Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PC-Sonstiges

ZoneAlarm vsmon





Frage

Bei mir stürzt in letzter Zeit sehr oft eine vsmon ab. Ich würde sagen, daß das mit ZoneAlarm zusammen hängt, da es sich sofort deaktiviert. Meistens stürzt dabei mein ganzes System ab (Win98). Einmal hat jedoch ZoneAlarm einen Fehler ausgespuckt (daß nämlich der virtual security monitory oder sowas in der Art fehlen würde) und drum gebeten, neu gestartet zu werden. Danach lief es wieder einwandfrei. Dieses vsmon stürzt meistens beim Herunterfahren ab, oft auch beim oder kurz nach dem Hochfahren. Weiß jemand, ob es hilft, wenn ich ZoneAlarm einfach neu drüber installiere? Oder sollte ich es vorher deinstallieren? Danke für Eure Antworten! Schnoof

Antwort 1 von Sascha H.

Also schau erst mal nach, ob Du vielleicht einen Virus oder ähnlichen
Fremdkörper im System hast. Dann deinstalliere Zone Alarm mal und versuch
es in einem anderen Verzeichnis, als dem normalen zu installieren. Wenn es dann noch immer abstürzt kannst Du dir fast sicher sein, dass jemand versucht deine Firewall auszuknipsen.

Antwort 2 von Schnoof

Einen Virus hab ich nicht.

Ich halte es auch erst mal für unwahrscheinlich, daß jemand meine Firewall ausknipsen will. Ich lasse mich von dem XP-Rechner meines Freundes routen, und der läßt sich von Sygate schützen. Kann dann jemand überhaupt direkt an mich herankommen?

Danke!
Schnoof

Antwort 3 von Sascha H.

Das mit dem ausknipsen der Firewall heisst ja auch nicht zwangsläufig, dass es jemand auf Dich abgesehen hat. Es gibt aber genug Script Kiddies, die nach Computern suchen, die irgendwelche Sicherheitslücken haben. Also Sygate ist eine wirklich gute Firewall, aber wie hast Du denn Zonealarm eingestellt, dass es ohne Probleme läuft. Im Prinzip könnte jeder an Deinen Computern dran kommen, wenn er Zugriff auf den PC deines Freundes hat, sei es z.B. durch eine Sicherheitslücke. Wie sieht es überhaupt mit Deiner IP-Adresse aus, wird die verschleiert? Kannst ja mal einen Onlinescan druchführen, um zu sehen, ob er Deine "richtige" IP findet.

MfG, Sascha

Antwort 4 von Schnoof

Kannst Du mir einen schicken Online-Scan empfehlen? Wo ich grad dabei war, hab ich auch mal das neue Ad-aware geholt und laß jetzt mal das ganze System scannen ...

Heute nehme ich mal alles an Sicherheitsscans mit ... ;o)

Antwort 5 von Z.A.

Hier mal aus einem anderen Forum eine Zonealarm FAQ:

01. ZoneAlarm macht Probleme. Wie kann ich diese Probleme lösen?
Am besten in dem man ZoneAlarm deinstalliert.

02. Warum sollte ich ZoneAlarm deinstallieren?
Das Thema Internetsicherheit und (Personal-)Firewalls ist sehr komplex. ZoneAlarm lässt den User glauben, dass mit dem einfachen Installieren einer bunten Oberfläche und ein paar Mausklicks sich dieses Problem einfach handhaben lässt. Dem ist leider nicht so.

03. Wenn ich ZoneAlarm deinstalliere, bin ich dann ungeschützt?
Du bist im Prinzip genauso "geschützt" als wenn Du ZoneAlarm noch installiert hättest.

04. Wie kann ich mich dann schützen?
Das kommt darauf an, wovor man sich "schützen" will. Der erste Ansatzpunkt ist sicherlich
immer das Updaten und das richtige Konfigurieren des Systems und der verwendeten (Internet-)Applikationen. Frag hier im Forum einfach genau nach und beschreibe Dein System, verwendete Software, etc. Dann kann man gezieltere Tips geben und Dir wird besser geholfen.

05. Aber warum wird ZoneAlarm überall beworben und empfohlen?
a) weil die Leute sich nicht genug mit der Materie beschäftigt haben
b) weil sehr viele am "Geschäft mit der Angst" verdienen.

06. Sind andere (Personal-)Firewalls besser geeignet?
Ja und nein. Es kommt immer darauf an, wovor und vor allem vor was man sich schützen will. Solange dieser Punkt nicht geklärt ist, ist jede "Lösung" die Falsche. Das beste ist, sich etwas Zeit zu nehmen und die eigenen Anforderungen mit anderen Usern fachlich zu diskutieren.


Zu Personal Firewalls generell:

http://visualgrafyx.com/publications/pffaq/

oder

http://www.stud.tu-ilmenau.de/~traenk/dcsm.htm#Firewall

Antwort 6 von Sascha H.

Hi!
Auf der Seite grc.com ist ein ganz guter Scanner. GRC steht für Gibson Research Corporation. Der Online Scanner selbst heisst Shiels Up.
Der direkte Link lautet https://grc.com/x/ne.dll?bh0bkyd2
Wenn Du schon Adaware hast, kann ich Dir auch Spybot Search&Destroy empfehlen. Gibt es z.B. auf www.chip.de

Antwort 7 von Schnoof

Also Z.A., daß Dein Beitrag keine Hilfe ist, weißt Du hoffentlich selbst. Ich denke, ich bin durchaus selbst in der Lage, zu entscheiden, was gut und richtig für mich ist.

Ich weiß, daß es andere Desktop-Firewalls gibt, die mehr Konfigurationsmöglichkeiten bieten als ZoneAlarm.
Ich weiß, daß es bessere Firewalls gibt als Desktop-Firewalls.
Ich weiß, daß man auch ohne Firewalls eine ganze Menge in Sachen Sicherheit machen kann.

Aber ich habe entschieden, daß ZoneAlarm für meine Zwecke völlig ausreicht. Ich bilde mir auch ein, daß ich selbst ausreichend gut informiert bin, um mein System und mein ZoneAlarm so zu konfigurieren, daß beide das machen, was ich will.

Danke Sascha. Werd ich ausprobieren.
Schnoof

Antwort 8 von Z.A.

Eine Hilfe sogesehen, dass man mal drüber nachdenkt, wozu man überhaupt so ein Pseudosicherheitspaket braucht. Vor allem, wenn man das eigene System mit Hausmitteln sicher bekommt.

Wozu also ein Programm installieren, das dir keine Sicherheit bieten kann? (Betrifft in der Regel alle Personal Desktop Firewalls)

Antwort 9 von Sascha H.

Hi Z.A.!
Wie Du argumentierst tun das viele.
Sicher ist es vor Verwendung einer Firewall das wichtigste sein System u.a. durch Windowsupdates auf den sichersten Stand zu bringen und z.B. bei XP die ganze unnötigen Dienste die z.B. die Ports 1900, 445, 5000, etc. verwenden auszuschalten. Aber ich finde eine Firewall ist dennoch wichtig, auch wenn man das möglichste am System getan hat um die Sicherheit zu gewährleisten.
Wie ist es ohne Firewall möglich bestimmte Programme, die vielleicht infiziert sind oder aber auch Spyware wie den Gain Trickler von DIVX PRO zu blocken? Du hast auch recht, dass man bei einer FW nachlässig wird und denkt man hätte das Fort Knox, aber ohne kann ich mir kaum vorstellen, dass es sicherer ist.

Antwort 10 von Schnoof

Die Sicherheit, die ich haben möchte, bietet es mir aber.

Es meldet mir irgendwelche Programme, die von meinem Rechner aus ins Internet wollen (z.B. irgendeine DLL-Datei als Anwedung, das war gleich die erste nach der Neuinstallation), und das kann ich dann unterbinden. Das würde ich ansonsten NIE mitkriegen und könnte gar nichts dagegen machen.

Und es blockt meine Ports vor irgendwelchen Scan-Versuchen von irgendwelchen 14-jährigen Kiddies. Das reicht mir. Den Rest kriege ich auch allein hin.

Dein Post brauchte ich nun wirklich nicht und es wahr auch keine "Hilfe sogesehen, dass man mal drüber nachdenkt". Ich habe drüber nachgedacht, bevor ich mir ZoneAlarm vor inzwischen über 2 Jahren installiert habe.

Dieses reine "Deinstalliere es, denn es bringt eh nichts" hilft NIE UND NIMMER. Mich nervt dieses Gerede kolossal. Irgendwelche Internet- oder Firewall-Anfänger verunsichert das höchstens.

Es ist OK, wenn man auf Nachteile von Desktop-Firewalls aufmerksam macht. Es ist auch OK, nachzuhaken, was der Hilfe-Suchende erreichen will, warum er eine Firewall haben will. Damit hilfst Du dann auch weiter. Aber Deine "ZoneAlarm-FAQ" kannst Du Dir - auf gut Deutsch gesagt - in Deinen Allerwertesten stecken!

Ich hoffe, ich habe Dich nicht beleidigt, das war nun nicht meine Absicht. Aber denkt doch alle mal drüber nach, wie Ihr hier bestimmte Themen einfach abblockt oder schlecht macht. "Hilfe" kann man das nun wirklich nicht nennen.

Danke!
Schnoof

PS: Also, der Online-Scan hat zumindest derzeitige Sicherheit ergeben. Aber meine IP bzw. die des Routers ist nicht versteckt.

Antwort 11 von Sascha H.

Dann unterstützt Dein Router wohl kein NAT. Das heisst er "versteckt" die IP Adressen, bzw. gibt ihnen virtuelle Adressen, die man selbst bestimmen kann. Versuch doch mal unter der Eingabeaufforderung den Befehl tracert
"Deine IP-Adresse" natürlich ohne Anführungszeichen. Dann durchläuft er nämlich die ganzen Stationen, über die deine IP läuft. Daran kannst du z.B. sehen, ob irgendein Router zu Deiner Sicherheit davor geschaltet ist. Besser noch wäre es wenn du die Adresse des Routers anpingst, bzw. den Befehl tracert verwendest, um zu sehen, ob er mit diesem Befehl deine IP-Adresse anzeigt. Verwendest Du ach einen Proxy-Server?

MfG, Sascha

Antwort 12 von Schnoof

Also, wir haben hier ganz simpel ein ein kleines lokales Netzwerk mit den üblichen 192.168.0.xxx IPs. Und mein Freund hat einfach das Internet sharing aktiviert (das hab ich jetzt einfach mal als Routing bezeichnet). Mit den lokalen IPs kann in den Weiten des Internets doch eh nichts angefangen werden, oder?

Und mein Freund hat eine der vielen T-online-IPs. Und wenn ich die traceroute, dann geht das über viele T-online-Server (obwohl ich eigentlich im selben Netzwerk bin?).

Bis denne!
Schnoof

Antwort 13 von Z.A.

Schnoof, du kannst ruhig und offen deine Meinung sagen, völlig Okay, auch wenn du Wörter benutzt, die den Admins übel aufstossen.

Nur du hast ein sogenanntes gefährliches Halbwissen. Das sieht man an deinem Satz: ZA blockt mir Scriptkiddis ab. *g* Die blockst du auch ab, wenn du NetBios und/oder die Datei und Druckerfreigabe deaktivierst. Es ist so einfach.

Aber bitte, lese dir die Links wenigstens mal durch und mach nicht einen auf Stur nach dem Motto: Was die anderen schreiben ist alles Quatsch, nur das bisschen, was ich weiß, das ist richtig. - Ein gewisser Ralf-Dieter hier aus dem Forum hat eine ähnliche engstirnige EInstellung..

Streiten über den Sinn und Unsinn will ich natürlich hier und jetzt auch nicht.

Mach dir mal ein paar Gedanken drüber.
Übrigens kommt die ZA FAQ NICHT von mir persönlich!

Antwort 14 von Schnoof

Nur ist es manchmal schlecht, wenn man die Datei-Freigabe einfach deaktiviert. Immerhin darf mein Freund durchaus von seinem Rechner aus in bestimmte Verzeichnisse auf meinem Rechner. Das soll er manchmal sogar. Nur andere Leute nicht, und dafür sorge ich auf verschiedenen Wegen (z.B. Paßwort).

Außerdem ging es mir nun wirklich nicht einfach nur um diese Scrippt-Kiddies. Das solltest auch Du mitbekommen haben. Und Du kannst ja nun nicht behaupten, daß ZA das überhaupt nicht macht. Diese Aufgabe erfüllt es bisher recht gut, denke ich.

Ich habe durchaus erkannt, daß dieses "FAQ" nicht von Dir war, aber Du verbreitest es wie Moses seinerzeit die 10 Gebote. Und es hilft wirklich absolut und überhaupt nicht.

Antwort 15 von Sascha H.

Im Prinzip ist die Bezeichnung Routing schon treffend. Mit den lokalen IP's kann das Internet an sich nichts anfangen, nur wenn man Netbios aktiviert hat, ist es damit theoretisch möglich, auf deinen Computer zuzugreifen. Hast du das normale Zonealarm, oder die Plus oder Pro Version? Hast du dort auch als Gateway die IP deines Freundes eingetragen?
Aber beim normalen Traceroute über die IP deines Freundes wird deine Adresse nicht angezeigt, oder doch?
Vielleicht liegt es aber doch nur an Windows 98. Läuft es an sich noch stabil, oder ist es auch schon am ruckeln. Schau dann unter Systemkonfiguration, ob es irgendwelche Konflikte gibt. Ansonsten musst du mal versuchen, ob ZA nach einer Neuinstalltion den gleichen Fehler ausspuckt.

Antwort 16 von Schnoof

Bisher scheint die Neuinstallation geholfen zu haben. Es ist noch nicht abgestürzt. Genaueres werde ich wohl erst nach ein bis zwei Wochen Benutzung wissen.

Hab das freie ZoneAlarm. Ich hab seine lokale IP in die Trusted Zone aufgenommen. Soweit ich das sehen kann, läuft alles, was ich irgendwie mache, immer über seine IP.

Mein gutes altes Win98 ist ansonsten erstaunlich stabil. Ich weiß nicht, was dieses vsmon zerschossen hat, ich hoffe es ist jetzt wieder in Ordnung.

Danke!
Schnoof

Antwort 17 von Z.A.

Sag mal schnallst du das nicht? Ich verbreite diese FAQ absolut nicht! Denn dann ständ die in vielen Threads. Diese FAQ steht nur hier!

Scheinbar hast du nicht mitbekomnmen, das du für einen harmlosen (!!!) Scan keine Firewall brauchst. Wozu auch?

Das artet aus, besser hören wir auf. Nur schade, das du ein wenig uneinsichtig bist. :-(

Gruß und Tschüss, ZA.

Antwort 18 von Sascha H.

Hi Schnoof!

Wahrscheinlich lag es wirklich an einem Konflikt mit Windows 98, wie auch immer der entstanden sein mag. Das mit dem ausknipsen der Firewall kann ich nach Deinen Beschreibungen auch recht sicher ausschließen. Dann noch viel Glück, dass es auch so bleibt. Habe zur Sicherheit auch noch das gute alte Windows 98 drauf, falls XP wieder Probleme macht. :-)

MfG, Sascha

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: