929 Aufrufe
Gefragt in Mainboard CPU RAM von
Hallo Leute!

Ich möchte mir ein PCsystem zusammenbauen, komplett aus älterer, gebrauchter Hardware, Zweck soll sein: Das Übliche, wie Internet, Office, Bilder und Videos ansehen (...und kein Krach machen soll's, sich im Stromverbrauch bescheiden geben, gemessen an den bescheidenen Aufgaben).

Folgende Hardware habe ich:
- Board MSI K8T Neo2 V2 mit 2x PATA, 2x SATA
- 80GB PATA (IDE) 2,5" HD mit Adapter für 'Normal-IDE/2,5"-IDE'
- 250GB SATA
- 2x Optische LW IDE
- Floppy
- BS: Win XP pro

- Athlon 64 X2 4200+ (für Sockel 939)
- 2x 3200/400-DDR á 512MB
- Irgendwas GeForciges an Grafik (egal)

Das Vorhaben:
- Die 2,5"-IDE soll die Betriebssystemplatte werden, weil sie leise, stromsparend und ausreichend schnell ist (for me).
- Die 250GB SATA-HD soll nur ab und an per Festplatteneinschub eingesteckt werden (evtl. Hot-Plug), wenn es gilt, Daten zu sichern (und weiter anzuhäufen).
Ansonsten hat die dicke SATA nix im System zu suchen.

Und schon geht's los: Leider komme ich mit dem MoBo-Handbuch nicht weiter - meine Fragen:

1. Um XP auf der IDE einzurichten, muss ich ja beim Setup im Prinzip nicht an 'AHCI/Press F6...' denken. Wie sieht es aber bezüglich Treiber für den SATA-Controller aus, wenn ich anschließend die SATA-HD (oder vllt. mal SATA-Brenner) anschließen will?
2. Sollte die SATA-HD bei der Installation im System hängen?
3. Müssen trotz "Auf-IDE-Installation" des BS beim Setup über F6 die Treiber für SATA auf der Diskette bereit liegen oder müssen/sollen/können die später installiert werden?
4. Wie müssen im gegebenen Fall die Bios-Einstellungen gemacht werden?

Freue mich über kompetente Vorschläge!

Tirami-Sue

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von lutz1965 Profi (18.8k Punkte)
Hallo

klemm erstmal nur die IDE Platte dran und installiere XP, danach dann alle Mainboardtreiber (auch die Sata Treiber)
Nach der kpl. Install den PC runter fahren und die Sata Platte einbauen... PC neubooten und Sata Platte erkennen lassen...fertig

Gruss

Lutz
0 Punkte
Beantwortet von
Danke, das klingt ja unkompliziert - und beim Installieren muss das BIOS für die (Boot?-)HD 'normal' auf IDE stehen... und so bleiben, auch wenn mal die SATA-HD dranhängt?
...