4.1k Aufrufe
Gefragt in Grafikkarten von timothy Mitglied (267 Punkte)
hallo,
ich habe das XILENCE ECO SERIES XP550.(12)G netzteil mit folgenden werten:
+3,3V 24,0A
+5V 15,0A
+12V1 17,0A
+12V2 14,0A
-12V 0,3A
+5VSB 2,5A
als garfikkarte möchte ich eien EVGA 9800GTX+ 512MB verbauen.
auf der herstellerseite steht nun, das diese einen 6-PIN stromanschluss und einen +12V connector mit mindestens 24A benötigt!
das netzteil hat aber leider nur maximal 17A auf einem +12V connector.
was sind denn diese +12V connectors?
die 6-PIN PCIe stromanschlüsse?
oder die 4-PIN für HDD´s und laufwerke? kann ich dann nicht einen adapter von 2x4-PIN (also dann 2x14A) für die laufwerke zu dem 1x6-PIN stromanschluss benutzen, damit ich schließlich die mindestens benötigten 24A habe?
oder muss ich mir doch ein neues netzteil kaufen???
wäre dankbar für antworten!
gruß,
Timothy.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
hi,

moderne Netzteile haben mehrere 12V Leitungen. In deinem Fall musst du per Adapter von beiden 12V Leitungen deines Netzteils auf PCI mit deiner Karte gehen. Dann kommst du auch auf die erforderlichen Ampere. Normal sollte so ein Adapter evtl. der Karte beiliegen. Wenn nicht, dann nachkaufen.
Der Adapter sieht so aus:

Adapter 2x Molex zu PCI

gruss
0 Punkte
Beantwortet von timothy Mitglied (267 Punkte)
hallo und danke für die antwort!
wie sehen diese +12V leitungen denn eigentlich aus?
sind das die 4-PIN, 6-PIN oder die 4-PIN Molex stromanschlüsse???
von den 6-PIN habe ich 1,
von den 4-PIN Molex: 3
und den mormalen 4-PIN: 3 (inkl. 1für´s mainboard)
0 Punkte
Beantwortet von Experte (9.8k Punkte)
das kannst du im link @1 sehen

vadder
0 Punkte
Beantwortet von
hi,

wie sehen diese +12V leitungen denn eigentlich aus?


Das sind die leitungen an denen mehrere Molex Stecker (flach, weiss, 4 polig) "hängen". Einfach mal zu den Begriffen Googeln!

Manche Netzteile bringen einen 6-PIN PCI Stecker für die Grafikkarte bereits mit. In dem Fall brauchst du keinen Adapter sondern nimmst diesen für deine Karte.

Im oberen Bild ist der schwarze Stecker der PCI-Anschluß für die Karte und die beiden weissen Stecker die Molex für das Netzteil(je eine 12V-Leitung).

Falls dir das alles zu hoch ist, dann lass das eine Werkstatt machen, denn falsche Verkabelungen können deine Hardware beschädigen!

mfg
0 Punkte
Beantwortet von
hi,

wenn du dich einmal zu deinem netzteil belesen hättest, wären die Fragen hier eigentlich überflüssigXILENCE Eco Series - 550W

Kabel 4: 1x PCI-E 6Pin (400mm)

Das ist dein Stecker für die neue Grafikkarte!

by bs
0 Punkte
Beantwortet von timothy Mitglied (267 Punkte)
ja, aber mir geht es jetz darum, dass auf der EVGA homepage steht:
Requirements:
Minimum of a 450 Watt power supply.
(Minimum recommended power supply with +12 Volt current rating of 24 Amp Amps.)
mir geht es jetz ausschließlich um die stromstärke die die grafikkarte mindestens benötigt!
meine +12V leitungen haben allerdings nur maximal 17A!
aber wenn die +12V leitungen die Molex stecker sind, warum scheibt das dann ein grafikkartenhersteller zu den mindestbedingungen die erfüllt werden müssen, damit die grafikkarte läuft??????
0 Punkte
Beantwortet von
Oh Mann,

du hast ein 550Watt Netzteil welches mit dem PCI-Stecker mit deiner Grafikkarte verbunden wird. Damit sind die zwei 12 V Leitungen außen vor. Über diesen PCI-Stecker wird deine Grafikkarte dann mit maximal 31 A versorgt( 17A+14A=31A).
Ohne den PCI-Stecker würdest du Mittels dem o.g. Adapter von beiden 12V Leitungen auch per PCI-Stecker auf die Karte gehen. Damit wären dann ebenfalls maximal 31A verfügbar. Da du aber den modernen PCI-Stecker für deine moderne Grafikkarte bereits an deinem Netzteil zur Verfügung hast nimmst du diesen PCI-Stecker. Damit ist die Stromversorgung für deine Karte dann bestens garantiert.

Wenn du das nicht verstehst, dann laß dir das bitte von einer Werkstatt machen oder sagen.

Ich bin hier jetzt weg!
0 Punkte
Beantwortet von timothy Mitglied (267 Punkte)
oh, ok!
vielen dank!
da bin ich wieder beruhigt!
ich hatte nur bedenken, weil auf meinem netzteil bei den 12V leitungen nur höchstens 17A standen, die vom hersteller angegebene mindeststormstärek allerdings 24A beträgt.
aber das hat sich ja erledigt.
also nochmals vielen dank an alle!
0 Punkte
Beantwortet von
Mal eine angehängte Frage:
Da die 4pin-12V-Leitung ja zB für ein optisches Laufwerk benötigt wird, stehen dann theoretisch ja wieder weniger Ampere für den 6pin-PCIe Stecker zu Verfügung?
Ich bin nämlich bis jetzt aus den Spezifikationen meines Netzteils (2x 16A bei +12V) auch noch nicht so wirklich schlau geworden.
0 Punkte
Beantwortet von
Da die 4pin-12V-Leitung ja zB für ein optisches Laufwerk benötigt wird, stehen dann theoretisch ja wieder weniger Ampere für den 6pin-PCIe Stecker zu Verfügung?


ja, theoretisch. Was für dich wichtig ist, ist die Erkenntnis, dass bei Netzteilen mit mehreren 12V-Leitungen ohne PCI-Grafikkarten Anschluß, die max. Ampere der 12V-Leitungen, sich aus der Summe der einzelnen Leitungen ergeben. Beispiel:

du hast ein NT mit zwei 12 V Leitungen. Der Hersteller gibt pro Leitung 16A an. das bedeutet für den Grafikkartenbetrieb, dass die beiden
12 V-Leitungen an die Karte müssen. Entweder per Adapter oder die Karte hat zwei 12V Anschlüsse (dann ohne Adapter).

Zurüch zur Ausgangsfrage. Da die anderen Komponenten des PCs ( Netzteillüfter, Bord, Laufwerke usw.) auch immer eine gewisse Leistung benötigen, stehen die max. Werte praktisch auch nie für die Grafikkarte allein zur Verfügung. Deshalb sollte man durchaus auf ein Netzteil mit einer gewissen Leistungsreserve zurückgreifen. Andererseits benötigen auch die Grafikkarten nicht ununterbrochen die max. Leistung sondern nur im 3D Betrieb und auch dort nicht durchgehend.

Für dein Netzteil bedeutet das, dass du theoretisch per 6pin-PCIe zwar 32 A hast. Diese aber zum einen nicht ganz zur Verfügung stehen (da auch andere 12V verbraucher im Rechner werkeln) und zum anderen gibt es auch keine Karte, die wirklich 32 A zieht. In der Regel sind die Karten mit 24A gut versorgt. Von Sli oder Crossfire reden wir hier aber nicht.

mfg
...