Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Peer-to-peer via Bluetooth





Frage

Schon wieder ich mit einem Netzwerkproblem... also dieses Mal versuche ich, mein Dell NB, WinXP und mein Asus NB, W2k via Bluetooth zu verbinden im Sinne einer Peer-to-peer Verbindung. Die NBs lassen sich verbinden,d.h. ich bekomme die Frage "Bluetooth-Gerät will Verbindung aufnehmen, soll das erlaubt werden..",aber ich kann danach nicht auf den jeweils anderen NB zugreifen. Hat das jemand von Euch besser im Griff ? MlG C,

Antwort 1 von Caramelle

Und hoch damit..

Antwort 2 von TheBlackBird_

Hi,

Ich habe die Sache zwar in Ermangelung von passender Hardware ueberhaupt nicht im Griff, aber evtl. kann ich einige Denkanstoesse liefern. ;)

Berechtigungsprobleme schliesse ich bei Dir einmal aus, da wir ja wissen, dass die von Dir beschriebenen Rechner ueber andere Medien (LAN, WLan) schon in Verbindung getreten sind.
Bleibt also das Medium selbst, bzw. dessen Config.
Wenn wir nun davon ausgehen, dass die Bluetooth-Adapter als "simple" Netzwerkadapter behandelt werden koennen (ist das eigentlich so?), dann gilt es, die Protokollbindungen zu pruefen. Ist also die Datei- und Druckerfreigabe jeweils an den Adapter gebunden? Wie sieht es mit einem Uebertragungsprotokoll aus? Haben die jeweils eine IP? (Wenn sie denn eine brauchen.) Wenn ja, welche? Windowseigene Firewall fuer die jeweilige Netzwerkverbindung deaktiviert? Du siehst, ich weiss nicht wirklich darueber bescheid.
Wie sieht es mit der BT-Software aus? Was sagt denn dort die Hilfe? Was sind dort fuer Protokolle/Dienste aktiviert?
Schau einmal, ob Dir dieser Artikel hilfreich ist.

btw: So langsam interessiert es mich aber, was Du da so treibst. Du testest unterschiedliche Medien um PC's zu vernetzen, Du waelzt Buecher, Du machst und tust. Ist das eine Art Fort-/Weiterbildung? Oder einfach nur Lust, Laune und unbaendiges Interesse an der jewiligen Technik?

Cu TheBlackBird ®

Antwort 3 von Caramelle

Hallo BlackBird,
nein keine Weiterbildung oder dann höchstens eine unter dem Motto "Trial and error". Wenn ein elektronisches Gerät nicht das tut was es soll, dann "verbeisse" ich mich wochenlang in das Problem; völlig egal, ob es dabei um unseren Kartenplotter auf dem Boot oder um mein neues Notebook geht.
Die aktuelle Situation ist wie folgt: Notebook Nr.1(Dell Inspiron8600,WinXP)ist neu, hat integriert WLAN(802.11b/g) und Bluetooth.Notebook Nr.2(Asus, W2k) hat PC-Steckkarten WLAN(802.11b) und Bluetooth(Socket), kommuniziert problemlos mit meinem Router fürs Internet und mit Nokia6210i für die mobile Einwahl ins Internet (per Dialup und GPRS).Als Rechner Nr.3 gibts es noch einen Desktoppc mit WinXP, der gehört meinem 81j.Vater und der soll dann per LAN-Kabel auch mit Nr.1 Daten austauschen - aber soweit bin ich noch nicht ;).
Die Peer-to-peer Verbindung Nr.1 mit Nr.2 klappt grundsätzlich, aber die integrierte PC-Card im Dell muss ich tauschen (Hardwareproblem, der Dell Supporter hat bestimmt schon Albträume, in welchen ich die Hauptrolle spiele..). Per gekreuztem Kabel klappt besagte Verbindung, natürlich muss ich jeweils meine Norton Firewall deaktivieren. Die Verbindungsaufnahme 1 zu 2 klappt eigentlich auch. Ich kann bei Nr.2 zwischen COM 5 und COM6 wählen, scheint keine Rolle zu spielen, welche ich nehme. Nr.1 fragt mich jeweils, ob ich die Verbindungsaufnahme erlaube u.s.w., aber in der Netzwerkumgebung ist der jeweilig andere Compi nicht zu sehen und - trotz entsprechender Freigaben - kann ich nie Zugriff auf den anderen Rechner nehmen.Der Bluetoothsender in Nr.1 sollte o.k. sein, der Treiber aktuell, er arbeitet gut mit dem Natel zusammen für eine Dial-up-Verbindung; leider geht GPRS nur bei einer Kabelverbindung NB-Natel. Die Dell Bluetooth Software unterstützt GPRS nicht und die Nokia Software für das Bluetooth Modem läuft nicht auf Nr.1.
Wahrscheinlich sind jetzt alle Klarheiten beseitigt ..jedenfalls tausche ich als nächstes die TrueMobile1400 bei Dell und benutze unterdessen die TIWLAN-Card für den drahtlosen Zugang ins Internet. Dann werde ich weiterhin versuchen, diese verflixte Bluetooth-Verbindung hinzukriegen (aus Prinzip...)Eventuell muss ich die Geräte erst per jeweiliger Bluetoothsoftware koppeln und dann auf Nr.1 unter XP mit dem Netzwerkassistenten eine erweiterte Verbindung herstellen.
Man wird noch von mir hören und ich schau mir jetzt noch diesen Link an, den Du angegeben hast.

MlG

C.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: