619 Aufrufe
Gefragt in DSL von halfstone Profi (14.8k Punkte)
Hi,

ich bin ja per Kabel bei früher Primacom jetzt Pyur und hatte einige Probleme mit der Geschwindigkeit.

Als dort angerufen hab meinten sie, sie bräuchten Screenshots von [url]http://breitbandmessung.de[/url] nur das würde offiziell sein und was bringen. Meine Screenshots von [url]https://www.wieistmeineip.de/speedtest/[/url] von vor zwei Monaten würden nichts bringen, da jetzt nur noch die von Breitbandmessung gelten würden.

Also Ärger groß aber gesagt getan und oh Wunder, seit ich dort ständig Messungen durchführe ist der Anschluss wieder tutti.

Die Dame am Telefon klang auch so, dass wenn dort Probleme auftreten würden, diese dann sofort automatisch in die Technik weitergeleitet würden.

Klingt für mich vernünftig, aber vernünftig hab ich halt die Provider noch nie erlebt.

Daher meine Frage an euch mit Erfahrungen bezüglich zu langsamen DSL- oder Kabelanschlüssen und mit der Seite Breitbandmessung.

Viele Grüße

Fabian

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (14.8k Punkte)
Vielen Dank für eure Beiträge,

wie gesagt, ich dachte nicht an eine irgendwie magisch geartete Weise,
wie sich die Internetzugänge durch einen Speedtest auf
Breitbandmessung.de von alleine wieder gerade richten.

Eher an eine, zugegebenermaßen schon auch träumerische
Vorstellunge, wenn der Staat schon eine Möglichkeit einrichten die
Geschwindigkeit von Internetzugängen möglichst neutral zu messen,
dass er dann auch gleich mit den Daten die Bösewichte zur
Rechenschaft ziehen könnte. So hätte man ganz einfach die "bis zu"
Unart der Anbieter verhindern können.

Ich finde, wir sollten beim Bezahlen dieser "bis zu 50 000 MBit/s" auch
ein "bis zu" für den Kunden einrichten.

Tja, da hab ich unserem Staat wohl etwas zu viel IT und Ideenreichtum
zugetraut.

Gruß Fabian
...