115 Aufrufe
Gefragt in Smartphone von halfstone Profi (14.7k Punkte)
Hi,

ich wurde gerade gefragt ob es die App iMuscle2 nur für das iPhone gibt, und wahrscheinlich ist das so. Sie kostet ca. 4,50 Euro.

Da kam mir der Gedanke, dass die meisten mir bekannten wirklich guten Apps nur für das iPhone gemacht sind.

Erklärbar ist das natürlich durch die höhere Zahlungswilligkeit von iPhone Benutzern und durch die vielen Möglichkeiten bei Android auch andere AppStores zu nutzen von denen es ja ein paar gibt wo man eigentlich alle sonst kostenpflichtigen Apps auch kostenlos installieren kann.

Wie ist da eure Erfahrung? Oder geht mir das gerade so da ich momentan viel mehr mit dem iPhone mache?

Viele Grüße

Fabian

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (19.7k Punkte)

Hallo Fabian,

eine gleichnamige App imuscle 2 gibt es auch für Android. Und weil die Android Kunden nicht zu zahlungswillig sind, kostet die dort auch nur € 1,79 cheeky Nach Überfliegen der Beschreibung könnte das die gleiche App sein, wie bei Apple, das kann ich aber nicht sicher sagen.

Grundsätzlich ist es natürlich Geschmackssache, was du als "gute App" bezeichnest, ich denke aber, Apple und Google nehmen sich da nicht viel. Beide Betriebssysteme sind sehr weit verbreitet und für die Softwerker, die Apps entwickeln ist es durchaus lohnend, die für beide Systeme zu übersetzen und anzubieten. Mir fehlt auf meinem Android Handy jedenfalls nichts Essentielles und dabei nutze ich ausschließlich Google Play und keine anderen Marktplätze für Apps, weil mir das dich nicht ganz geheuer ist.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (14.7k Punkte)
Hi computerschrat,

und Danke für den Hinweis, da hab ich mich mal wieder von einer Bekannten aufs Glatteis führen lassen. Ja das ist die gleiche App und die gibt es sowohl für iOS als auch für Android nur ist sie auf Android weniger als halb so teuer. Das ist ja echt der Kracher, das heißt ja, die iPhone Benutzer sind bereit wesentlich mehr Geld für Apps auszugeben als Android User.

Ok, das sagen ja auch die Statistiken, daher mein Gedanke, dass man aufwändige Apps lieber mal für iOS macht als Android.

Würde mich mal interessieren ob die weitere Verbreitung von Android (glaube 80% zu 20 % iOS) das wieder wett macht.

Gruß und Danke

Fabian
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (13.1k Punkte)
Das mit dem Apps ist meiner Erfahrung nach ganz verschieden. Manche gibts nur für ein Universum, manche für beide (und andere) und es gibt auch welche, die sich je nach System unterscheiden.

Die offizielle Geocaching App zum Beispiel war lange Zeit nur unter iOS brauchbar. Die für Android bot nicht die Hälfte des Umfanges für den selben Preis. Inzwischen ist sie besser geworden und kostet auch nichts mehr.

Ich vermute, dass die Android-Welt aus Entwickler-Sicht vergleichbar mit dem PC ist. Da gibt es jede Menge verschiedener Hersteller, die sich mit ihrer Hardware natürlich von der Konkurrenz abheben wollen. Der Aufwand, das mit der Software unter einen Hut zu bekommen, ist bestimmt größer als für die relativ einheitliche Apple-Welt.

Gruß Flupo
...