Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Kennt jemand einen Tip gegen Stubenfliegen?





Frage

Hallo, Ich weiß, daß hört sich jetzt ziemlich bekloppt an, aber z.Zt. haben wir hier auf dem Lande eine ziemliche Fliegenplage. Nun kann ich diese Viecher nicht alle mit der Fliegenklatsche haun, weil mein kleiner Hund eine tierische Panik vor der Klatsche hat (die Frage is, hat der Hund einen an der Klatsche oder was? *rofl* )! Nee mal ganz im Ernst, kennt jemand von Euch einen Tip wie man die Fliegen auch noch anders vom Belästigen abhalten kann, außer Fliegengitter und Fliegenklatsche? Ich habe mal gehört, man sollte eine Schüssel mit Essig vor einem Fenster oder Balkon stellen, dann kämen sie erst gar nicht rein. Hat irgendwie nicht so richtig gewirkt. Ich wäre echt froh, über ein paar nützliche Tips. Liebe Grüsse Drea

Antwort 1 von vadder

Der gute alte Fliegenfänger - mit Leim -.
Bei jedem guten Tante Emmaladen zu haben.

vadder


Antwort 2 von Karlo

Lerne Deine Feinde zu lieben:-)

www.laekh.de/HessAerzteblatt/2003/ 05_2003/stubenfliege.pdf

Antwort 3 von stubenfliege

angeblich hasse ich ja den geruch von tomatenpflanzen! also blumentöpfe mit tomatenpflanzen an die fenster. aus oma's nähkästchen geplaudert ;-)

Antwort 4 von elianna

Fliegenfänger sind wirksam, aber dann hängen da immer diese ganzen Leichen im Zimmer rum! "schüttel"
Hab ein kleines Tomatenhaus im Garten gebaut. War gerade da und? Fliegen en masse!
Denke, das einzig wirklich wirksame Mittel sind Fliegengitter, helfen auch gleich gegen die Mücken und für ein paar Mark hast du den ganzen Sommer Ruhe und den nächsten und den nächsten...........
Gruß, elianna


Antwort 5 von Karlo

Und dann noch den Essig dazu, dann kannst Du Dir wenigstens einen Salat machen (falls die Fliegen noch nichts von den Hausmitteln gehört haben)

Antwort 6 von Ines

du könntest aber auch mal den Müll wegräumen ;-)


Antwort 7 von marlenchen

hi

würde dir ja gerne meinen kater ausleihen, denn da brauchste nur die fliegenleichen später wegmachen.
fangen tut er sie *ggg
zum fressen ist er sich zu fein (ist auch gut so *ggg)

nur leider ist er im moment krankgeschrieben und kann seine tätigkeit als fliegenfänger nicht einwandfrei ausführen *gggg

ausser ne fliegenklatsche und die biester die man aufhängt (obwohl es die jetzt auch mit wiitzigen motiven gibt) kann ich dir leider keinen tipp geben

gruss

ps
das mit den essig ist glaub ich gegen mücken




Antwort 8 von JoA

Habe Dir einen wirksamen Typ.

Als man es mir sagte habe ich gelacht, aber habs trotzdem ausprobiert mit Erfolg.

Hänge im Zimmer zwei oder drei 1,5 Liter PET Flachen gefüllt mit Wasser auf, aber vorher die Etiketten enfernen.
Du wirst sehen es kommen kaum mehr Fliegen. Warum weiss niemand so richtig.

Typ 2 (NICHT UNBEDINGT ZU EMPFEHLEN)
Grossvaters Schrotflinte laden, Fliegen anpirschen und draufhalten. Beide Läufe abschiessen. Fazit Fliege Tot etwas Sachschaden.

Aber Typ 1 funzt.
Gruss und viel Erfolg.
Jo@

Antwort 9 von Froschkoenig

Hallo

Also meine Ratschläge:

Gehe und suche dir einen Fliegenpilz, den zerteilst du und machst noch etwas Zucker dazu (lecker,lecker).

Tja und Fliegen fressen gerne Zucker....sollte auch mit anderen Pilzen klappen. Wichtig ist nur das sie Giftig sein müssen.

Ich persönlich jage die Fliegen gerne mit der Schere, da haben sie noch eine gute Chance davon zu kommen. Allerdings geht das nur bei wenigen Fliegen. Und die Verstümmelungsrate ist auch gross.... Da sage ich immer wie du mir so ich dir. Die Vieher ärgern ein ja wirklich.

mfg Froschkoenig

Antwort 10 von die fliege 2

ich bin die stubenfliege puk. mich kannst du nur kaputt machen indem du jeden abend 4 tomaten isst 1 knoblauch knolle und 3 esslöffel olivenöl trinkst. die gase die sich in deinem po entwickeln sind dermassen ekelhaft das der stärkste brummer umfällt.

Antwort 11 von mampf

wie wäre es mit fleischfressenden pflanzen???

in der küche habe ich keine einzige dieser kleinen lästigen obtsfliegen / fruchtfliegen mehr.

und für größere fliegen gibt es auch größere pflanzen. meine größte schafft sogar spinnen bis zum durchmesser eines 2 cent-stückes (nur körper ohne beine gerechnet). Und sie wächst noch ...



Antwort 12 von Sunnydrea75

Danke für die tollen Ratschläge :-) hat mich echt gefreut, daß Ihr Euch nicht lustig über die Frage gemacht habt. (Naja *g*)
@Marlenchen: Ich habe sogar drei Katzen, aber die fangen keine Fliegen, im Gegenteil, sie rennen eher vor denen weg lach...ich habs jetzt mit Fliegenfängern ausprobiert, klappt ganz gut, aber irgendwie bleibt immernoch eine übrig, die saumässig nervt. Bin ja eigentlich kein Tierquäler, aber mich freut´s wenn die Viecher so schön an dem klebrigen Zeugs hängen bleiben *fg*.
@Ines: Wüsste nicht, daß ich im Wohnzimmer Müll liegen habe...*lol*

Also nochmal vielen Dank für die guten Tips, den einen oder anderen werde ich neugierhalber auch noch ausprobieren.

Einen schönen Tag wünscht Euch

Drea

Antwort 13 von Furri

Hi,

also ich habe zuhause zwei fleischfressende pflanzen, die machen gute arbeit... aber gegen eine plage kommen die kaum an...

aber wie mein schweizer kollege Jo@ schon gesagt hat, wassser in einen durchsichtigen plastikbeutel füllen und aufhängen (seine variante war petflasche)...

das hilft

Antwort 14 von SvenjaK

Hallo!

Diese Methode mit den aufgehängten Plastikbeuteln bzw. PET-Flaschen finde ich hochinteressant. Ich nehme an, die Gefäße dürfen verschlossen sein? Weiß denn niemand, warum das offensichtlich zu funktionieren scheint?

Und für einzelne, besonders nervige Fliegenexemplare könnte ich noch die Haarspraymethode vorschlagen. Richtig genervte Leute und Insektenhasser zünden die verklebten Fliegen dann auch noch an.

Von dieser Methode kann ich jedoch nur abraten, auch wenn es noch so befriedigend erscheint, so einen Plagegeist in Flammen aufgehen zu sehen. Vor allem bitte nicht beides gleichzeitig durchführen!! Also nicht die Haarspraydose als Flammenwerfer missbrauchen! Das könnte nämlich auch für den "Jäger" ziemlich böse ausgehen.*g*

Gruß
Svenja

Signatur und Textformatierungen wurden mit SNTool V1.1.0 erstellt

Antwort 15 von Hape

Versorg dir etwa 30 Frösche und Ruhe ist.Mach ich schon seit Jahren.Kröten hab ich auch getestet,sind nicht ganz so gut,die Behendigkeit fehlt.Haben aber den Vorteil das ich der Schneckenplage in der Küche Herr geworden bin.Und alles ohne Chemie.
Gegen Hausstaubmilben setz ich Raubmilben ein.Wenn die das Hausstaubmilben-Prob gelöst haben kommt meine Mutter mit dem Staubsauger.Dann ist das Raubmilbenproblem gelöst.Um Mutti wieder loszuwerden laß ich meine Socken von der Lampe runterbaumeln(kommt
Mutti nicht ran).Nachteil:Die Fliegen sind wieder da..

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: