2.3k Aufrufe
Gefragt in WindowsVista von tharra Einsteiger_in (45 Punkte)
Liebe Supportnet-Community,

ich habe vor kurzen meine Systemkomponenten ausgeatauscht un Überlege nun, auf Vista umzusteigen.
Erstmal die technischen Daten
CPU: AMD Phenom X4 9950 Black (4*2,8 (um 0,2 Ghz pro Core overclocked))
RAM: 4GB DDR2 (1066Mhz)
Grafik: 512MB PNY 8600GT
Festplatte: 2*1TB Hitachi
Meine Frage: Lohnt es sich für mich auf Vista umzusteigen, wenn ja welche Version? Ich nutze den PC zur Webseitengestaltung (Adobe Dreamweaver CS4), zur Videobearbeitung (verschiedenste Programme) und zum Surfen.Spiele mache ich auf dem Rechner keine. Ich habe das Gefühl das XP das mit den 4 Kernen nicht so richtig geregelt bekommt, macht Vista das besser?
Schonmal Danke im vorraus.

MfG Tharrasque

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von loki2 Mitglied (481 Punkte)
Hi,

Von Deiner Hardware her kannst Du beruhigt auf Vista umsteigen (32 Bit Version). Vista nutzt bestehende Resourcen schon besser aus, ob sich das allerdings in der Praxis wirklch spürbar macht, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen. Versuch es einfach mal.

Zur Vista Version: Wenn Dein PC nicht in einem Firmennetzwerk (Domäne) hängt, würde ich Dir die Home Premium Edition 32 Bit empfehlen.


Gruß, Thomas
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Tharra!

Hmmm, deine Hardware mag dieses Betrtiebssystem zu 100 % unterstützen, nur solltest Du dir die Frage stellen was Du mit einem ´sterbenden´Betriebssystem anfangen willst das zu einem wählerisch mit älterer Software ist; nicht gerade, inbesondere für Windows-Anfänger, benutzerfreundlich (UAC-System => nervige Sicherheitsabfragen u. Bestätigungen) und zudem einen 2012 auslaufenden Software-Support, was wiederum dieses Betriebsystem ab diesem Datum endgültig u. offiziell für "Tot" erklärt!
Besser wäre es doch auf die ausgereiftere demnächst (=> in wenigen Tagen!) erscheinende offiziele MS-BETA-version von Windows 7 zu warten und sich diese KOSTENLOSE Beta-Test-Version bis zum 01.07.2009 ausgiebig anzuschauen und zu prüfen. Gerüchte weise soll in diesem Betriebsystem die früheren Fehler von VISTA weitgehend ausgemerzt wurden sein (=> keine lahmen Daten-Kopier / Verschiebeaktion; deutlich geringerer Resourchenverbrauch (=> Speicher & CPU-Auslastung); sowie eine verbesserte Oberfläche bzw. Bedienbarkeit nebst reduzierter sog. UAC-Funktionalität (=> Benutzerkontenverwaltung + -Steuerung) weniger nervige Restriktionen bezüglich Datenverwaltung; verbesserte / aktualisierte Treibereinbindung und Verfügbarkeit, verbesserte Softwarekompatibilität (=> insbesondere für ältere Software!) u v. m. , was den neugierigen Windows-User sicherlich aufhorchen läßt und zur probeweisen Installation der demnächst erhältliche BETA-Version von Windows 7 verleiten wird. (Lechz!--> Ein fast fertiggestelltes Betriebssystem für LAU! ...OOOooH,..Wau! ;-)

Meine Tip wäre also, lieber beim altbewährten Windows-XP zu bleiben und vor Jahresende auf die offizielle neue Version Windows 7 umzusatteln, damit erhälst Du zumindest ein verbessertes "Vista-Upgrade" das nicht nur weniger Ressourcen verbraucht sondern vorallem eine bedeutend längere System-Lebensdauer hat! Wer will oder kann sich schon in solch kurzen Lebenszyklen ständig mit neuen Betriebssystemen und der dazu passenden Anwendersoftware
eindecken? Sicherlich nur konsumverblödete Trendsetter die bedenkenlos alles Kaufen was nach Neuheit riecht;...Doch brauche ich das wirklich ???;....diese Frage sollte sich zunächst jeder stellen bevor er der IT-Industrie seine sauer verdienten ´Kohlen´in den ständig glühenden und nimmersatten ´Marketing-Ofen´ schmeißt! ;-)

Tschau...:-)
0 Punkte
Beantwortet von tomsan Experte (6.6k Punkte)
Ich habe das Gefühl das XP das mit den 4 Kernen nicht so richtig geregelt bekommt, macht Vista das besser?

Geht ja wohl auch um die Programme, die mit dem Regel klarkommen. Mir fällt eigentlich keine Software ein, die mehr Potential unter 4 Kernen entfaltet. (naja, evtl sehr sehr viele Programme gleichzeitig am Kerne ausreizen...)
Woher kommt Dein "Gefühl"? Was genau hakt denn wann?
0 Punkte
Beantwortet von tharra Einsteiger_in (45 Punkte)
Erstmal danke für die Antworten:
@Loki 2: Mein Rechner ist im Heimnetzwerk mit 2 anderen Rechnern (weiss nich ob das was ändert)
@DasOrakel: Darf sich denn jeder die BETA runterladen? Ich dachte das wäre nur für so IT-Spezis
@tomsan: Ich hatte früher nen Core2Duo E8xxx der hatte 3,2 oder so und da ging z.B. wenn im Hintergrund ein Video gerendert wird das surfen schneller als jetzt.
0 Punkte
Beantwortet von teerbaby Mitglied (525 Punkte)
Ich würde auch noch ca. 1 Jahr auf Windows 7 warten. Wenn du aber umsteigst würde ich auch gleich auf 64bit wechseln. Ich meine die CS4 unterstützt das schon und einige Videobearbeitungsprogs sicher auch. Zudem kannst du deine 4GB RAM voll nutzen bzw. noch aufrüsten.
0 Punkte
Beantwortet von dr-pu Mitglied (299 Punkte)
Hi Tharra,
hatte für ein paar tage ein laptop mit vista zu hause. Mir persönlich ist es zu aufwendig. Aber es kommt immer auf den benutzer und dessen ansprüche an. Denn mal ehrlich, was braucht man denn eigentlich, außer daß der rechner eine gute hartware hat, F.P.- Graka- CPU, Takt , DVD Br. usw. dazu EXEL, Wort, und Autlook, oder Autlook express. Natührlich zählt dazu auch eine gute internetverbindung. Ich bleibe bei meinem alten XP und und alles ist schön.
Gruß Dr. Pu
0 Punkte
Beantwortet von luke_filewalker Experte (3.3k Punkte)
Hi

Es sollte doch klar sein, dass sich eine solche Frage niemals generell beantworten lässt. Du wirst genausoviele unterschiedliche Antworten bekommen wie Leute hier antworten. ;-)

Ich kenne Vista schon seit Betazeiten, da wir selbst Software entwickeln und mit Vista testen müssen.

Privat habe ich mich bereits letztes Jahr dazu entschieden, das ich nicht auf Vista wechseln werde. Weil ich absolut nicht wüsste wozu ich das brauche. XP ist schön stabil, ausgereift und es läuft einfach alles darauf was ich brauche. Alles eine Frage des Standpunktes bzw. der persönlichen Vorlieben. Wenn man unbedingt ein DirectX10 Spiel zocken möchte... nun, dann "braucht" man wohl Vista.

In der Firma werden wir erst recht nicht auf Vista wechseln. Der Wechsel damals von Win 98 auf XP (was die Clients angeht) war sinnvoll und hat sich gelohnt. Vor allem was die Stabilität angeht. Aber der Wechsel von XP auf Vista wurde hier einstimmig als unsinnig beschlossen.
0 Punkte
Beantwortet von teerbaby Mitglied (525 Punkte)
Gibt ja jetzt ein Gerücht, dass man sein Vista kostenlos auf Win7 upgraden kann, wenn man es nach dem 1.7. kauft. Also, würde ich auf jeden Fall noch ein halbes Jahr warten. ;)
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Tharra und alle anderen Windows-7 Interessierten!

Hier auf Winfuture.de liegt bereit seine offizielle Ankündigung zum KOSTENLOSEN! aber auch zeitlich begrenzt nutzbaren, Download des neuen Windows-7-Beta-Version vor! Nehmt euch am Freitag den 09.01.2009 viel Zeit, denn die betr. Downloadserver von Microsoft werden sicherlich glühen! ;-)

Ach ja, bevor ich´s vergesse, hier die Nachricht :-) http://winfuture.de/news,44510.html

Der offizielle Windows-7-Beta-Release ist somit in greifbare Nähe gerückt und wie erwähnt für JEDEN Interessierten KOSTENLOS und bis zum 01.07.2009 erhältlich! Laßt euch diese Test-Chance nicht entgehen! :-)

Tschössi
0 Punkte
Beantwortet von Experte (3.2k Punkte)
nach golem.de sollte die beta 1 für Windows 7 schon übermorgen rausgegeben werden.
Jedoch habe ich keinen Durchblick, ob damit jez die server oder die Client Version gemeint is?

Ele
...