Dienst. Sobald ich auf "Änderungen übernehmen" (oder wie das heißt) klicke, macht die Kiste nen Neustart und anschließend ist alles wie zuvor.

Vielleicht erinnerst du dich, dass ich vor ein paar Monaten schon einmal ein ähnliches Problem mit PM hatte (du hattest in meinem damaligen Thread auch gepostet), aber zumindest konnte ich damals mit der XP-CD formatieren/partitionieren. Das fällt ja diesmal leider auch aus.


Noch Vorschläge?


Gruß
Svenja

Antwort 8 von mr_x_hacker

@Svenja:
Macht PM den Neustart unter Windows oder von den Notdisketten? Ich denke mal von ersterem... also starte doch mal von den Notfalldisketten, dann sollte es eigentlich unter noch so widrigen Umständen laufen!
Wenn es tatsächlich im reinen DOS auch neustartet, liegt wohl irgendwo ein etwas größeres Problem...:-)
Dann solltest vielleicht mal alle Partitionen mit Gewalt (fdisk, XP) löschen und sauber neu erstellen, was natürlich 'ne vorherige Datensicherung erfordern würde...

Ciao Sascha

Antwort 9 von SvenjaK

Ja, Sascha, deine Vermutung ist richtig. Ich habe es bisher nur unter Windows versucht. Aber ich probiers gleich mal mit den Notfalldisketten. Falls ihr nichts mehr von mir hört...war ne schöne Zeit mit euch. ;-)

Gruß
Svenja

Antwort 10 von SvenjaK

So, mit den Notfalldisketten von PM komme ich auch nicht weiter. Nach dem Booten mit Disk 1 erscheint folgende Meldung

Zitat:
Bad or missing command interpreter. Please enter a valid filename (e.g. C\COMMAND.COM) or just press ENTER to retry.


Wenn ich nur wüsste, welchen "filename" er haben will (COMMAND.COM geht natürlich nicht).

Dann habe ich spaßeshalber nochmal von CD gebootet und siehe da - eine funkelnagelneue Fehlermeldung...

Zitat:
Die Datei \i386\ntkrnlmp.exe konnte nicht geladen werden. Der Fehlercode ist 7.


Aha.

Help pls!!

Svenja

Antwort 11 von mr_x_hacker

Boah, was ist mit Deinem Rechner los...?!?:-)
Wenn Du von der Diskette bootest, ist natürlich a:\command.com die richtige Datei, aber die müsste er auch so finden!?! Stell halt nochmal sicher ob sie auf der der Floppy drauf ist, oder teste am besten die Disketten in einem anderen Rechner...

Nächste Alternative: Hast Du 'ne Win98-CD? Oder sonst ein funktionieres Medium, mit dem Du die DOS-Kommandozeile booten kannst? Dann kopiere mal den kompletten Inhalt der zweiten PM-Disk in einen Ordner auf der Festplatte (die versteckte *.rtc nicht vergessen!) - natürlich nicht auf ein NTFS-System, sondern FAT(32)... boote dann (z.B. eben mit der Win98-CD) ins DOS und starte PM aus dem Ordner heraus... mal sehen, was dann für 'ne Fehlermeldung kommt!*g*

Ciao Sascha

Antwort 12 von Manuel

@ svenja: Was ist mit Antwort 6, Pkt.5? Durchgeführt? Wesentlich!

Gruß Manuel

Antwort 13 von sasch

da alle speichermedien betroffen zu sein scheinen (floppy, platte, cdrom), befuerchte ich, dass ein defekter ramriegel das problem verursacht.

Antwort 14 von SvenjaK

Zunächst möchte ich mal allen Tippgebern für ihre Mühe danken. :-)


@Sascha (mr_x_hacker)

Die Datei command.com befindet sich nicht auf einer der beiden Rettungsdisks von PM! Ich erstelle die Dinger aber gleich nochmal neu.

Deinen zweiten Vorschlag mit der Win-98-CD kann ich leider nicht ausführen, weil die ganze Platte in NTFS formatiert ist und ich das ja nun leider nicht ändern kann.

(Übrigens den Satz "Boah, was ist mit deinem Rechner los?" höre ich nicht zum ersten Mal... ;-))


@Manuel

Geht doch nicht!! Das Problem ist ja gerade, dass ich mit der XP-CD nicht booten kann. Und sonst wüsste ich nicht, wie ich checkdisk von CD ausführen könnte.


@Sasch

Den Verdacht, dass der Speicher defekt sein könnte, hatte Fil ganz oben auch schon mal geäußert. Die neueste Fehlermeldung (Fehler 7) scheint auch darauf hinzudeuten. Leider habe ich nur einen Ramriegel (512 MB SD-RAM), so dass ich nicht mal eben einen rausnehmen kann, um das zu checken. Mein anderer Rechner hat DDR-RAM. Also auch Essig.


Ich habe hier mal etwas über ein Tool gelesen, mit dem man die Funktion des Arbeitsspeichers testen können soll. Weiß zufällig jemand, wie das heißt bzw. wo man das bekommen kann?


Gruß
Svenja


Antwort 15 von Mickey

ctSPD-Speichertest oder MemTest

Errorcode 7 kann auch auf falsche BIOS-Einstellungen hinweisen ( oder der RAM wie schon angesprochen beschädigt ist ).
Eventuell auch mal im BIOS die CMOS-Settings überprüfen oder die Default Werte laden.
Wie sieht es mit einem Bios Update aus ( wurde mal als Lösungsansatz in einem FAQ erwähnt )?

Gruss,
Mic


Antwort 16 von mr_x_hacker

In dem Thread hier sind ein paar Programme zum RAM-Testen, hab aber noch keins davon benutzt...:-)

Command.com sollte nun schon auf einer bootfähigen Floppy drauf sein - ich hab aber grad mal geguckt, auf meiner ist es 'ne versteckte Datei... also der dir-Befehl zeigt sie nicht freiwillig an!:-)

Aber teste erstmal Dein RAM...
Als Alternative zu meiner Alternative kannst Du auch von der Win98CD booten und dann die PM-Disk2 reinlegen und "pqmagic" starten, da Du nur NTFS hast...

Ciao Sascha

Antwort 17 von sasch

ctram51 auf www.heise.de

Antwort 18 von SvenjaK

Hallo Leute!

Mein Problem besteht immer noch und es nervt mehr und mehr. Von den merkwürdigen Fehlermeldungen (s. z.B. Antwort 4) abgesehen, kann ich immer noch kein Word, geschweige denn restliches Office installieren. Nicht mal optionale Windowskomponenten kann ich nachinstallieren.

Formatieren geht auch nach wie vor nicht, weder mit PM noch mit der XP-CD. Ich habe diverse Speichertest-Tools durchlaufen lassen, ohne Ergebnis.

Jetzt stellt mir am WE wahrscheinlich jemand eine andere Festplatte zur Verfügung, auf der ich meine Daten sichern kann (für CDs ists zu viel). Dann könnte ich versuchen, meine FP "brutal" plattzumachen. Die Frage ist nur, wie ich das anstellen soll, wenn o.g. Möglichkeiten ausscheiden.

Wie gesagt, ist die ganze Platte (vier Partitionen) in NTFS formatiert. Was könnte ich also tun (außer einen starken Magneten dranhalten ;-)))??

Svenja

Antwort 19 von sasch

ein speicherriegel oder mehrere? wenn mehrere waere es in jedem fall den versuch wert mal einen rauszunehmen und von der xp-cd zu booten.

Antwort 20 von Harald Boehm

@Svenja

Kann du dir vielleicht jemand einen SD-RAM-Riegel ausleihen? Den Versuch ist es allemal wert. Und der Aufwand hält sich im Gegensatz zur Festplatten-Variante auch in Grenzen.
Du merkst, ich gehöre auch der "Fehler-im Speicher-vermutend-Fraktion" an. ;-)

Gruß,

Harald


Antwort 21 von SvenjaK

Hi sasch,

es ist leider nur einer. :-(

Antwort 22 von SvenjaK

Hallo Harald,

gleichzeitig mit der Festplatte wird mir auch ein anderer RAM-Riegel zur Verfügung gestellt. Aber für den Fall, dass es daran nicht liegt, will ich schon mal in Erfahrung bringen, wie ich die Festplatte komplett plätten kann.

Wie du siehst, gehöre ich zur anderen Fraktion ;-)))

Gruß
Svenja

Antwort 23 von gresti

Hallo Svenja,

besorg Dir doch zuerst einmal eine Bootdisk. z.B. hier

Auf dieser packst Du dann noch XFDisk

Eventuell auch noch s0kill.

Dann von Disk booten und xfdisk aufrufen. Dort kannst Du Partitionen löschen und neu erstellen.

Wenn alle Stricke reißen, s0kill anwenden; aber das ist dann wirklich die "brutale Methode".

Viel Erfolg!

Gruß
gresti

Antwort 24 von ridan_X

Hallo Svenja
ich da noch ne moeglichkeit wie du deine platte "brutal" platt (wie du das so schoen nennst) machen kannst. du hast doch nen 2. rechner wie ich gelesen habe. haeng doch die hd einfach mal als slave dort ran. ich vermute sogar dass du so das totale platt machen umgehen kannst, indem du auf diesem rechner mit pm fungierst. ich wuerde auf alle faelle versuchen die 2. primaer part. zu loeschen bzw. in logisch zu konvertieren. sollt dies nicht gehen (vom 2.rechner aus) stimmt was mit der platte nicht. dann wuerd ich mir schon ueberlegen doch den fdisk auszufuehren (was du natuerlich auch gleich am 2. rechner machen kannst).
also viel glueck und wens nichts birngt, weisst du wo du uns findest ;)

ridan_X

Antwort 25 von Hubble

Hi Svenjak,
hatte dieselben Probleme vor einigen Wochen gehabt. Auch kein XP mehr (angeblich), keine Möglichkeit mehr in das Programm zu kommen, bei Neuinstallation kam es zu Abstürzen.

Gab den PC in die Werkstatt zwecks Fehleranalyse. Der Lüfter arbeitete nicht mehr richtig und das System wurde zu heiß.
Der neue Lüfter brachte ein stabiles und schnelles XP zum Vorschein.
mfg
Hubble

Antwort 26 von SvenjaK

Tausend Dank allen, die versucht haben, mir zu helfen. :-)

Mein Hauptproblem ist erst mal gelöst. Ich konnte endlich die alte und die neuere Windowspartition löschen und formatieren. Habe XP jetzt neu installiert und es scheint auch soweit zu laufen.

Übrigens war die Lösung ganz einfach. Jemand riet mir, den RAM-Riegel mal in einen anderen Slot zu stecken. Und siehe da...plötzlich akteptierte er die XP-CD wieder.

Allerdings kann ich nach wie vor einige meiner Lieblingsprogramme nicht installieren. PictureIT krieg ich nicht drauf und Office auch nicht.

Die Meldung bei Office lautet
Zitat:
G:\PFiles\MSOffice\Office\EXCEL.EXE. Überprüfen Sie, ob die Datei existiert und ob Sie darauf zugreifen können.


Merkwürdigerweise erscheint die Fehlermeldung auch, wenn ich versuche z.B. nur PowerPoint zu installieren. Außerdem existiert diese excel.exe auf der CD.

Ich kann mir keinen Reim drauf machen. Ihr vielleicht?

Gruß
Svenja

Antwort 27 von gresti

Hi Svenja,

ist G:\ das CD Laufwerk?

Ist Office noch in der Systemsteuerung/Software?

Wenn ja, versuch mal von dort aus Office zu reparieren.

Gruß
gresti

Antwort 28 von SvenjaK

Hi gresti! :-)

Ja, G:\ ist das CD-LW.

Nein, Office ist nicht in der Systemsteuerung/Software.

Kann es auch gar nicht, weil ich es schon nach der letzten Formatierung/XP-Neuinstallation nicht mehr installieren konnte. Das war ja mit ein Grund dafür, dass ich alles wieder neu machen wollte, abgesehen von den lästigen Fehlermeldungen.

Bisher lief es immer so, dass ich zunächst Works, Word, PictureIT, Autoroute etc. (waren beim PC dabei) installieren musste, damit ich anschließend Office draufmachen konnte (hatte ich vorher schon).

Jetzt konnte ich nur noch mit Mühe und Not Works und Word (nach mehreren Anläufen) installieren. Dann war Schluss. :-(

Gruß
Svenja

Antwort 29 von LutzR

Auch ein Jahr später scheinen die Probleme bei Svenja wohl nicht aufzuhören. Nun ja. Wenn ich diesen Thread so überfliege stelle ich viele nützliche Tipps fest doch denke ich kaum, dass diese so weiter helfen.

Zunächst ist es falsch, wenn behauptet wird, dass nur eine primäre Partition erstellt werden sollte. Jede Festplatte kann bis zu 4 primäre Partitionen verarbeiten und verwalten. Wer seine volle Festplattenkapazität nutzen will, sollte dies auch tun. Wer aber mehr als 4 Partitionen pro Festplatte benötigt, muss zwangsläufig erweiterte Partitionen mit logischen Laufwerken benutzen. Hier ist es dann sinnvoll nur eine primäre Partition zu definieren und die restlichen in einer erweiterten Partition mit logischen Laufwerken festzuschreiben.

Für Windows XP ist NTFS als Dateisystem dringend zu empfehlen.

Das Problem dieses PC's scheint sehr vielfältig. Eigenartig ist, dass das System ab und zu unter bestimmten Bedingungen lauffähig ist. Zusätzliche Installationen machen das System wohl wieder instabil. Es ist klar, dass es kaum möglich sein wird über ein Forum solche Probleme sicher in den Griff zu bekommen. Duchaus denkbar, dass Zugriffsprobleme mit den Speicherchips bestehen. Ich gehe aber davon aus, dass der PC standardmäßig gekauft wurde und keine Nachrüstungen vollzogen wurden; d.h. Svenja nutzt noch die gekauften Speicher und andere Hardware. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass plötzlich die Speicher nicht mehr richtig arbeiten.

Wenn Du sicher bist, dass keine Daten auf Deiner Festplatte sind, die Du noch benötigst kann ich Dir nur eine totale Neuinstallation empfehlen. Das kannst Du mit Deiner WindowsXP-CD durchführen. Boote Deinen CP über diese CD und lösche zunächst alle Partitionen! Das kannst Du über die Informationen, die Dir der Bootvorgang anbietet durchführen. Dann erstelle eine Partition (ca. 10GB) für Dein Betriebssystem. Das kannst Du alles über die Routine bewirken (lese ausführlich die Infos, die Dir dort angeboten werden). Die restlichen Partitionen kannst Du später problemlos über Windows XP (Verwaltung/Datenmanagement) durchführen oder eben mit PartitionMagic (komfortabler). Doch zunächst solltest Du Dich ausschließlich auf das System konzentrieren! Alles andere ist zu vernachlässigen! Installiere es, schaffe Dir den Internetzugang und teste alles, bevor Du weiteres durchführst. Wenn Dein System stabil läuft (und NUR dann! sollte auch Deine Hardware i.O. sein). Falls schon hierbei Probleme auftauchen (wie gesagt: bitte KEINE Programme installieren !!) sind Hardwareprobleme offensichtlich welche hier kaum lösbar sind. Natürlich solltest Du Dein SP1 und vorhandene WindowsXP Updates noch installieren.

Wenn alles funktioniert, solltest Du Deine Festplatte wie gewünscht weiter partitionieren. Auch hier teste vor weiteren Installationen Dein System ausführlich. Wenn es auch hierbei KEINE Probleme gibt, scheinen Festplattenprobleme relativ sicher auszuschließen. Du kannst noch versuchen größere Dateien oder Ordner innerhalb der Partitionen übder den Explorer hin un her zu kopieren. Sollte dies auch problemlos arbeiten, bist Du vermutlich auf der sicheren Seite.

Nun kannst Du Programme installieren. Achte darauf, dass Anwendungen so selten wie möglich auf der Partition des Betriebssytems installiert werden (also möglichst nicht auf C:\). So könntest Du z.B. mit DriveImage ständig eine Systemspiegelung des Systems C:\ sichern bevor Du neu installierst. Dies ist die sicherste Methode um ein Probleme zu identifizieren - erfordert aber auch eine Disziplin bei der Installation von Programmen.

Du mußt leider davon ausgehen, dass die heute am Markt erhältliche Software ständig fehlerhaft ist und nicht so zu installieren ist, wie es oft beschrieben wird - aber diese Erfahrung hast Du ja schon seit Deinem Modem :::((( ...

Nun weist Du ja auch, dass ich kein Fan vom Support-Forum bin und eher auf professionellere Foren Lösungen suche oder selbst empfehle. Wenn Du also auch so nicht weiterkommen solltest (ich war heute eher per Zufall mal wieder da), da melde Dich entweder per E-Mail oder über den Link meiner WebSite zum Forum (http://www.lrmsoft.de/pc-forum.htm#Allgemeines). Vielleicht finden wir noch eine Lösung oder zumindest die Ursachen Deiner Probleme.

Dein im Moment verfügbares System ist und bleibt instabil! Du wirst nicht umherkommen es sauber neu aufzusetzen oder es bleiben ewige Reste hängen. Das PartitionMagic nicht mehr über Disketten startfähig ist, zeigt eindeutig, dass die Partitionen nicht mehr fehlerfrei lesbar sind. Daher nutze meine Empfehlung mit der WindowsXP-CD.

Trotzdem wünsche ich Dir viel Erfolg. Denke daran: Lerne selbst soviel Du kannst und mache Dich unabhängig von Anderen. Nur so beherrscht Du Deine PC's einigermaßen. Es gibt nichts, was nicht lösbar wäre - manchmal liegen Lösungen vor Deinen Füßen - manchmal ewig weit entfernt: aber es gibt sie!

Gruss
Lutz

Antwort 30 von Rhein-mainer o.C.

Fremder, aus welchen Weiten kommst Du denn her ? So einen schönen Text habe ich selten hier gelesen, soviel Poesie zwischen den Zeilen.

Antwort 31 von SvenjaK

Hi Lutz!

Schön, dich wieder mal zu lesen. :-)))

Inzwischen habe ich immerhin ein bisschen dazugelernt und kann sogar gelegentlich schon anderen helfen, die an dem Punkt sind, an dem ich vor eineinhalb Jahren war.

Das, was du vorschlägst, wollte ich sowieso machen. Bisher scheiterte es daran, dass ich keine Möglichkeit hatte, meine 25 GB für mich wichtigen Daten zu sichern. Seit drei Tagen liegt hier eine geliehene Festplatte rum und es liegt nur noch an meiner Faulheit, dass ich noch nicht losgelegt habe. ;-)

Ich habe in den letzten Monaten so oft neu installiert, dass mir langsam die Lust vergeht. Dein Posting sollte mir aber den nötigen Motivationsschub verpassen. :-)

Übrigens liegt es, wie du richtig vermutet hast, nicht am Speicher. Hab inzwischen anderen ausprobiert mit dem selben Ergebnis.

Und...Lutz, schau mal wieder öfter im SN vorbei, auch wenn es immer welche geben wird, denen deine virtuelle Nase nicht gefällt. Wir zwei haben doch breite Schultern, oder? ;-))

Gruß
Svenja

PS: Rhein-Mainer, wie schön, gleich noch ein verlorener Sohn, der heimgekehrt ist. Was macht der Fluss? Alles noch in Bewegung? ;-)

Antwort 32 von helper

du gehst das ganze falsch an. wenn du denkst 25gb an wichtigen daten zu haben wirst du kaum in der lage sein zu wissen was mit "nötigste" beim installieren gemeint ist. sorry.

Antwort 33 von toutdesuit

was du mit dieser FP veranstaltet hast ist das caos pur.
löööööl Liest sich aber gut. :-))))

@lutzr, guter Vortrag !!!!

Antwort 34 von SvenjaK

@helper

Falls du des Lesens mächtig bist, dürfte dir nicht entgangen sein, dass ich ausdrücklich und um genau solchen Bemerkungen wie deiner zuvor zu kommen, geschrieben hatte, "meine 25 GB für mich wichtigen Daten". Capisce?? Und was für mich wichtig ist, entscheide ich, wenn du nichts dagegen hast.

Übrigens solltest du deinen Nick vielleicht noch mal überdenken...


@toutdesuit/e, alter Freund

Wenn es dich nicht gäbe, müsste man dich erfinden. *gggg*

Gruß
Svenja

Antwort 35 von helper

leider bin ich im gegensatz zu dir seit jahren hier und helfe aktiv. ich kann aber auch nicht mit deinen plaudereien oder bemerkungen (von denen du wohl leider wirklich meinst sie wären passend) aufwarten. ausführungen lasse ich nun weg, folgen könntest du diesen nicht.

Antwort 36 von August1948

hi,
sofern nicht schon geschehen unbedingt die Festplatte mit Hersteller-Tool prüfen.

Antwort 37 von Rhein-Mainer o.C.

Hallo Svenja, eigentlich bin ich immer da. Mittlerweile ist es irgendwie eine Sucht geworden. Du kennst das ja bestimmt :-)
Gruß M.

Antwort 38 von LutzR

Nun, es ist wohl alles beim Alten in diesem Forum. Ab und zu gibt es ein paar Lösungen - dann wieder Vorwürfe usw.
Besonders "lieb" hab ich dann diese Leute, die keine E-Mail angeben und sich verstecken hinter anonymen Rätselnamen. Wenn jemand helfen will - und das schon seit Jahren - dann soll er es auch richtig tun. Da hilft es bestimmt wenig jemanden vorzuwerfen, er ginge die Sache falsch an, weil er 25GB Daten sichern muss. Offensichtlich ist dem Ratenden nicht bekannt, dass Videos, Bilder und sonstige Dateien durchaus solche Größen annehmen können. Außerdem ist es jedem selbst zu überlassen, welche Daten er sichern will.
Hilfreicher wäre gewesen mal zu fragen, ob die 25GB wirklich nur Daten sind und vorzuschlagen, dass es wenig sinnvoll ist, Daten von Software zu sichern, die später ohnehin neu installiert werden muss. Auf der anderen Seite sind in den Ordnern von Software immer wieder Vorlagedokumente oder sonstige Dokumente vielleicht nicht immer sofort zu finden und der Anfänger tut gut daran, diese zunächst mal zu sichern. Später kann er systematisch die benötigten Daten suchen oder durch andere Weise versuchen alte Installationszustände wieder herzustellen.
Es gibt viele Möglichkeiten - doch die Tour "Du bist blöd" sehe ich nicht als hilfreich an, sorry.
So, nun warten wir darauf, das Svenja Ihre Daten sichert und das System neu installiert. Dann sehen wir weiter.

Gruss
Lutz

Antwort 39 von LutzR

Ist das Problem nun gelöst ?

Antwort 40 von SvenjaK

Ähem...*hüstel*, wie soll ichs sagen, Lutz? Ich bin irgendwie immer noch nicht dazu gekommen, die Platte zu putzen. Daten hab ich immerhin gesichert auf geliehener Festplatte. Ich wollte eigentlich gestern...dann kam mein "Job" als Betatesterin für SNTool dazwischen. *rausred* Aber heute mach ichs, ganz bestimmt! ;-)

Und ich sag natürlich sofort bescheid, wenn das Problem oder vielmehr die Probleme dadurch behoben werden konnten. :-)

Gruß
Svenja

Antwort 41 von SvenjaK

Ach ja, noch was zu deinem vorletzen Post, Lutz: Dass ich Programme nicht sichern muss vor dem Formatieren, die ich anschließend ohnehin neu installieren muss, weiß ich inzwischen auch. Keine Sorge! Ein kleines bisschen habe ich wirklich dazu gelernt seit damals. Trotzdem danke für den fürsorglichen Hinweis. ;-)

Antwort 42 von SvenjaK

Sorry Leute, dass ich den Thread noch mal hochhole. Aber ich möchte ihn gern noch abschließen. Vor allem LutzR hat sich stets große Mühe gegeben, mir zu helfen und ich wüsste derzeit nicht, wie ich ihn sonst erreichen könnte.

Also ich konnte Office gestern endlich wieder installieren, nachdem mir ein freundlicher SNler eine neue CD hat zukommen lassen. Offenbar lags also an der CD, dass es zuvor nicht funzte. Aber auch sonst scheint alles wieder in Ordnung zu sein. :-)

Ich danke noch mal allen, die mir geholfen haben, auch dem edlen Spender der Office-CD (keine Sorge, Lizenz habe ich, nur die CD war im Eimer).

Gruß
Svenja

Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.1 erstellt

Antwort 43 von Ismail

Hallo Svenja,
ich weiss nicht ob du back up von deine daten gemacht hast das wäre wichtig.
Dann würde ich alle Partitionen löschen und mit FDISK neue Partitionen legen und anschliessend wieder mit FDISK neu formatieren.
Wenn du fertig bist dann musst du dein Betriebsystem neu installieren.
Ich denke der Aufwand lohnt sich.

Antwort 44 von SvenjaK

Hi Ismail,

danke für deinen Tipp. Aber irgendwie hast du mich wohl missverstanden. ;-)

Probleme sind gelöst. Und mit fdisk wäre ich wohl auch nicht allzuweit gekommen, da meine ganze Platte in NTFS formatiert ist. Ach ja, und ein Backup meiner Daten auf FP hatte ich auch. Nur leider hat diese Platte den Geist aufgegeben, kurz bevor ich die Daten zurückkopieren konnte. :-(

Aber wie ich schon sagte, meine Probleme sind weitestgehend gelöst (bis auf den Verlust von 20 GB Daten).

Gruß
Svenja

Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.1 erstellt

Antwort 45 von eisen

Einen habe ich noch:

Seit neuestem habe ich immer Installationsfehlermeldungen bei meinen Spielchen gehabt: Warcraft3 konnte irgendwelche Dateien nicht finden.

Die Lösung war dann so einfach, dass ichs nicht gesehen habe: Ich hatte mit CD Bremse das Laufwerk runter geregelt. Ohne Bremse klappt wieder alles bestens!

Antwort 46 von SvenjaK

Ähem ja, eisen,

sehr interessant. Aber was genau willste uns bzw. mir jetzt damit sagen?? *grübel*

Gruß
Svenja

Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.1 erstellt

Antwort 47 von oem

hi SvenjaK...!!!

..Also ich ärgere mich ziemlich oft über GebrauchsAnweisungen in denen steht, dass ich 'bei NichtFunktionieren des Gerätes', als erstes kontrollieren soll ob der NetzStecker drin ist und DANN erst die HilfeHotLine in Anspruch nehmen soll....!!!
"...*tsk,tsk,tsk*..ich bin doch nicht doof...!!! gestern ging's doch noch.... ich habe doch gar nichts gemacht.....u.s.w. ALSO brauch' ich's auch nicht noch'mal nachzuprüfen..."

was ich damit sagen will....
dass bestimmt 90% der Helfer hier im SNet vorraussetzen haben das Du ein MindestMaß an VorArbeit leistest...!!!
z.B. das der olle Netzstecker drin ist, dass die Maus Monitor und Tastatur angeschlossen ist, und das Du eine funktionstüchtige CD hast....

naja... so ist es nunmal mit den GebrauchsAnweisungen...!!!!
..das nächste mal......!!!!!!


@LutzR
..schöne AnSprache....!!!
..wenn nur ALLE so wären...!!!!!!!
..weiter so......!!

oem

Antwort 48 von SvenjaK

Hi oem! (jeden Tag ein neuer Nick und die Welt ist in Ordnung *g*)

Wenn meine sämtlichen Probleme, um die es in diesem Thread ging, nur an dieser einen offensichtlich defekten Office-CD gehangen hätten, müsste ich dir vielleicht sogar Recht geben. Aber wer hatte noch gleich dieses nette Bildchen auf seiner Visi "lesen -> denken -> posten" oder so ähnlich? Diese Reihenfolge einzuhalten, ist wichtig!

Ich hätte kaum mein Windows-(Neu-)Installationsproblem mit einer neuen Office-CD lösen können, oder? Mit einigen anderen in diesem Thread erörterten Probs verhält es sich ähnlich.

Und schön, dass dir LutzRs Post ebensogut gefallen hat wie mir. Lutz hat vor knapp 2 Jahren, als ich als absoluter Noob hier im SN auftauchte, sehr viel und kompetent supportet. Er hat sich dann zu meinem großen Bedauern weitestgehend vom SN verabschiedet, weil ihm die persönlichen Angriffe auf den Sender gingen, die immer mehr zunahmen.

Ich zitiere mal gerade denjenigen, von dem du sagst
Zitat:
..wenn nur ALLE so wären...!!!!!!!


LutzR:
Zitat:
Nun, es ist wohl alles beim Alten in diesem Forum. Ab und zu gibt es ein paar Lösungen - dann wieder Vorwürfe usw.
Besonders "lieb" hab ich dann diese Leute, die keine E-Mail angeben und sich verstecken hinter anonymen Rätselnamen.


Alles klar?

Gruß
Svenja

Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.1 erstellt

Antwort 49 von oem

@SvenjaK..!!!

..schau Dir mal Deinen Eintrag Nr.42 an..!!
Warum schreibst Du nicht alles hier rein, was Du das letzte viertel Jahr, mit dem Rechner gemacht hast...??
..ich lese nur von einer defekten OfficeCD... und ärgere mich dass ich mir die Zeit genommen habe ALLES durchzulesen.... und denn eine OfficeCD als ÜbelTäter präsentiert bekomme....
naja.... ist aber immernoch besser als überhaupt keine Reaktion, ob eine Lösung von einem SNler nun die Richtige war oder wie man es letztendlich gemacht hat....
von Vielen hört und sieht man dann NIX mehr....
also schreib mal kurz und knapp was Du am System geändert hast damit Dein Rechner wieder rechnet...!!

zur eMailAdresse brauch ich nicht's weiter zu sagen...... ich habe genug Spam von PornoSeiten..
wie bin ich nur zu denen gekommen..*scheinheilig guck*...

Gruß oem





Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: