Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

"Dialer-Blocker" sinnvoll und empfehlenswert?





Frage

Hallo zusammen, ich möchte wirkungsvoll meine Internet-Telephonleitung gegen Dialer schützen und dabei möglichst auf Software auf meinem PC verzichten können. Mit einem Dialerschutz auf Hardwarebasis, d.h. mit einem sog. "Dialer-Blocker", soll dies möglich sein. Das Gerät wird zwischen Modem und Telephonanschluss geschaltet und erlaubt eine "White-List-Programmierung" mehrerer Nummern. 1. Hat jemand von euch mit solchen Geräten Erfahrung sammeln können? Taugt so ein Gerät als Dialer-Schutz wirklich? 2. Gibt es unterschiedliche Hersteller,Marken bzw. Modelle? 3. Existieren evtl. Testberichte? Bitte schildert mir eure Erfahrungen und teilt mir mit, ob diese Geräte empfehlenswert sind. Danke und Gruß an alle. Bluebonito

Antwort 1 von Floooooo

Hast du schonmal dran gedacht, einfach eMails usw. auf Viren zu prüfen und beim Surfen nicht auf alles klicken was Titten hat?
Dann sollte sich das mit Dialern ganz schnell von selbst erledigt haben.

wenn du sicher gehen willst, lässt du deinen Anschluss bei deinem netzanbieter dann einfach noch für ausgehende 0190/0900-Gespräche sperren und fertig.

Selbst wenn du dir nen Dialer einfängst: Meines Wissens musst du, wenns unwisentlich war, deine REchnung dafür nicht bezahlen.

Antwort 2 von Beck Gerhard

Hallo, ich hatte einen Dialer-Blocker, na gut das Ding funktionierte einigermaßen, aber der 100%ige Schutz ist der auch nicht, ganz "gemeine" Dialer wählten sich ab und an doch wieder ein - der beste Dialerblocker ist - 0190 usw. Nr. bei der Telekom sperren lassen, dann haste für immer Ruhe, oder auf TDSL umsteigen.
Gruss GB

Antwort 3 von UhuStic

Hallo

Sinnvoll ist auf alle Fälle, es seim Du hast soviel Kohle und weißt nicht wohin damit...

:-)

[Url]http://www.yaw.at[/url]

http://www.wt-rate.com/frameset.htm?http%3A//www.wt-rate.com/fr...

Gruss

Antwort 4 von Check

Wenn der Dialer-Blocker alles blockt außer deiner Einwahlnummer sollte alles perfekt sein.

Aber diese Aussage ist ja wohl totaler Blödsinn:
Zitat:
...und beim Surfen nicht auf alles klicken was Titten hat?
Dialer gibt es auf jeder Art von Seiten. Und du sollest ausgelacht werden, wenn du mal einen Dialer hast...

Antwort 5 von Bluebonito

Hallo Floooooo,

du meinst also, sexuelle Enthaltsamkeit wäre der beste Dialer-Schutz? Hmmh - also ich werd´mal darüber nachdenken.
Hab´auch mal ´was von "Saver Sex" gehört - meinten die damit etwa nicht auch sog. "Dialer-Blocker"? :))

Mir wurde gesagt, dass die Rufnummersperrung von 0190/0900er Nummern sinnlos sei, wenn der Dialer weitere Vorwahlnummern vor 0190/0900 - also z.B. 0100190/0130900 platziert?!

Besser also doch keinen Internet-Sex mehr - ihr verderbt einem auch alles!:)

Gruß

Bluebonito

Antwort 6 von Floooooo

@Check:

Oh... sorry, ich hab die Ironie-Tags vergessen...

Aber ehrlich: Ich habe mich mal aktiv auf die Dialer-Suche begeben - und habe auf allen Seiten, auf denen man so normal surft, nix dergleichen gefunden - ist auch logisch, denn die meisten davon sind seriös.

wer dagegen hauptsächlich im Hardcore- bzw. [ZENS] und Serialbereich unterwegs ist, erhöht seine "Chance" beträchtlich.

Der Kern hinter meiner Aussage sollte eher sein: Wer es bis jetzt noch nicht gelernt hat, dass man nicht jedem "Um unsere Spezialsoftware blablubb zu installieren, klicken Sie hier auf ok" folgen sollte, der ist meiner Ansicht nach tatsächlich selbst schuld.

Außerdem habe ich ja auch Tipps gegeben, wie man das Problem umgehen kann.

Und, achja:

Zitat:
Dialer gibt es auf jeder Art von Seiten. Und du sollest ausgelacht werden, wenn du mal einen Dialer hast...


1.) Wie ich schon erwähnte: Rechnungen, die aus Dialereinwahlen resultieren, müssen NICHT bezahlt werden - insofern hätte ich kein Problem damit

2.) Ich habe leider einen Internetzugang übers Netzwerk - da tun sich Dialer schwer.... ich hab mir mal - glaubs mir, oder nicht - absichtlich einen gezogen, und der arme Kerl beschwerte sich, dass er kein Modem finden kann... :-)


Antwort 7 von Floooooo

@Bluebonito:

Zitat:
Mir wurde gesagt, dass die Rufnummersperrung von 0190/0900er Nummern sinnlos sei, wenn der Dialer weitere Vorwahlnummern vor 0190/0900 - also z.B. 0100190/0130900 platziert?!


Lies dazu mal: http://www.dialerschutz.de/home/Schutz/body_schutz.html , Kapitel 'Teure Nummern sperren' - das bestätigt meine Ansicht: Hast du eine Rufnummernsperre für die teuren Nummern kann sich der Dialer auf den Kopf stellen - ES GEHT NICHT sich einzuwählen.

Antwort 8 von UhuStic

@Floooooo

Es muß nicht nur Hardcore sein....

Nimm doch nur mal das Beispiel

Hausaufgaben.de

Brauchst nur noch OK klicken.....



Antwort 9 von Bluebonito

Hallo Floooooo,

also jetzt bin ich aber wirklich sehr enttäuscht von dir: Du schreibst, dass du dir "absichtlich" einen "Titten-Dialer" gezogen hast? Na hör´mal - sowas macht man(n)/frau doch nicht!

Auch du solltest doch beim Surfen gerade "nicht auf alles klicken, was Titten hat."

Spaß bei Seite: Ich danke euch allen für eure Mühen, mir ein Meinungsbild zu verschaffen.
Ganz besonders danke ich aber dem Floooooo, der mich wieder zurück auf den Pfad der päpstlichen Tugend geleitet hat. :)))) Glaubte mich schon verloren!

Grüße an alle!

Bluebonito


Antwort 10 von Check

Ich bin ebenfalls nicht von Dialern gefähredert.

1. Ich habe DSL.
2. Ich habe ein Netwerk.
3. Ich verwende Windows nicht.
4. Hausaufgaben.de hatte mal einen anderen Betreiber und war mal seriös... So wie xpantispy.de. Eigentlich eine Unverschämtheit von den Betreibern, einfach die Domains weiterzuverkaufen.
5. Wer ist so blöd und installiert sich beabsichtigt ein nutzloses Dummheits-Programm?

Antwort 11 von Frank1

Zitat:
Es muß nicht nur Hardcore sein....


Was ist eigentlich Hardcore :-)

Uhu had recht - nen Dialer kann man sich fast überall einfangen - ich hatte einen auf der News-Seite von Freenet - bloß weil ich auf eine "brandaktuelle" Nachricht geklickt hatte - war dann ne Werbung - geschickt getarnt...
Hat dann aber auch geweint, weil kein Modem gefunden.

Bringst doch aber nicht - beim Provider die Dialer sperren lassen - kostet meist nen kleinen Obulus (bei T-O glaub ich so 7 €) Aber das Risko geht auf den Provider über. Aktuelle Rechtsprechung schützt zwar den User, aber die Beweislast bleibt beim User, und wer will sein infiziertes System gerne dem Richter vorführen.
Also sperren lassen - kostet einmalig, belastet das Sytem nicht und braucht keine Hardware...

mfg frank




Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: