Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows95

Setup durchführen scheitert an maximaler Größe für ausführbares Programm





Frage

Hi, ich wollte einen alten 486 IBM PC an einen Verwandten weitergeben. Hierauf war Win95 installiert. Um einen sauberen Pc zu übergeben, wollte ich die Festplatte formatieren und dann WIN95 neu installieren. Zuerst habe ich eine Startdiskette erstellt und wollte probehalber die Neuinstallation vor der Formatierung testen. Beim Aufruf von setup kommt nun dei Fehlermeldung "Für Windows-Setup muss der Wert ´maximale Größe für ausführbares Programm´mindestens 429056 Bytes betragen". Heisst das, dass die Festplatte für WIN95 zu klein ist bzw. Wie kann das Problem gelöst weden. Danke Euch Hansi

Antwort 1 von TheHappyJoker

Das bedeutet, dass das Setup von Windows 95 zu wenig (konventionellen) Arbeitsspeicher zur Verfügung hat.

DOS stellt normalerweise nur 640 kB an Arbeitsspeicher allen Programmen zur Verfügung.

Ich vermute mal, dass zu viele Programme beim Start der Diskette geladen werden (ist sie zufällig von Dir selbst erstellt/modifiziert?) und somit weniger als 419 kB für das Setupprogramm übrigbleiben.

Hast Du irgendwo eine (originale) Windows 98 Startdiskette (wegen den CD-ROM-Treiber, den die Windows 95 Startdisketten noch nicht drauf hatten) zur Verfügung? Damit sollte es auf alle Fälle gehen (auch die Installation von Windows 95).

Startdisketten gibt es hier:
BootDisk.info|BootCd.info: Windows 98 SE

<gruß thj>

Antwort 2 von Hansi2

Hi,

danke, ja, die Diskette hab ich modifiziert wegen des CD-ROM Treibers. Mit der WIN 98 Startdiskette funktioniert es nicht. Es werden bei dem Befehl DIR 15 Dateien angezeigt aber kein Verzeichnis von Windows, wenn ich bei D setup eingebe, tut sich nichts. Welche Befehle sind einzugeben?

Was nun?
Hansi

Antwort 3 von TheHappyJoker

Merkwürdig...

Ist D: wirklich das CD-ROM-Laufwerk? Ich glaube die Windows 98 Disk verschiebt das Laufwerk um einen Buchstaben nach hinten (also E:), wegen einen virtuellen Laufwerk für Diagnoseprogramme.

<gruß thj>

Antwort 4 von Strauss

Hi

Der Laufwerksbuchstabe verschiebt sich um einen nach hinten, da die Startdisk ein Ramlaufwerk einrichtet, in das die Programme der Startdisk entpackt werden.

Am Ende des Startvorgangs werden der/die gültigen Laufwerksbuchstaben für das/die CD-Rom Laufwreke angegeben.
In Dienm Fall müsstest Du sicherlich das Setup vom Laufwerk E: starten!!

Mfg Micha

Antwort 5 von Hansi2

Ja stimmt. Unter E hab ich jetzt eine Datei setup exe. Wenn ich die jedoch eingebe, erscheint die Fehlermeldung "This program cannot be run in DOD mode"
Wie gehts weiter?

Antwort 6 von TheHappyJoker

Äußerst merkwürdig...

Weschle mal in's Verzeichnis win95 auf dem CD-ROM-Laufwerk und starte dort mal setup.exe.

<gruß thj>

Antwort 7 von Hansi2

Es klappt jetzt. Sorry, ich hatte zwischendurch eine andere CD eingelegt, weil ich nicht verstand, weshalb auf D ganz andere Datein lagen, als auf der WIN95CD.

Jetzt nur noch eine Frage. Kann ich das Formatieren mit der Startdiskette machen und lautet der richtige Befehl format c:

Danke Euch allen!!!!!

Antwort 8 von Strauss

Hi

Klar

Es geht auch noch schneller (aber nicht mit allen HD´s):

format/q c: (Quickformatierung)

Mfg Micha

Antwort 9 von Hansi2

Immer wieder neue Probleme: Jetz sagt er mir, dass das Laufwerk kompriemiert ist und ich es mit DRVSPACE formatieren soll. Wie geht das?

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: